Obst und Gemüse – am besten fünfmal am Tag

Viele Menschen wollen sich so gesund wie möglich ernähren, wissen aber nicht so recht, wo sie anfangen sollen. Ausgewogen soll die Ernährung auf jeden Fall sein, denn dann ist sie auch gesund. Sich gesund zu ernähren, ist nicht allzu schwer. Obst und Gemüse gehören dazu, ebenso wie Vollkornprodukte, die für die notwendigen Ballaststoffe sorgen. Fisch und weißes Fleisch sind eine Ergänzung für die gesunde Ernährung, genauso wie Hülsenfrüchte und Nüsse.

Eine besonders wichtige Empfehlung ist es aber, mindestens fünfmal pro Tag Obst und Gemüse zu essen. Seit 20 Jahren gilt das Motto „5 am Tag“, und damit ist es die vielleicht bekannteste Ernährungsformel in Deutschland. „5 am Tag“ gehört zu den zehn Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und sie gilt für Kinder ebenso wie für Erwachsene.

Was können Obst und Gemüse für die Gesundheit tun?

Eine Ernährung, die viele pflanzliche Produkte enthält, hat für die eine Vielzahl von Vorteilen. Wer viel Obst und Gemüse isst, kann damit effektiv Krankheiten vorbeugen. Viele Studien zu diesem Thema belegen, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen dem, was gegessen wird und den in Deutschland häufig vorkommenden Krankheiten gibt. Die Zahl der Schlaganfälle, der koronalen Herzerkrankungen, von oder Diabetes Typ 2 kann reduziert werden, wenn die Ernährung stimmt. Wer viel Obst und Gemüse isst, senkt das Risiko, einen Herzinfarkt, Schlaganfall oder Darmkrebs zu bekommen, deutlich.

Viele gesunde Vorteile

Ganz gleich, um welche Sorte Obst es sich handelt, es sind immer wahre Powerpakete mit gesunden Inhalten. Dazu gehören Magnesium, Kalium, Beta-Carotin, Folsäure sowie die A und C, und auch Ballaststoffe machen Obst unverzichtbar. Jede Frucht hat ihre ganz eigene Mischung aus gesunden Inhaltsstoffen. Kein Nahrungsergänzungsmittel ist in der Lage, die gesunde Wirkung von frischem Obst zu toppen. Obst und Gemüse haben immer einen natürlichen Ursprung und schmecken lecker, egal ob frisch oder unverarbeitet.

Dazu kommt die mehr als große Vielfalt an Obst- und Gemüsesorten. Dies bringt Abwechslung auf den Speisezettel und jeder findet schnell die Sorte, die besonders gut schmeckt. Alle, die viel ballaststoffreiches Obst und Gemüse essen, können außerdem noch abnehmen, und zwar, ohne das Gefühl zu haben, auf etwas verzichten zu müssen.

Die Grundpfeiler für ein gesundes Leben

Gemüse und Obst sind so etwas wie die Grundpfeiler oder das Gerüst für ein gesundes Leben. Gesund sind sie alle, aber einige Sorten haben, in Bezug auf die Gesundheit, die Nase ganz weit vorn:

Blaubeeren und Heidelbeeren

Diese Beeren sind nur zu empfehlen. Sie haben sehr wenig Zucker und halten den Blutzuckerspiegel im gesunden Gleichgewicht. Sie schmecken pur genauso gut wie im Müsli, im Joghurt oder als Zutat im Smoothie. Neben vielen Ballaststoffen enthalten die Beeren sehr viel Vitamin C und sie schützen die Zellen vor oxidativem Stress.

Erdbeeren

Erdbeeren gehören zu den besonders gesunden Obstsorten. Sie sind nicht nur Spitzenreiter beim Vitamin C, sie sind zugleich Schlankmacher, da 100 Gramm nur 32 Kalorien haben. Eisen und Folsäure sind ebenfalls in der leckeren roten Frucht zu finden. Die Erdbeere hat einen hohen Kalzium-Gehalt, was die Knochen schützt und enthält Kalium sowie Magnesium, die für die Herzgesundheit wichtig sind.

Äpfel

„One apple a day keeps the doctor away“ heißt es in einem englischen Sprichwort. Ein Apfel am Tag und man braucht keinen Arzt mehr. Der Apfel ist die beliebteste Obstsorte in Deutschland, er hat kaum Kalorien, dafür aber jede Menge Vitamin C, B und E, dazu gesellen sich noch Kalzium und Mineralstoffe, die unter der Schale sitzen. Daher ist es immer besser, einen Apfel mit Schale zu essen.

Wer etwas für seine Gesundheit tun will, sollte neben Obst auch viel frisches Gemüse essen.

Zu den gesündesten Gemüsesorten gehören:

Paprika

Die farbenfrohe Paprika hört zu den Nachtschattengewächsen und ist reich an Vitamin C. Paprika greifen die Fettspeicher im Körper an und helfen dabei, das unschöne Bauchfett wieder loszuwerden. Dazu kommt, dass Paprika den Appetit zügeln. Wer also abnehmen will, ist bei diesem Gemüse immer richtig.

Grünkohl

Kein anderes Gemüse hat so viele Nährstoffe wie der Grünkohl. Der hohe Gehalt an Vitamin C und K, sowie Kalium, Beta-Carotin, Folsäure und viele B-Vitamine machen das klassische Wintergemüse gesund. Vor allem für , die ein erwarten, ist Grünkohl wichtig, da das Blattgemüse eine große Menge an Folsäure bietet.

Brokkoli

In der Liste der gesündesten Gemüsesorten darf auch der Brokkoli nicht fehlen. Das Gemüse aus der Familie der Kreuzblütler enthält viele Vitamine sowie Zink, Kalzium, Beta-Carotin und mehr Vitamin C als eine Zitrone. Durch den hohen Wasseranteil sorgt der Brokkoli zudem für eine schlanke Linie, 100 Gramm haben nur 30 Kalorien.

Viele leckere Ideen für fünfmal am Tag

Fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag – vielleicht klingt so etwas nach viel, ist jedoch einfach umzusetzen. Zwei Tomaten, ein Salat und drei Möhren, eine Handvoll Erdbeeren, ein Apfel, und schon sind es fünf gesunde Portionen für den Tag. Das Obst und das Gemüse kann man natürlich ganz nach Vorlieben austauschen, aber ein Apfel sollte nach Möglichkeit immer dabei sein. Wichtig ist es, Obst der Saison zu essen. Im Frühsommer ist Beerenzeit, wenn Erdbeeren, Johannisbeeren und Himbeeren reifen, im Sommer kommen die Heidelbeeren und im Herbst die leckeren Brombeeren dazu.

Äpfel, Birnen und Pflaumen, Kirschen und Mirabellen vervollständigen das Bild der Obstsorten, die je nach Saison fünfmal am Tag gegessen werden sollten. Die Exoten, wie die vitaminreiche Kiwi, die Mango oder die Papaya sind ebenfalls eine gute Idee für die „5 an einem Tag“.

Fazit

Das ganze Jahr über werden Obst und Gemüse auf den Märkten und in den Geschäften angeboten. Daher ist es nicht allzu schwer, sich die Lieblingssorten auszusuchen und sie immer wieder anders zu kombinieren. Für die Kinder gibt es dann neben dem Pausenbrot noch frisches Obst in den Schulranzen, und für die Erwachsenen muss es nicht immer das fettige Essen aus der Kantine sein. Warum nicht mal ein gemischter Salat mit frischem Obst zum Nachtisch? Die abendlichen Snacks vor dem Fernseher lassen sich problemlos durch einen bunten Obstteller oder eine Rohkostplatte zum Knabbern ersetzen. Wer bis ins hohe Alter gesund bleiben will, ist gut beraten, fünfmal am Tag eine Handvoll Obst oder Gemüse zu essen. Mit Erdbeeren, Äpfeln und Co. lassen sich nicht nur Krankheiten verhindern, sie schmecken auch noch sehr lecker.

Obst und Gemüse - am besten fünfmal am Tag

Bild: © Depositphotos.com / Wavebreakmedia

Obst und Gemüse – am besten fünfmal am Tag