Brokkoli Apfel Smoothie

Brokkoli Apfel Smoothie

Brokkoli gehört in Deutschland zu den beliebtesten Gemüsesorten überhaupt. Zum einen schmeckt der Brokkoli sehr gut und zum anderen ist er außerordentlich gesund. Im Brokkoli stecken nämlich viele gesunde und heilende Wirkstoffe, die für den Körper besonders wichtig sind.

Wichtig ist zu wissen, dass Brokkoli vor Alzheimer schützt und auch Entzündungen lindern kann. Dazu kommt noch, dass Brokkoli das Immunsystem stärkt und auch ein natürlicher Energie-Lieferant ist.

Ebenso enthält Brokkoli jede Menge Magnesium, Eisen, Kalium, Folsäure und Carotin und über 30 verschiedene Vitamine.

Und auch der schmackhafte Apfel besitzt viele gute und gesunde Eigenschaften, die den Körper fit und vital halten. Vitamine, Mineralstoffe, Kalzium, Phosphor und auch Eisen. Desweiteren senkt der Apfel den Cholesterinspiegel und durch die Fruchtsäure haben die Äpfel eine reinigende Wirkung auf unsere Zähne. Was man ebenfalls wissen sollte ist, dass der Apfel Gefäßerkrankungen vorbeugt, den Darm stabilisiert, hilfreich gegen Durchfall ist und Fett verbrennt. Zusätzlich hilft der Apfel gegen Nervosität, beugt Rheuma und Hämorrhoiden vor, hilft bei Heiserkeit, reinigt das Blut, regelt den Vitamin-Mangel und kurbelt den Stoffwechsel an.

Der Brokkoli Apfel Smoothie ist ein absoluter Genuss und gesund ist er auch noch. Brokkoli und Apfel schmecken hervorragend zusammen und statt Honig kann man selbstverständlich auch Agavendicksaft nehmen.

Auch für die kälteren Herbst-Tage ist dieser leckere Smoothie mehr als großartig und durch die Äpfel wird auch die gute Laune wieder sichtbar.

Für Anfänger ist der Brokkoli Apfel Smoothie ideal aber auch Fortgeschrittene dürfen ihn natürlich trinken. Wenn Sie den Smoothie noch etwas aufpäppeln möchten, versuchen Sie es mit ein paar frischen Minz-Blättern.

Brokkoli Apfel Smoothie

Von
Brokkoli Apfel Smoothie: Der Brokkoli Apfel Smoothie ist ein absoluter Genuss und gesund ist er auch noch. Brokkoli und Apfel schmecken …



Zubereitungszeit:

  • 25 Min

Zutaten:

  • 1 Handvoll Brokkoli-Rösschen
  • 5 säuerliche Äpfel
  • 175 ml Apfelsaft (naturtrüb)
  • 350 ml kaltes Wasser
  • 1TL Honig

Zubereitung:

  1. Zuerst werden die Äpfel gründlich gewaschen, halbiert, entkernt und in grobe Stücke geschnitten.
  2. Nun die Brokkoli-Röschen ebenfalls waschen und grob hacken.
  3. Brokkoli, Äpfel, Apfelsaft, kaltes Wasser und Honig in einen Mixer geben und fein pürieren.
  4. Nach Belieben erneut mit Honig abschmecken, in die Gläser füllen und sofort servieren.

Gesundheits-Frage.de

https://www.gesundheits-frage.de/wp-content/uploads/2016/08/avatar-gesundheits-frage.jpg
Bild: © Depositphotos.com / DragonImages

Bestseller Nr. 1
Detox-Smoothies: Entschlacken mit Power-Drinks (GU KüchenRatgeber) *
  • Nicole Staabs
  • GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Kindle Edition
Bestseller Nr. 2
Kenwood KAH740PL Blend Xtract Sport Mixer | Küchenmaschinen Zubehör | Geeignet für alle Chef und kMix Küchenmaschinen | 2 x 0,6 L Trinkbecher *
  • 2 x 0,6 l Trinkbecher aus Tritan inkl. Deckel mit Trinköffnung zum einfachen Transport
  • Geeignet für alle Chef und kMix Küchenmaschinen
  • Die Edelstahlklingen zerkleinern selbst die härtesten Zutaten (z.B. Nüsse)
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Letzte Aktualisierung am 21.10.2019 um 15:55 Uhr / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Autor(in)

Diana Haddadin

Mein Name ist Diana Haddadin. Ich bin 31 Jahre alt und lebe mit meinem 7 jährigen Sohn im schönen Berlin. Zwischen Gute-Nacht-Geschichten, Lego bauen und Superhelden genieße ich meinen Job als Texterin.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.