Tipps rund ums Schwanger werden

Tipps-rund-ums-Schwanger-werden

Nicht jede Frau wird einfach . Während es bei einigen Paaren oder Frauen als Unfall bezeichnet wird, versuchen es andere erfolglos über einen längeren Zeitraum. Bei einem Blick auf die Theorie sollte es bei dem richtigen Zusammenspiel der Zeiträume zwischen Eisprung und Geschlechtsverkehr problemlos zur Schwangerschaft kommen. Anders verhält sich die Praxis, bei der mehrere Faktoren einfließen und somit die Entstehung der Schwangerschaft unterbinden. Mit einigen Tipps kann aktiv zur Verbesserungen der Chancen erhöht werden.

Vorsorglicher Arzttermin

Bei einem der regelmäßigen Arzttermine, die eine Frau beim Frauenarzt haben sollte, kann der nahende angesprochen werden. Dies geschieht idealerweise mindestens drei Monate vor dem Absetzen der Verhütungsmittel. Dabei bleibt ausreichend Zeit um den Rötelnschutz zu kontrollieren und gegebenenfalls aufzufrischen. Bei diesem Gespräch rät der Arzt zu einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung, die unter anderem Vitamine und Mineralstoffe enthält. Bereits ab dem ersten Moment der Schwangerschaft sollte das rundum gut und ausreichend versorgt werden. Daher wird oftmals Folsäure verschrieben, die schon ab dem Moment der ersten Versuche eingenommen werden sollte. Als weitere Punkt sollte bei diesem Termin die Untersuchung auf Geschlechtskrankheiten vorgenommen werden. Bei einem anderen Arzttermin, nämlich beim Zahnarzt, sollte die Gesundheit der geklärt werden. Dies ist noch wichtig, wenn sich Amalganfüllungen im befinden.

Zeit als Grundfaktor

Stress entpuppt sich in der Praxis nicht nur als störend, sondern kann das Schwanger werden verhindern. Der weibliche Körper reagiert teilweise sehr empfindlich auf Reize von außen, was zu einer Blockade führen kann. Zeit sollte nicht nur zur Stressreduzierung bestehen, sondern ebenso für die Zweisamkeit. Diese ist die Grundvoraussetzung zum Schwanger werden. So muss zum Schwanger werden Zeit für den Geschlechtsverkehr eingeplant werden. Bei den Tagen um den Eisprung und den fruchtbaren Tagen wird geraten, dass mindestens jeder zweite Tag Sex gehabt werden sollte. Dabei gibt es Stellungen, die das Schwanger werden bis zu einem bestimmten Punkt unterstützen, da tiefer in die Frau eingedrungen werden kann. Die Stellungen sind dennoch sehr unterschiedlich, wodurch selbst beim Kinderwunsch keine Langeweile aufkommen muss. Alles in allem sollte Sex nicht nur um den Wunsch zum Schwanger werden gehen, sondern in erster Linie um Spaß. Bei mehreren Versuchen sollte bedacht werden, dass bei zu häufigem Geschlechtsverkehr die Qualität der Spermien sinkt.

Gesundheit beachten

Körperliche Fitness wirkt sich positiv auf den Wunsch des Schwanger werden aus. So bietet es sich an, dass man sich viel bewegt. Ob bei der Arbeit oder Sport, schwimmen oder laufen, die Art der Bewegung ist hierbei zweitrangig. Beim Kinderwunsch sollte es sich dennoch keinesfalls um Leistungssport handeln. Es ist erwiesen, dass regelmäßiger, moderater Sport die Fruchtbarkeit erhöht. Bei der Ernährung ist beim Wunsch zum Schwanger werden noch wichtiger, dass auf Abwechslung geachtet wird. Mangelerscheinungen und einseitige Ernährung können den Hormonhaushalt stören, wodurch das Schwanger werden erschwert wird. Es wurde festgestellt, dass Frauen, die kein übermäßiges Übergewicht und einen BMI zwischen 20 und 30 haben am Schnellsten schwanger werden. Um den Körper nicht übermäßig zu belasten, sollten sämtliche Genussgifte eingeschränkt werden. Dazu gehören, Alkohol, Nikotin und Koffein. Der Wunsch zum Schwanger werden bedeutet nicht, dass vollkommen darauf verzichtet werden muss. Jedoch sollte bedacht werden, dass bei einem erhöhten Konsum und dem schlagartigen Verzicht es zu einer Entzugserscheinung kommt unter der auch das Baby leidet.

Nicht nur Frauensache

Oftmals wird das schwanger werden als Frauensache abgetan. Die männliche Fruchtbarkeit ist überwiegend von den gleichen Faktoren abhängig, wie bei den Frauen. So sollten ebenso die potenziellen Väter beim Wunsch zum Schwanger werden auf Fitness und die Ernährung, wie auch Genussmittel achten. So kann sich beispielsweise Alkohol und Nikotin direkt auf die Samenqualität auswirken. Dies ist vor allem bei Übergewicht zu erkennen. Selbst das Alter der Väter spielt eine Rolle, was sich allerdings in diesem Moment nicht beeinflussen lässt.

Bild: © Depositphotos.com / Wavebreakmedia

Schwanger Aktuell
Letzte Artikel von Schwanger Aktuell (Alle anzeigen)