Assistenzpflege – eine große Hilfe im Alltag

mit einer Behinderung oder mit eingeschränkten kognitiven haben es im alltäglichen Leben nicht immer leicht. Sie benötigen bei vielen Dingen und können diese Hilfe über die sogenannte Assistenzpflege bekommen. Was muss man sich darunter vorstellen? Dabei handelt es sich um eine immer individuelle Dienstleistung, die es Menschen mit Behinderung ermöglicht, wieder aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

Selbstbestimmt und unabhängig

Jeder Mensch möchte nach unabhängig, aber vor allem selbstbestimmt leben. Mit einer Behinderung ist so etwas nicht immer so machbar, wie gewünscht. Sich von anderen Menschen dabei helfen zu lassen, ist eine gute Wahl, denn nur so wird das Leben erst wieder lebenswert. bei älteren Menschen oder bei Menschen mit Behinderung sind leider keine Seltenheit, umso wichtiger ist es, sich helfen zu lassen. Die Assistenzpflege beinhaltet eine Reihe von Hilfsleistungen, die immer individuell und den Bedürfnissen des jeweiligen Patienten angepasst werden. Die Mitarbeiter dieser besonderen sind sehr gut geschult und werden zu zuverlässigen Begleitern in vielen unterschiedlichen Lebenssituationen.

Pflege nach Maß

Assistenzpflege heißt nach Maß. Wenn es gewünscht wird, steht die persönliche Assistenz in Berlin nur stundenweise am Tag oder rund um die Uhr zur Verfügung. Menschen, die nur wenige Stunden am Tag einen Assistenten oder eine Assistentin benötigten, können sich ebenfalls an die Pflegeassistenz wenden. Auf diese Weise wird es möglich, ein eigenständiges Leben zu führen, ohne dabei die Angehörigen um Hilfe bitten zu müssen. Den meisten Menschen mit Behinderung und auch vielen älteren Menschen fällt es besonders schwer, Angehörige in die Pflege einzubeziehen. Eine Assistenzpflege sorgt nicht nur dafür, dass die Patienten unabhängig von einer der gängigen Pflegeeinrichtungen werden und ihren Alltag weitgehend selbst bestimmen können. Sie ist auch eine gute Wahl, wenn eine ambulante Pflege in verschiedenen gesundheitlichen oder hygienischen Bereichen erforderlich ist.

Am Leben teilnehmen

Menschen mit einer Behinderung möchten gerne wieder am Leben teilnehmen, viele wissen aber nicht, wie sie das anstellen sollen. Die Assistenzpflege ist auch hier eine sehr große Hilfe. Ein Konzert besuchen, einen im Kino ansehen, einen Einkaufsbummel durch die Innenstadt machen oder einfach nur ins Eiscafé gehen – alles wird durch die Assistenzpflege wieder möglich. Die überwiegende Zahl der Menschen mit Handicap scheuen sich, unter Menschen zu gehen, mit einem Assistenten an ihrer Seite ist das kein Problem mehr. Wieder etwas zu und am Leben teilzuhaben, macht den Alltag endlich wieder lebenswert. Wie groß die Unabhängigkeit sein soll, wird mit dem Assistenzpfleger besprochen. Dabei ist es wichtig, zu wissen, was für den Patienten von Bedeutung ist und welche Pläne er verwirklichen möchte.

Fazit zur Assistenzpflege

Das Zuhause nicht verlassen müssen – dies ist der wohl größte Wunsch, den viele ältere Menschen und auch Menschen mit Behinderung haben. Sie möchten in ihrer gewohnten Umgebung bleiben, wo sie sich auskennen und wo sie sich geborgen fühlen. Das Leben wie gewohnt weiterzuführen, ist aber nicht immer leicht, denn für vieles wird eine helfende Hand gebraucht. Diese Hand bietet die Assistenzpflege, und zwar immer genau auf die Wünsche und Bedürfnisse des Patienten abgestimmt. So wird es wieder möglich, am Leben teilzunehmen, sei es zu Hause, an der Universität, der Schule oder in der . Der Assistent ist da und hilft, wo es notwendig ist.

Bild: @ depositphotos.com / alexraths

Assistenzpflege – eine große Hilfe im Alltag

Ulrike Dietz

×