Die gesunde Wirkung von Borretschöl

Die gesunde Wirkung von Borretschöl

Borretsch ist eine Pflanze, die ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammt, aber seit dem Mittelalter in ganz Europa angebaut wird. Auch in Nordamerika und Asien wird die Pflanze wurde die Pflanze kultiviert. Sie gehört zur Familie der Raublattgewächse und wird häufig auch als Gurkenkraut oder Kukumerkraut bezeichnet. Borretsch wird vorrangig zum Würzen von Speisen und als Heilpflanze eingesetzt. Als besonders wirkungsvoll gilt das Borretschöl, welches aus den Samen der Pflanze gewonnen wird.

Ein besonderes Öl mit wertvollen Inhaltsstoffen

Natürlich wird ein Öl nicht einfach so zu einem Naturheilmittel. Wichtig ist, dass es eine Vielzahl verschiedener wertvoller Inhaltsstoffe besitzt, die sich positiv auf die Gesundheit des Menschen auswirkt. Im Falle von Borretschöl sind das die folgenden Inhaltsstoffe:

  • Linolsäure
  • Gamma-Linolsäure

Bei beiden Stoffen handelt es sich um mehrfach ungesättigte Omega-6-Fettsäuren, die als besonders gesund eingestuft werden können. Linolsäure und Gamma-Linolsäure haben also einen großen  Einfluss auf den menschlichen Körper. Die Stoffe wirken (allgemein formuliert) entzündungshemmend und juckreizlindernd. Außerdem wird ihnen eine effektive Stärkung des Immunsystems zugesprochen. Borretschöl ist also für viele verschiedene Menschen ein interessantes Naturheilmittel.

Bestseller Nr. 1
Ölmühle Solling Borretschöl kaltgepresst, BIO, nativ - 100ml Flasche *
  • Dieses reine Bio-Öl wird aus Borretschsamen mühlenfrisch kalt gepresst.

Die Wirkung von Borretschöl

Die im Borretschöl enthaltenen Stoffe haben verschiedene positive Eigenschaften, die dafür sorgen, dass das Öl so wertvoll ist. Die Omega-6-Fettsäuren…

…. fördern die Reifung von Blutzellen (bedeutsam für das Immunsystem)

… vermindern die Bildung von entzündungsauslösenden Antikörpern (entzündungshemmende Wirkung)

Der Einsatz von Borretschöl

Das Naturheilmittel Borretschöl wird meist immer als erstes mit der Hautkrankheit Neurodermitis in Verbindung gebracht. Das hat auch einen ganz bestimmten Grund. Die im Borretschöl enthaltene Gamma-Linolsäure soll nämlich in der Lage sein, einen enzymatischen Defekt, der bei Neurodermitis vorliegt, auszugleichen. Dieser Defekt ist unter anderem dafür verantwortlich, dass sich die Haut infolge von Neurodermitis so schnell entzündet.

Was ist Neurodermitis?

Neurodermitis ist eine Erkrankung, die die Schutzfunktion der Haut nachhaltig beeinflusst. Die Haut ist wesentlich anfälliger, trockener und entzündet sich schneller. Außerdem kommt es häufig zu einem ausgeprägten Juckreiz an bestimmten Körperstellen – beispielsweise in den Armbeugen und Kniekehlen. Betroffene bekämpfen den Juckreiz häufig durch Kratzen und fördern die  Entzündung der haut dadurch zusätzlich.

Wodurch Neurodermitis hervorgerufen wird, konnte bisher noch nicht eindeutig geklärt werden. Feststeht, dass sowohl genetische als auch immunologische Faktoren bei der Entstehung der Hautkrankheit eine Rolle spielt. Neurodermitis tritt häufig schon im Kindesalter auf, kann allerdings auch bei Erwachsenen ausbrechen.

Borretschöl gegen Neurodermitis

In den meisten Fällen versuchen Betroffene, die Erkrankung ihrer Haut durch Salben und Gele zu bekämpfen. Nur wenige wissen, dass auch das Naturheilmittel Borretschöl hierfür eingesetzt werden kann. Wer Borretschöl gegen Neurodermitis einsetzen will, kann dieses einfach auf die betroffenen Stellen träufeln. Das Öl wirkt nicht nur entzündungshemmend, sondern ist auch in der Lage, unangenehmen Juckreiz zu verringern. Durch die ölige Konsistenz wird die Haut außerdem geschmeidiger gemacht. Auf diese lassen unter Umständen auch Spannungsgefühle der Haut nach.

Eine andere Möglichkeit der Behandlung von Neurodermitis mit Borretschöl ist die innere Aufnahme. Borretschöl kann sehr einfach in die tägliche Ernährung integriert werden. Es eignet sich beispielsweise hervorragend als schmackhafte Grundlage für ein leichtes Salatdressing und kann auch unter Joghurt oder Quark gerührt werden.

Wenn Borretschöl aus therapeutischen Gründen im Speiseplan aufgenommen wurde, genügt es, täglich ein paar Tropfen davon zu konsumieren. Da Borretschöl keine Nebenwirkungen hervorruft, kann es auch gelegentlich in größeren Mengen verzehrt werden.

Kapseln und Kosmetik aus Borretschöl

Borretschöl wird jedoch nicht nur in seiner reinen Form konsumiert. Das Öl ist mittlerweile auch in Kapselform erhältlich und bildet die Grundlage für zahlreiche kosmetische Cremes. Diese unterschiedlichen Erscheinungsformen machen es noch einfacher, Borretschöl aktiv zu nutzen, um die eigene Gesundheit (der Haut) zu verbessern.

Weitere Anwendungsgebiete von Borretschöl

  • Trockene Haut
  • Juckende Haut
  • In der Schwangerschaft und während der Stillzeit
  • Schuppenflechte
  • Psoriasis
  • Bekämpfung von Allergien

Bild: © Depositphotos.com / lenyvavsha

Heute 10% sparen!Bestseller Nr. 1
Ölmühle Solling Borretschöl – nativ - kaltgepresst – 250ml - BIO *
  • reines Öl us Borretschsamen mühlenfrisch kalt gepresst - 1. Pressung aus kontrolliert biologischem Anbau
  • Borretschöl enthält zirka 20% Gammalinolensäure
  • frei von Pyrrolizidinalkaloiden - grünlich-gelbe Borretschsamenöl zeichnet sich durch einen leicht herben und säuerlichen, fast etwas „kratzigen“ Geschmack aus.
Bestseller Nr. 2
Ölmühle Solling Borretschöl kaltgepresst, BIO, nativ - 100ml Flasche *
  • Dieses reine Bio-Öl wird aus Borretschsamen mühlenfrisch kalt gepresst.
  • Bio-Borretschöl enthält zirka 21% Gammalinolensäure.
  • Bio-Borretschöl stammt aus den Samen von kontrolliert biologisch angebautem Borretsch aus Deutschland.
Bestseller Nr. 3
Borretschöl Kapseln - 150 Kapseln mit je 500mg Borretschöl (enthält 100mg Gamma-Linolensäure) und 9mg Vitamin E *
  • ✅ Borretschöl Kapseln - Borretschöl enthält natürlicherweise Omega-6 Fettsäuren, darunter auch Gamma-Linolensäure ( 100 mg pro Kapsel - 200mg pro Tagesdosis)
  • ✅ Mit Vitamin E: Die Borretschöl Kapseln enthalten hochwertiges Vitamin E zum Schutz der Zellbestandteile vor oxidativen Schäden. Es ist frei von Duft- und anderen Zusatzstoffen und daher gut geeignet für die meisten Allergiker.
  • ✅ Gewonnen wird es durch Kaltpressung aus den reifen Samen in einer Ölmühle. Das Öl wird aus den Samen herausgepresst und im Gegensatz zur Heißpressung ohne chemische Hilfsstoffe und hohe Temperaturen in seinem natürlichen Zustand belassen. Das gewonnene Öl wird daher als nativ und naturbelassen bezeichnet, auch der Begriff „kaltgepresst“ muss auf den fertigen Produkten zu finden sein. Das leicht gelbliche und hitzeempfindliche Öl hat einen milden Geruch und Geschmack.
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Letzte Aktualisierung am 22.09.2020 um 03:57 Uhr / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Autor(in)

Jessika Fichtel

Jessika Fichtel setzt sich als freiberufliche Autorin intensiv mit verschiedenen Themen aus den Bereichen Gesundheit, Familie und Sexualität auseinander. Eine besondere Leidenschaft von ihr sind gesunde Ernährung und insbesondere Superfoods.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.