Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Mit einem Duschhocker bequem und sicher duschen

Mit einem Duschhocker bequem und sicher duschen

Mit zunehmendem Alter fallen viele alltägliche Dinge immer schwerer. Dazu gehört auch das Duschen, denn viele Senioren fühlen sich unsicher, alleine unter die Dusche zu gehen, sie haben Angst davor, auszurutschen und zu stürzen. Wer im Alter auf seine tägliche Dusche nicht verzichten möchte, der sollte sich einen praktischen Duschhocker zulegen, denn mit diesem speziellen Hocker ist es möglich, wieder bequem und vor allem immer sicher zu duschen.

Viele verschiedene Modelle

Wenn es um einen Duschhocker geht, dann ist die Auswahl an unterschiedlichen Modellen sehr groß. Duschhocker sind in verschiedenen Farben passend zur Einrichtung des Badezimmers erhältlich. Es gibt Modelle, die sich mit wenigen Handgriffen in der Höhe verstellen lassen und auch Duschhocker mit bequemen. Es gibt Duschhocker mit Aussparungen und wenn es platzsparend sein soll, dann bietet sich ein Hocker an, der an der Wand der Dusche befestigt wird und sich herunterklappen lässt.

Worauf sollte beim Kauf eines Duschhockers beachtet werden?

Nicht nur im Alter ist ein Duschhocker eine gute Idee, auch wer verletzt ist oder vielleicht nach einer Krankheit noch nicht so sicher auf den Beinen steht, kann mit diesem Hocker die Dusche zu einem entspannten Erlebnis machen. Wichtig ist es, beim Kauf eines Duschhockers darauf zu achten, wie viel Gewicht der Hocker trägt und dass er sich in der Höhe variieren lässt. Wird der Hocker nur für einen bestimmten Zeitraum benötigt, dann bietet sich ein flexibles Modell an. Wenn der Duschhocker jedoch ständig in der Dusche verbleiben soll, dann ist ein Modell empfehlenswert, was fest mit der Duschwand verankert ist und nach Bedarf heruntergeklappt wird. Sehr bequem sind Duschhocker mit Armlehnen, die auch das Aufstehen sicherer machen.

Duschhocker verhindern Unfälle

Duschen ist für die meisten Menschen unverzichtbar, wenn es um die tägliche Körperhygiene geht. Eine Dusche am Morgen erfrischt für den ganzen Tag, aber bei körperlichen Gebrechen oder im Alter ist diese Erfrischung leider nicht mehr so selbstverständlich. Eine enge Duschkabine und auch der rutschige Boden sind Gefahren, die nicht unterschätzt werden sollten, mit einem Duschhocker hingegen können diese Gefahren minimiert werden. Aber nicht nur ein Sturz ist eine mögliche Gefahr beim Duschen, vielen älteren Menschen fällt auch das relativ lange Stehen unter der Dusche schwer. Durch einen Duschhocker wird anstrengendes Stehen vermieden, ohne auf die gewohnte Körperhygiene verzichten zu müssen.

Rutschfest und immer stabil

Duschhocker, wie sie mittlerweile relativ günstig im Internet, z.B. auf semed.de, angeboten werden, sind aus robustem Kunststoff und haben Saugnäpfe, die den Hocker fest auf dem Boden der Dusche verankern. So kann der Duschhocker nicht verrutschen und die Dusche wird zu einer stressfreien Angelegenheit. Wahlweise kann ein Duschhocker entweder drei oder vier Beine haben, es gibt Hocker mit einem runden, einem quadratischen oder einem dreieckigen Sitz und auch verschiedene Sitzauflagen oder Sitzpolster. Wenn es sich um eine kleine Duschkabine handelt, dann ist ein fest verschraubter Hocker die beste Wahl, denn dieser Duschhocker wird nach dem Duschen einfach wieder eingeklappt und nimmt so keinen Platz weg. Da Duschhocker nur ein geringes Gewicht haben, können sie sogar mit auf Reisen gehen und auch in den Ferien für ein immer sicheres Duschvergnügen sorgen.

Werden Duschhocker von der Krankenkassen bezahlt?

Duschhocker, Duschstühle und auch Duschhilfen fallen unter die sogenannten Hilfsmittel, die von den Krankenkassen bezahlt werden. Ist ein Duschhocker erforderlich, dann sollte der Kauf kurz mit der Krankenkasse abgesprochen werden, die Rechnung für den Hocker wird dann einfach bei der Kasse eingereicht. Sollte die Kasse sich weigern, den Duschhocker zu bezahlen, dann sollte die Möglichkeit des Widerspruchsrechts genutzt werden, was in den meisten Fällen auch Erfolg hat.

Bild: © Depositphotos.com / alenkasm

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Letzte Aktualisierung am 27.06.2019 um 11:25 Uhr / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Autor(in)

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.

3 Kommentare

  1. Avatar
    Tita

    Nach einer Meniskus-OP habe ich einen Duschhocker von meiner Krankenkasse bekommen, weil das Duschen sonst nicht möglich gewesen wäre. Nachfragen lohnt sich – vor allem, weil es unterschiedliche Modelle gibt, die auch elektrisch betrieben werden.

    Reply
  2. Avatar
    Lord Helmchen

    Duschhocker sind auch für junge und gesunde Menschen eine gute Idee. Man kann bei der Fußpflege in der Dusche gemütlich sitzen. Bei Rückenschmerzen, die jeden irgendwann plagen, kann man sich kurz hinsetzen, wenn es nötig sein sollte. Wir haben uns für ein Modell entschieden, das fest in der Wand verankert werden kann. Das ist platzsparender. Sonst steht einem der Stuhl doch ständig im Weg.
    Leider haben wir auf der von Ihnen empfohlenen Seite keinen Stuhl gefunden, der uns gefallen hat. Diese weißen Plastikstühle sind unglaublich hässlich. Wir möchten gern ein Modell haben, das Gemütlichkeit und nicht Billigkeit oder Krankenhaus ausstrahlt. Fündig geworden sind wir bei claravital.de. Dort gibt es einen schicken Duschklappsitz mit Bambusauflage. Sie führen eine schöne Auswahl von Duschstühlen, egal, ob freistehend oder fest verankert. Günstiger und höher belastbar als bei semed.de sind sie ebenfalls.

    Reply
  3. Avatar
    Bahnmensch

    Na, ich glaube, in die Ferien würde ich meinen Duschhocker nicht mitnehmen. Dazu ist er mir dann auf Zugreisen doch zu sperrig. Aber zu Hause bedeutet er schon ein Plus an Bequemlichkeit, da stimme ich zu.

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.