So schädlich ist Alkohol für junge Menschen

Eine neue Studie hat bewiesen, was Mediziner schon lange vermuteten: Menschen, die unter 40 sind und Alkohol , schaden damit immer ihrer . Bei älteren Menschen sieht es anders aus, sie können von einem halben Glas Wein pro Tag durchaus profitieren. Die Studie „Global Burden of Disease“ hat aufgezeigt, wie schädlich Alkohol für junge Menschen sein kann. Die umfassende Studie zeigt ebenfalls, dass junge Leute generell die Finger vom Alkohol lassen sollten.

Junge Männer sind besonders betroffen

Junge Menschen können sich am Tag einen Schluck Wein gönnen, ohne dass es sich negativ auf ihre Gesundheit auswirkt. Gefährdet sind jedoch vor allem junge Männer: Bei 60 Prozent liegen bereits alkoholbedingte vor. Dazu kommen Verletzungen und Autounfälle, Selbstmorde und Tötungsdelikte. Besonders häufig kommt so etwas vor bei Männern zwischen 15 und 39 Jahren, die regelmäßig Alkohol trinken. Auf der anderen Seite können gesunde Menschen, die die 40 bereits überschritten haben, gesundheitlich von einer geringen Menge Alkohol profitieren. Eine der gesundheitsfördernden Wirkungen ist ein geringeres Risiko für - und Kreislauferkrankungen. Zudem sinken die Gefahren für Diabetes und Schlaganfälle.

Zu viele Menschen trinken

Keine Frage, Alkohol für junge Menschen ist schädlich. Diese Tatsache wird einen großen Teil der jungen Leute aber kaum davon abhalten, weiterzutrinken. Die Studie aus den USA untersuchte zum ersten Mal die vom Alkohol ausgehenden Risiken in unterschiedlichen Regionen der . Im Fokus standen dabei 204 Länder. Untersucht wurden 22 negative Folgen des Alkoholkonsums, insbesondere Krebs, Erkrankungen von Herz und Kreislauf sowie körperliche Verletzungen. So haben die Forscher der Universität Washington ausgerechnet, ab welcher Menge für Menschen, die Alkohol trinken, ein erhöhtes Risiko für Erkrankungen besteht. Die Studie kam dabei auf eine ernüchternde Zahl von 1,34 Milliarden Menschen weltweit, mit Trinkgewohnheiten, die ihre Gesundheit massiv gefährden.

Macht Alkohol dick?

Ein Thema der amerikanischen Studie ging folgenden Fragen nach: Macht Alkohol dick? Welche Folgen kann es für die Gesundheit haben? Rotwein ist beispielsweise ein Dickmacher in flüssiger Form. 125 Milliliter Rotwein mit einem Alkoholgehalt von 13 Prozent haben mehr als 100 Kalorien, was einem Riegel Milchschokolade entspricht. Bei einem Gin Tonic sind es schon 123 Kalorien (45 Kalorien für 20 Milliliter Gin und 78 Kalorien für 230 Milliliter Tonic). Die gleiche Menge Kalorien hat auch ein Doppelkeks mit Schokolade. Klein, aber oho: Ein Gläschen Sekt, also rund 100 Milliliter, haben mehr als 100 Kalorien. Ein halber Berliner hat die gleiche Kalorienzahl, obwohl er süßer ist. Spitzenreiter ist Cola-Rum mit 161 Kalorien. Für dieses Mixgetränk können wahlweise auch vier Spekulatiusplätzchen gegessen werden.

Fazit zum Alkohol für junge Menschen

Gegen ein Glas Bier oder Wein in geselliger Runde ist aus medizinischer Sicht auch nichts einzuwenden. Leider wissen vor allem junge Leute oft nicht, wann sie mit dem Trinken aufhören sollen. Vor allem bei Teenagern kann dies sehr schnell zu einer gesundheitlich gefährlichen Situation führen. Das „Komasaufen“ ist unter Jugendlichen noch immer ein Thema. Allerdings sind die Fälle, die in den Notaufnahmen landen, in den letzten Jahren immer weiter zurückgegangen. Regelmäßig Alkohol zu trinken, birgt zudem noch eine sehr große Gefahr. Alkohol macht schnell abhängig und ist eine Droge, die überall gekauft werden kann.

Bild: © Depositphotos.com / ShotStudio

So schädlich ist Alkohol für junge Menschen

Ulrike Dietz