Gesunde Snacks für den Fernseh-Abend

Gesunde-Snacks-für-den-Fernseh-Abend

Wenn die deutsche Nationalmannschaft spielt oder der neueste  Thriller über die Mattscheibe flimmert, kann es ganz schön spannend auf der heimischen Couch zugehen. Für viele sind Snacks wie Chips, Salzstangen oder Erdnussflips unverzichtbar, wenn es darum geht, einen tollen Fernseh-Abend mit „allem Drum und Dran“ zu verbringen. Auch wenn die Knabbereien zweifelsfrei lecker schmecken, dauert es jedoch meist nicht lang, bis sich das schlechte Gewissen meldet. Denn: Chips und Co. sind alles andere als gesund und eine echte Herausforderung für den Körper – erst recht, wenn es gleich nach dem Knabber-Vergnügen ins Bett geht. Erfahren Sie hier, welche gesunden Snack-Alternativen es für Ihren nächsten Fernseh-Abend gibt.

Gesunder Snack #1: Reiswaffeln

Die kreisrunden Reiswaffeln sind nicht nur bei Kleinkindern, sondern auch Erwachsenen überaus beliebt. Sie sind mittlerweile in verschiedenen Geschmacksrichtungen von gesalzen bis süß erhältlich und dabei extrem kalorienarm. Eine pure Reiswaffel ohne Überzug schlägt mit gerade einmal 27 Kilokalorien zu Buche und ist damit nicht der Rede wert. Wenn es etwas mehr Geschmack sein darf, empfehlen wir Reiswaffeln mit Bitterschokolade als gesunden Snack. Die Schokolade steigert die Kalorienzahl zwar, ist aber trotzdem noch vertretbar – wenn Sie nicht mehr als drei Waffeln pro Fernsehabend essen.

Gesunder Snack #2: Nüsse

… und zwar ungesalzene! Wenn wir von Nüssen als gesunde Snacks für den Fernseh-Abend sprechen, dann meinen wir damit nicht die fettigen und in Salz geschwenkten Erdnüsse aus der Dose, sondern pure Mandeln, Haselnüsse, Cashewkerne und andere Nüsse.

Auch wenn die verschiedenen Sorten teils sehr viel Fett enthalten (vor allem Para- und Macadamianüsse), gelten sie dennoch aus sehr gesund. Der Grund hierfür sind die ungesättigten Fettsäuren, die gut für den Körper sind.

Unser -Tipp: Walnüsse! Diese sind nicht nur gut für die Gesundheit (und speziell fürs Gehirn), sondern enthalten auch verhältnismäßig wenige Kalorien.

Gesunder Snack #3: Trockenfrüchte

Trockenfrüchte – egal ob Apfelscheiben, Datteln, Bananenchips oder Pflaumen – sind wahre Alleskönner. Die gesunden Snacks enthalten nicht nur Nährstoffe und (in ähnlich hohen Mengen wie ihre „frischen Geschwister“), sondern auch zahlreiche Ballaststoffe. Diese machen nicht nur satt, sondern regen auch die an. Das ist auch der Grund, warum beispielsweise Dörrpflaumen als natürliches Abführmittel eingesetzt werden.

Vorsicht: Der Fruchtzuckeranteil in Trockenfrüchten ist extrem hoch. Daher sollten Sie diesen gesunden Snack immer nur in Maßen genießen. machen besser einen großen Bogen darum.
[18Pack] Oh! MyGim Seaweed Snack,... *
  • ERSTKLASSIGE QUALITÄT - Unsere Algen werden in sauberen Gewässern fernab von Schadstoffen angebaut und geerntet. Dadurch erlangen sie eine einmalige Qualität, die man riechen und schmecken kann. Das unterscheidet unser Superfood von den Algen Snacks anderer Hersteller.

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Gesunder Snack #4: Popcorn

Beim Fernseh-Abend muss es knuspern und rascheln? Dann könnte frisches Popcorn die ideale Alternative zu Chips und Erdnussflips sein. Die aufgepoppten Maiskörner sind extrem kalorienarm und können auch in größeren Mengen (fast) ohne schlechtes Gewissen gegessen werden. 100 g gesüßtes Popcorn schafft es auf gerade einmal knapp 400 Kilokalorien.

Tipp: Wenn Sie das Popcorn selbst zubereiten, dann sollten Sie immer sparsam mit Salz und Zucker sein. Probieren Sie stattdessen doch mal verschiedene Kräuter aus und kreieren Sie Ihr eigenes, gesundes Spezial-Popcorn. Die Möglichkeiten, die Ihnen das geschmacksneutrale Popcorn bietet, sind schier unendlich.

Gesunder Snack #5: Gemüse-Sticks

Kommen wir nun zu einem Snack, der es inzwischen geschafft hat, zum Klassiker zu werden. Frische Gemüse-Sticks sehen nicht nur toll aus, sondern sind obendrauf auch noch extrem gesund. Besonders geeignet für diesen gesunden Snack sind:

  • Paprika
  • Möhre
  • Gurke
  • Kohlrabi

Und so funktioniert es: Sie die unterschiedlichen Gemüsesorten ab und schneiden Sie sie in schmale, längliche Stifte. Verteilen Sie die Sticks auf Gläser und stellen Sie diese auf den Tisch. Optional können Sie zu diesem gesunden Snack einen würzigen Dip oder Quark servieren.

Wir haben Ihnen in diesem Beitrag gezeigt, dass es auch anders geht. Wenn Sie fettige Chips, Salzstangen und ölige Erdnüsse ab und an gegen gesunde Snacks wie Reiswaffeln, Trockenfrüchte oder Gemüse-Sticks ersetzen, werden es Ihnen Ihr Körper und auch Ihre Geschmacksknospen danken. Die hier vorgestellten Alternativen schmecken nämlich alle hervorragend.

Bild: © Depositphotos.com / racorn

Jessika Fichtel
Letzte Artikel von Jessika Fichtel (Alle anzeigen)