Allergischer Schnupfen beim Kind

Allergischer Schnupfen beim Kind

Die Nase ist Eingangsort für verschiedene Luftpartikel. Hierzu zählen auch Pollen, die bei einigen Personen zu allergischen Reaktionen führen. Auch Kinder bleiben von einem allergischen Schnupfen nicht verschont.

Allergischer Schnupfen beim Kind – Anzeichen

Ein Kind zeigt genau denselben Leidensweg wie eine erwachsene Person, wenn es um den allergischen Schnupfen geht:

  • Gerötete und tränende Augen
  • Laufende Nase
  • Nase ist verstopft
  • Quälender Juckreiz
OPC Kapseln Hochdosiert Mit Premium OPC Aus Frankreich Aus 60 Veganen Kapseln Aus Traubenkernextrakt Und Hochdosiert 300 mg Reines OPC Pro Kapsel Als 2 Monatsvorrat, Made In Germany, Ohne Zusatzstoffe *
OPC Kapseln Hochdosiert Mit Premium OPC Aus Frankreich Aus 60 Veganen Kapseln Aus Traubenkernextrakt Und Hochdosiert 300 mg Reines OPC Pro Kapsel Als 2 Monatsvorrat, Made In Germany, Ohne Zusatzstoffe *
OPC Kapseln Hochdosiert Mit Premium OPC Aus Frankreich Aus 60 Veganen Kapseln Aus Traubenkernextrakt Und Hochdosiert 300 mg Reines OPC Pro Kapsel Als 2 Monatsvorrat, Made In Germany, Ohne Zusatzstoffe *
OPC Kapseln Hochdosiert Mit Premium OPC Aus Frankreich Aus 60 Veganen Kapseln Aus Traubenkernextrakt Und Hochdosiert 300 mg Reines OPC Pro Kapsel Als 2 Monatsvorrat, Made In Germany, Ohne Zusatzstoffe *

Allergischer Schnupfen beim Kind kann durch Hausstaubmilden, Pollen, Tierhaare oder auch Schimmelpilze hervorgerufen werden. Allergien gehören zu den meisten chronischen Erkrankungen in der Kindheit. Rund zehn von 100 Kindern und Jugendlichen sind von einem allergischen Schnupfen betroffen. Beim Kind ist mit einem erstmaligen Auftreten desselben in einem Alter von drei bis sechs Jahren zu rechnen. Immer öfter beginnt der allergische Schnupfen jedoch schon früher.

Von Ärzten wird bei einem allergischen Schnupfen beim Kind von zwei Arten ausgegangen. Einerseits geht es um den Heuschnupfen. Dieser wird durch Pollen von Gräsern, Getreide, Kräutern oder Bäumen ausgelöst. Auf der anderen Seite gibt es den allergischen Dauerschnupfen. Auslöser desselben, der das gesamte Jahr über andauert, sind Haustiere, Hausstaubmilben oder auch Schimmelpilze.

Allergischer Schnupfen im Kindesalter – Symptomatik

Der allergische Schnupfen – Heuschnupfen – beim Kind kann an nachfolgenden Symptomen erkannt werden:

  • Gerötete, juckende oder auch tränende Augen
  • Juckende und laufende Nase, wobei sich ein wässriges Sekret bildet oder die Nase ständig verstopft ist
  • Heftige Niesattacken
  • Juckreiz im Rachen- und Gaumenbereich sowie im Bereich des Ohres

Zudem kann ein allergischer Schnupfen beim Kind Begleitsymptome nach sich ziehen, die sich unter anderem in

  • Angeschwollenen Augenlidern
  • Halsschmerzen
  • Husten
  • Konzentrationsstörungen
  • Schlafproblemen
  • Mundgeruch

äußern. Mit einem allergischen Schnupfen beim Kind ist im Großen und Ganzen im Frühling oder auch in den Sommermonaten zu rechnen. Dies ist abhängig davon, auf welche Pollen allergisch reagiert wird.

OPC Kapseln Hochdosiert Mit Premium OPC Aus Frankreich Aus 60 Veganen Kapseln Aus Traubenkernextrakt Und Hochdosiert 300 mg Reines OPC Pro Kapsel Als 2 Monatsvorrat, Made In Germany, Ohne Zusatzstoffe *
OPC Kapseln Hochdosiert Mit Premium OPC Aus Frankreich Aus 60 Veganen Kapseln Aus Traubenkernextrakt Und Hochdosiert 300 mg Reines OPC Pro Kapsel Als 2 Monatsvorrat, Made In Germany, Ohne Zusatzstoffe *
OPC Kapseln Hochdosiert Mit Premium OPC Aus Frankreich Aus 60 Veganen Kapseln Aus Traubenkernextrakt Und Hochdosiert 300 mg Reines OPC Pro Kapsel Als 2 Monatsvorrat, Made In Germany, Ohne Zusatzstoffe *
OPC Kapseln Hochdosiert Mit Premium OPC Aus Frankreich Aus 60 Veganen Kapseln Aus Traubenkernextrakt Und Hochdosiert 300 mg Reines OPC Pro Kapsel Als 2 Monatsvorrat, Made In Germany, Ohne Zusatzstoffe *

Ist das Kind von einem allergischen Dauerschnupfen betroffen, tritt das Symptom der verstopften Nase zumeist in der Nacht auf. Am Morgen müssen betroffene Kinder oft niesen. Die Beschwerden halten das komplette Jahr über an.

Allergischer Schnupfen beim Kind – Behandlung

Die wichtigste Maßnahme zur Bekämpfung des allergischen Schnupfens beim Kind besteht darin, die Auslöser zu vermeiden. Ist ein Heuschnupfen bekannt bedeutet dies beispielsweise auf Ausflüge bei trockenem, schönem Wetter in unmittelbarer Nähe von blühenden Wiesen zu verzichten. Wichtig hierbei ist, stets die Vorhersagen des Pollenflugs zu beachten.

Leidet das Kind an einem allergischen Dauerschnupfen, sollten Eltern auf das Rauchenin Räumlichkeiten, in denen sich gleichzeitig das Kind aufhält, verzichten. Liegt beim Kind eine Hausstaubmilbenallergie vor, die den allergischen Schnupfen auslöst, wird empfohlen einen milbendichten Überzug über die Bettwäsche zu ziehen. Ferner empfiehlt es sich Gardinen und Teppiche aus dem Kinderzimmer zu entfernen. Glatte Böden eignen sich für das Kind mit allergischem Schnupfen besser, da diese leichter zu reinigen sind. Bei einer Tierhaarallergie muss das Tier abgegeben werden.

Neben diesen Maßnahmen zeigen Augentropfen und Nasensprays bei einem vorhandenen allergischen Schnupfen beim Kind gute Erfolge. In diesen Mitteln sind

  • antiallergische
  • antientzündliche oder
  • abschwellende

Wirkstoffe, wie beispielsweise Antihistaminika, Cromoglizinsäure oder auch Kortison enthalten. Kommt ein Nasenspray mit Kortison zur Therapie eines allergischen Schnupfens bei Ihrem Kind zum Einsatz, sollte die Behandlung jedoch ausschließlich für die begrenzte Zeitspanne des Pollenflugs Verwendung finden.

Ferner können zur Behandlung vom allergischen Schnupfen bei einem Kind auch antiallergische Tabletten verwendet werden. Diese Antihistaminika finden in der Hauptsache dann Anwendung, wenn neben der Nase zusätzlich die Bindehäute Rötungen und Juckreiz aufweisen.

Auch beim allergischen Dauerschnupfen werden des Öfteren

  • Antihistaminika in Form von Tropfen oder Tabletten
  • Kortison haltige Nasensprays

eingesetzt.

Wirksame Hilfe beim allergischen Schnupfen des Kindes verspricht eine spezielle Hyposensibilisierung oder Immuntherapie. Diese zeigt teilweise auch bei einer vorhandenen allergischen Reaktion gegen Tierhaare und Schimmelpilze Erfolg. Dabei werden dem Kind mit allergischem Schnupfen regelmäßig geringe Mengen des jeweiligen Allergens verabreicht. Die Dosis wird je Woche angehoben und erfolgt über Injektionen. Die Therapie kann jedoch auch mittels Tropfen oder Tabletten – unter die Zunge des Kindes gelegt – geschehen. Durch diese Maßnahmen wird das Immunsystem in kleinen Schritten an den Allergieauslöser gewöhnt. Das Ziel besteht darin, dass dieses später auf den Auslöser nicht mehr mit einer Allergie reagiert.

In durchgeführten wissenschaftlichen Studien konnte nachgewiesen werden, dass eine derartige Immuntherapie bei allergischen Schnupfen bei einem Kind Erfolge haben kann. Diese kann bei der Vorbeugung gegen den Ausbruch des allergischen Asthmas behilflich sein. In aller Regel ist mit einer Behandlung von drei Jahren zu rechnen.

Bild: © Depositphotos.com / Reanas

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Letzte Aktualisierung am 23.11.2019 um 02:15 Uhr / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Autor(in)

Silvia Goeritz

Ich bin 52 Jahre, schreibe bereits seit meiner Jugend. Als Asperger-Autistin habe ich keine Kinder, ich führe eine Fernbeziehung. Hauptsächlich schreibe ich über Gesundheitsthemen, vorwiegend gesunde Ernährung, Psychologie/psychische Erkrankungen, Diäten, Fitness und sonstige gesundheitliche Themen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.