Moderne Technik, die für Hygiene sorgt

In Einrichtungen wie Altenheimen und Krankenhäusern spielen Sauberkeit und Hygiene eine besonders große Rolle. Damit Keime und keine Chance haben, wird mit moderner gearbeitet, um die Zahl der Keime auf ein unkritisches Niveau zu senken. Dadurch wird gewährleistet, dass eine Infektion kaum noch möglich ist. Viele und Pflegeeinrichtungen arbeiten heute bereits mit medizinischem Gerät, das Mikroorganismen inaktiviert.

Ein ganz besonderes Spülgerät

Jeder weiß, was ein Geschirrspüler ist, aber von einem Steckbeckenspüler haben viele noch nie etwas gehört. Dabei handelt es sich um ein -Gerät, das einem „normalen“ Geschirrspüler nicht ganz unähnlich ist. Diese Art von Spüler ist, was die Hygienesicherheit angeht, ein Standardprodukt. Sogenannte Bettpfannen werden in einem solchen Becken keimfrei gereinigt. Das Ganze passiert durch eine sehr starke Erhitzung, die auch als thermische Desinfektion bekannt ist. Keime haben bei den hohen keine Chance mehr und jedes Pflegegeschirr wird desinfiziert, damit eine Infektion keine Gefahr mehr darstellt.

Neue Innovationen

Ausgereifte Innovationen sorgen dafür, dass das Gerät reinigen, desinfizieren und anschließend trocknen kann, und zwar alles in nur einem Arbeitsschritt. Damit wird die auf den Stationen der Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen deutlich vereinfacht und auch leichter. Diesen besonderen Geschirrspüler gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Größen. Selbst wenn die Ausmaße eher klein sind, so wird doch jederzeit eine sichere Hygieneleistung erzielt.

Einfach in der Handhabung

Dazu kommt, dass alle Geräte unkompliziert sind, was die Bedienung und die Wartung angeht. Zu den neuen Innovationen gehören ebenfalls Geräte, die mit einem sogenannten „Rushhour-Modus“ arbeiten. Dies bedeutet, dass man das Gerät zu den Stoßzeiten, wie etwa am Morgen, so einstellen kann, dass der Spülzyklus kürzer ist. So sind Bettpfannen oder Urinflaschen schneller wieder im Einsatz, zudem wird auch und damit viel Geld gespart. Auf das Hygieneergebnis hat die verkürzte Spülzeit natürlich keinen Einfluss. Moderne Becken, wie sie heute im Einsatz sind, haben eine intelligente Technik, die die Arbeit des Pflegepersonals deutlich erleichtert. Die Geräte zeichnen sich durch hygienische, wirtschaftliche, ökologische und technische Funktionen aus, ohne die die moderne Pflege heute nicht mehr auskommt.

Die Vorteile

Die Liste der Vorteile der modernen Spülgeräte ist lang. Da ist beispielsweise der niedrige Verbrauch an Wasser sowie ein immer energiesparendes Spülsystem. Eine sogenannte Aqua Dry Trocknung ist eine , ebenso wie ein Leckage Sensor. Jedes Gerät hat zwischen drei und 29 unterschiedliche Programme sowie einen modernen Datenlogger, der jede Nutzung auf einer SD-Karte dokumentiert. Dementsprechend kann jederzeit nachgewiesen werden, dass das Gerät in regelmäßigen Abständen in Betrieb war. Da sowohl Krankenhäuser als auch Pflegeeinrichtungen auf ihre hygienischen hin überprüft werden, muss es eine lückenlose Dokumentation geben.

Fazit

Stark in der Leistung, auf Wunsch platzsparend, als Stand- oder Wandgerät – moderne Steckbecken können fast überall leicht integriert werden. Sie bieten das Sauberhalten von Zubehör, wie es in jedem und jedem Senioren- oder Pflegeheim zu finden ist. Jedes dieser innovativen Geräte ist mit einem speziellen Abwasserausguss in Form eines Trichters versehen, jedoch ohne Rand. So wird es möglich, eine Keimbildung effektiv zu vermeiden. Die Wasserdüsen liegen frei, sie sind breit streuend, um gründlich zu spülen, und zwar immer mit Wasser aus einem desinfizierten Tank.

Bild: @ depositphotos.com / NewAfrica

Moderne Technik, die für Hygiene sorgt

Ulrike Dietz

×