Smoothies – Die Kraft der pürierten Früchte

Green Smootie mit Brokoli

Smoothies – Die Kraft der pürierten Früchte

Smoothies – also Drinks aus püriertem Obst oder Gemüse, die oft durch Saft, Buttermilch oder Joghurt ergänzt werden – sind längst zum Ernährungs-Trend geworden und erfreuen sich größter Beliebtheit. Wer Smoothies selber machen will, benötigt nur einen Smoothie Mixer, ein paar Ideen und die nötigen Zutaten. Erlaubt ist, was schmeckt und so gibt es im Prinzip keine Vorgaben bei der Zubereitung von Smoothies. Für die weniger kreativen gibt es im Internet jede Menge Smoothie Rezepte. Auch immer mehr Kochbuch-Autoren haben das Potential der gesunden Drinks für sich entdeckt. Egal ob ein Buch über die Smoothie Diät oder ein hilfreicher Ratgeber für die Zubereitung von grünen Smoothies – das Gebiet der Smoothies ist riesig.

Wer einmal einen Smoothi getrunken hat, weiß sofort, warum so viele Leute auf die Power Drinks schwören. Smoothies schmecken unglaublich lecker und erfrischend. Hinzu kommt, dass sie sehr gesund sind und leicht zubereitet werden können. Letzteres ist ein entscheidender Vorteil von Smoothies, der mit großer Sicherheit auch zum Erfolg der gesunden Getränke beigetragen hat.

Jeder Mensch soll täglich fünf Portionen Obst und Gemüse zu sich nehmen. Für die meisten ist das schlichtweg ein unmögliches Unterfangen. Besonders das Schälen und Schneiden von Obst und Gemüse hält viele davon ab, die empfohlenen Portionen zu sich zu nehmen. Mit einem Smoothie Mixer gibt es aber keine Ausreden mehr. Mit diesem können Sie einfach die Menge an Obst und Gemüse waschen, schälen, schneiden und schließlich pürieren. Noch leichter kann man den täglichen Bedarf an Vitaminen und Nährstoffen gar nicht decken. Bei der Zubereitung von Smoothies gilt die Faustregel: 250 ml Smoothie ersetzen zwei der fünf empfohlenen Portionen.

 

Mit dem Standmixer Smoothies einfach und schnell selber machen

Mit dem richtigen Smoothie Standmixer oder einer Smoothie Maschine können Sie die Drinks ganz leicht selber herstellen und dabei auch noch sehr viel Geld sparen. Fertige Smoothies aus dem Supermarkt sind zwar sehr praktisch und perfekt für Unterwegs, leider aber auch sehr teuer. Außerdem sind fertige Smoothies aus dem Supermarkt bei weitem nicht so gesund wie selbstgemachte. Das hat verschiedene Gründe:

  • Fertige Smoothies werden erhitzt, um sie haltbar zu machen à hierbei gehen wertvolle Vitamine und Inhaltsstoffe verloren
  • Fertige Smoothies enthalten zum Teil künstliche Vitamine, Zucker und Kokospulver

Darüber hinaus halten die Supermarkt-Produkte häufig nicht das, was sie versprechen. In den meisten Fällen werden Äpfel, Bananen und andere günstige Obstsorten als Basis verwendet, um Geld zu sparen. Exotische Früchte, die häufig groß auf den Flaschen abgebildet werden, kommen hingegen nur in sehr kleinen Mengen in dem Drink vor. Man kann in diesem Fall durchaus von Irreführung sprechen.

Um das zu umgehen, empfiehlt sich der Kauf von einem Smoothie Mixer. Die Investition lohnt sich, wenn Sie damit regelmäßig Smoothies machen. Durch die Verwendung einer solchen Smoothie Maschine können Sie genau bestimmen, welche Obstsorten in welchen Mengen in Ihren Drink kommen sollen. Zucker und künstliche Vitamine? Fehlanzeige. Selbstgemachte Smoothies sind zu 100 % natürlich – besonders, wenn Sie auf Bio-Produkte setzen. Außerdem können mit einem solchen Küchengerät auch leckere und gesunde Suppen, Soßen und andere Gerichte schnell und einfach zubereitet werden.

 

Bestseller Nr. 1
Grüne Mutter | Smoothie Pulver | Die Original Superfood Formel u.a. mit Weizengras, Brennnessel, Mariendistel, Braunalge, Alfalfa, OPC & weiteren Superfoods in Rohkostqualität | Mit Coenzym Q10 | 600 Gramm *
  • Bitter aber kraftvoll: Ja, die Grüne Mutter schmeckt leicht bitter - aber wir sind uns sicher, dass dich die einzigartige Wirkung der vielen rein pflanzlichen Wirk- und Nährstoffe überzeugen wird. Dafür stehen wir mit unserer Geld-zurück-Garantie ein.

Vielfalt der Rezepte für SmoothiesKirsch-Smoothie

Auf der Suche nach einem Smoothie Rezept stößt man im Internet über unzählige Seiten. Die Vielfalt ist schier unendlich und wenn Sie sich eine Weile mit der Thematik Smoothies Rezepte befassen, werden Sie feststellen, dass es nur sehr wenige Regel zu befolgen gibt.

Wenn Sie zum Beispiel ein Rezept für einen Ananas Smoothie gefunden haben, Ihnen aber eine bestimmte Zutat nicht zusagt, dann lassen Sie sie einfach weg! Es sei Ihnen an dieser Stelle versichert: Der Smoothie wird trotzdem herrlich frisch und sehr lecker schmecken.

Der einfachste Weg, einen schmackhaften Smoothie zuzubereiten, ist, seine Lieblings-Obstsorten in einen Mixer für Smoothies zu geben und sie so lange zu pürieren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Verfeinert wird der Smoothie durch andere Zutaten wie Buttermilch, Joghurt oder einen Schluck Tee.

Versäumen Sie aber auch nicht, leckere Rezepte für Smoothies im Internet und in speziellen Kochbüchern zu entdecken. Diese geben Ihnen nicht nur genaue Mengenangaben, sondern liefern obendrauf wundervolle Inspirationen. Haben Sie zum Beispiel gewusst, dass man Smoothies auch mit Mandel- oder Sojamilch verfeinern kann und auch Chia-Samen eine gesunde und interessante Ergänzung für Ihren Drink sind?

 

Beliebte Kochbücher für Smoothie Rezepte sind unter anderem:

 

Letzteres stellt Ihnen – Sie ahnen es vielleicht schon – viele Smoothie Rezepte zum Abnehmen bereit und unterstreicht auf eine besondere Weise, wie gesund die fruchtigen Drinks sind.

Smoothie Rezepte zeigen Ihnen, wie wandlungsfähig die gesunden Getränke wirklich sind. Es muss nicht immer Apfel, Banane und Co. sein. Ein leckerer Ananas Smoothie oder eine Mischung aus Mango und Himbeeren kann genauso reizvoll sein und Ihnen eine willkommene Abwechslung bieten.

Wenn Sie Ihre Smoothies selber machen wollen, sollten Sie sich auf jeden Fall von verschiedenen Smoothie Rezepten inspirieren lassen.

 

Das Geheimnis der SmoothiesLeckere Frucht-Smoothies

Warum Sie täglich Smoothies trinken sollten? Ganz einfach: Die Drinks sind nicht nur super-lecker, sondern auch sehr gesund. Ein Smoothie besteht zum Großteil aus verschiedenen Obstsorten und enthält deswegen unglaublich viele Vitamine und Nährstoffe. Die Zusammensetzung eines Smoothies kann immer wieder variieren und so haben Sie viele verschiedene Möglichkeiten der Zubereitung mit einer Smoothie Maschine.

Kann man da nicht auch einfach einen Saft trinken? Nein, denn Säfte sind nie Obst in konzentrierter Form. Sie enthalten oft viel Wasser und auch reichlich Zucker und sind deswegen keinesfalls mit Smoothies zu vergleichen. Diese brillieren dadurch, dass die gesamte Frucht mit Ausnahme der Schale verwertet wird. Dadurch wird der Drink noch gesünder und reichhaltiger. Mit dem richtigen Mixer für Smoothies müssen Sie auch keine Angst vor kleinen Stückchen oder Brocken haben. Eine leistungsfähige Smoothie Maschine püriert das Obst so klein, dass es zu einer glatten und homogenen Masse wird. Super cremig und super lecker!

Cremig ist ein gutes Stichwort, um zum nächsten Vorteil von Smoothies überzuleiten. Die flüssige Form trägt nicht nur dazu bei, dass man Smoothies schnell zwischendurch trinken kann, sondern schont auch die Verdauung.

Es ist jedoch falsch, sich zur pauschalisierten Äußerung „Frucht Smoothies sind absolut gesund und gut für den Körper“ hinreißen zu lassen. Natürlich enthalten die Drinks sehr viele wertvolle Inhaltsstoffen – aber auch eine gehörige Portion Fruchtzucker. Und weil auch Fruchtzucker eben ein Zucker ist, bedeutet das, dass zu viele Smoothies dick machen. Eine gesunde, ebenfalls leckere und ziemlich interessante Alternative zu klassischen Smoothies stellen deswegen die sogenannten grünen Smoothies dar.

 

Superfood Grüne Smoothies

Hinter dem Begriff „Grüne Smoothies“ versteckt sich nichts anderes als Gemüse Smoothies. Hier kommen neben leckeren Obstsorten auch verschiedene Gemüsearten zum Einsatz und werden im Mixer zum Smoothie verarbeitet. Besonders Blattgemüse wie Spinat, Salat, Grünkohl, Mangold und Wirsing eignen sich für die Zubereitung von grünen Smoothies. Das hat gleich mehrere Gründe, die Ihnen an dieser Stelle aufgezeigt werden sollen.

Blattgemüse, zu denen vor allem verschiedene Kohlarten gehören, sind perfekte Vitamin-Lieferanten, die uns auch im kargen Winter mit ausreichend Energie versorgen. Aus diesem Grund sind sie genauso ideal für die Zubereitung von grünen Smoothies. Spinat, Mangold und Co. sind  reich an gesunden Inhaltsstoffen wie zum Beispiel:

  • Vitaminen
  • Mineralien
  • Aminosäuren
  • Antioxidantien
  • Sekundäre Pflanzenstoffe

All diese Stoffe kommen in einer hohen Konzentration im Blattgemüse vor und sorgen dafür, dass dem Gemüse Smoothie ein zusätzlicher Gesundheits-Kick verliehen wird.

Darüber hinaus eignet sich Blattgemüse perfekt zur Zubereitung von Green Smoothies, weil sie leicht zu verarbeiten sind. Einfach waschen, mit den Händen klein zupfen und in den Smoothie Mixer geben. Aufwendiges Schälen oder Vorkochen, was ohnehin nur die wertvollen Vitamine zerstören würden, ist im Falle von Blattgemüse nicht notwendig.

Grüne Smoothies sind perfekt, wenn Sie abnehmen oder Ihren Körper entschlacken wollen. Aus diesem Grund können die Gemüse Smoothies auch in größeren Mengen als ihre Obst-Kollegen verzehrt werden. Grüne Smoothies reinigen den Darm und erleichtern die Verdauung und tragen somit Schritt für Schritt zu einem besseren Körpergefühl bei. Außerdem helfen sie gegen verschiedene Leiden wie Zahnfleischentzündungen und Mundgeruch und sollen sogar in der Lage sein, Krebszellen und freie Radikale zu zerstören. Viele Hollywood-Stars schwören auf grüne Smoothies, weil sie als natürliche Jungbrunnen gehandelt werden und für einen frischen, strahlenden Teint verantwortlich sein sollen.

Da das Gemüse kaum Kalorien und auch keinen Zucker besitzt, werden die Drinks besonders gern für eine Smoothies Diät eingesetzt. Die Smoothies sorgen dafür, dass Körper entschlackt wird und Gewicht verliert. Um ideale Ergebnisse zu erzielen, ist die  Smoothie Diät so ausgelegt, dass Sie täglich drei grüne Smoothies zu sich nehmen. Die Einnahme erfolgt zu den Zeiten der drei Hauptmahlzeiten. Zwischen diesen können Sie auch kleine, gesunde Snacks zu sich nehmen.

Wenn Sie sich für eine solche Smoothie Diät interessieren, sollten Sie bedenken, dass Ihr Körper zu Beginn erst einmal Schwierigkeiten damit haben wird, nur flüssige Kost zu bekommen. Seine Reaktion sind Heißhunger-Attacken und ein knurrender Magen. Wenn Sie jedoch Willensstärke beweisen und diese Phase überwinden, wird der Körper die neue Kost nicht nur akzeptieren, sondern sie auch lieben lernen. Sie werden überrascht sein, wie deutlich Sie spüren können, dass grüne Smoothies Ihrem Körper gut tun.

Übrigens: Als Entdeckerin der grünen Smoothies gilt Victoria Boutenko, die gemeinsam mit ihrer Familie in den USA lebt. Die gebürtige Russin fand heraus, dass Blattgemüse überaus gesund ist. Da jedoch weder sie noch ihr Mann das grüne Gemüse in seiner ursprünglichen Form mochten, kam Boutenko auf die Idee, den Mixer einzusetzen. Dies war die Geburtsstunde der grünen Smoothies. All ihre Erfahrungen und Erkenntnisse hat Victoria Boutenko in dem Buch „Green For Life“ festgehalten.

 

Köstliche Rezepte für grüne Smoothiesfrau-mit-green-smoothie

Wenn Sie befürchten, grüne Smoothies würden geschmacklich an faden Gemüse-Babybrei erinnern, können Sie nun durchatmen. Green Smoothies Rezepte verrate auf den ersten Blick: Hier wandert nicht nur Gemüse in den Standmixer für Smoothies. Auch verschiedene Obstsorten wie Beeren oder Bananen wandern in den Mixer für Smoothies. Das Verhältnis von Obst und Gemüse liegt bei Green Smoothies immer bei 50:50. Auf diese Weise verbinden die Getränke das Beste aus beiden Welten: Den Nährstoffreichtum des Gemüses und den Geschmack des Obstes.

Rezepte für grüne Smoothies finden Sie im Internet in Hülle und Fülle. Hier gilt das gleiche wie für die klassischen Obst-Smoothies: Entweder Sie probieren sich selbst aus und lassen Ihrer Kreativität freien Lauf oder Sie lassen sich von einem der vielen Rezepte für Green Smoothies inspirieren.

Wenn Sie erst einmal verschiedene Rezepte für Smoothies ausprobiert haben, werden Sie schnell feststellen, welche Gemüsesorten Ihnen besonders gut schmecken und welche Kombinationen eher nicht Ihr Fall sind. Wenn Sie zum Beispiel ein Fan von Mangold sind und Ihnen Spinat überhaupt nicht schmeckt, können Sie die beiden Blattgemüse gern austauschen. Auch die Verfügbarkeit von Gemüse- und Obstsorten ist häufig ein Grund, diese Zutaten wegzulassen oder durch eine andere zu ersetzen.

Rezepte für Green Smoothies sollten keinesfalls als Regelwerk verstanden werden. Sehen Sie sie lieber als eine Inspirationsquelle an, die Ihnen aufzeigt, was alles im Bereich der Smoothies möglich ist. Wichtig ist nur, dass Sie auf Gewürze wie Pfeffer und insbesondere Salz verzichten. Diese verleihen Gemüsesorten zwar mehr Pepp, harmonieren aber nur selten mit den Obstsorten, die auch Bestandteil von einem Rezept für grüne Smoothies sind.

 

Die zehn beliebtesten Zutaten für Rezept für grüne Smoothies

Um Ihnen einen Überblick über diese Möglichkeiten zu bieten, stellen wir Ihnen an dieser Stelle die zehn beliebtesten Zutaten für grüne Smoothies vor. Einige davon werden Sie sicherlich überraschen.

SpinatDer Klassiker verleiht dem Green Smoothie nicht nur einen tollen Geschmack, sondern auch eine herrlich grüne Farbe. Vor allem Babysalat schmeckt herrlich frisch und darf an fast keinem Gemüse Smoothie fehlen.
LöwenzahnLöwenzahn kann im Supermarkt gekauft oder direkt auf der Wiese geerntet werden (von Frühling bis Herbst). Besonders empfehlenswert sind die jungen Blätter. Wichtig: Halme und Blüten der Pflanze haben nichts in einem Green Smoothie zu suchen.
AvocadoAvocado macht den grünen Smoothie dickflüssiger und cremiger, obendrein ist sie sehr gesund und macht satt. Perfekt für ein Smoothie Rezept zum Abnehmen.
DattelGetrocknete Datteln sind ideal, um Ihrem Smoothie einen natürlichen Süße-Kick zu verleihen. Aber Vorsicht: Wie alle Trockenfrüchte enthalten sie sehr viel Fruchtzucker und helfen nicht beim Abnehmen.
HeidelbeereBesonders im Sommer sind Heidelbeeren empfehlenswert, da sie dann frisch und regional zu bekommen sind. Außerdem passen Heidelbeeren geschmacklich sehr gut zu Blattgemüse und verleihen dem Drink einen leichten Lila-Stich – das Auge isst (oder trinkt) ja schließlich auch mit.
FeldsalatFeldsalat ist besonders beliebt, weil er zu den Gemüsearten gehört, die auch im Winter erhältlich sind und den Körper mit wertvollen Inhaltsstoffen versorgt.
BirneSaftig, süß und gesund – das ist die Birne. Auch sie wird gern eingesetzt, um einen Gemüse Smoothie zu verfeinern.
AnanasSie mögen Hawaii-Salat? Dann werden Sie einen grünen Smoothie mit Ananas lieben. Die exotische Frucht harmoniert perfekt mit Kopfsalat.
RosenkohlAuch hier gilt: Perfekt für die Vitamin-Versorgung im Winter! Rosenkohl ist eine spannende Alternative zu herkömmlichen Blattgemüsen und besticht durch einen aromatischen Geschmack.
(Mineral-)WasserWasser hilft Ihnen dabei, die Konsistenz des Smoothies zu bestimmen. Dieser kann – je nach Wassergehalt – sehr flüssig sein, aber auch schon fast an eine kalte Suppe erinnern. Mineralwasser sorgt für ein prickelndes Extra.

Neben den verschiedensten Obst- und Gemüsesorten können Sie Ihren Green Smoothie auch mit anderen gesunden Lebensmitteln aufpeppen und ihm das gewisse Etwas verleihen. Viele Rezepte für grüne Smoothies haben Zutaten wie Nüsse, Kerne oder Samen. Um zu garantieren, dass Ihr Drink trotzdem cremig und glatt wird, ist hierfür ein guter Smoothie Mixer unverzichtbar.

 

Der richtige Smoothie Mixer für Sie

Ein Mixer für grüne Smoothies sollte vor allem mit sich bringen: Power. Wenn Sie auf der Suche nach einem Standmixer für Smoothies sind, sollten Sie unbedingt auf die Watt-Zahl achten. Ein Smoothies Mixer sollte mindestens 1000 Watt besitzen, um alle Zutaten der Rezepte fein zu zerkleinern. Am besten ist es, wenn Sie sich einen Standmixer für Smoothies kaufen. Die besten Standmixer im Test finden Sie hier. Dieser lässt sich leicht mit allen Zutaten befüllen und ist besonders leicht in der Handhabung. Auch eine spezielle Smoothie Maschine kann Ihnen bei Ihrem Vorhaben helfen. Wichtig ist, dass Sie auf keinen Fall einen Stabmixer oder einen Pürierstab benutzen, um Ihre Smoothies herzustellen. Diese sind dafür einfach nicht geeignet. Der Grund: Ein Pürierstab schafft es nicht, alle Zutaten von grünen Smoothies zu zerkleinern und diese gleichmäßig zu vermischen. Aus diesem Grund sollten Sie auf jeden Fall auf einen Mixer für grüne Smoothies zurückgreifen. Hochwertige Modelle sind schon ab einem Preis von rund 50 Euro zu haben. Wenn Sie Wert auf Langlebigkeit und gleichbleibende Qualität legen, sollten Sie sich einen Smoothie Mixer für rund 100 Euro kaufen. Küchenmaschinen, die nicht nur Smoothies sondern auch andere Speisen zubereiten können, werden preislich meist deutlich höher angesiedelt.

Wer einmal damit begonnen hat, Smoothies – egal ob grüne oder bunte – in seinen Speiseplan aufzunehmen, wird sie nie mehr missen wollen. Die gesunden Drinks sind nicht nur ausgesprochen lecker und erfrischend, sondern auch gesund. Außerdem können vor allem grüne Smoothies beim Abnehmen helfen und sind damit die perfekte Kost für eine Diät. Wichtig ist, dass Sie Ihre Smoothies auf jeden Fall selbst herstellen. Auf diese Weise können Sie sicher gehen, dass nur Zutaten, die Sie mögen, in den Smoothie kommen und auch alles wirklich frisch ist. Fertige Smoothies aus dem Supermarkt sind bei weitem nicht so gesund wie frisch zubereitete. Damit Sie die Drinks schnell und bequem zu Hause zubereiten können und Sie den Smoothie nicht kaufen müssen, ist ein guter Mixer für Smoothies unverzichtbar. Dieser sollte unbedingt mindestens 1000 Watt haben, damit er auch Zutaten wie Nüsse oder Kerne zerkleinern kann. Dann gilt es eigentlich nur noch eine Frage zu beantworten: Welches Rezept für Smoothies ist das beste? Diese Frage können wir Ihnen leider nicht beantworten. Da hilft nur eines: Selbst ausprobieren und die schier grenzenlose Welt der Smoothies entdecken.

Bestseller Nr. 1
Rote Kraft | Smoothie Pulver | Kraft & Energie aus Wurzeln & Beeren u.a. mit Maca, Kurkuma, Guarana, Yerba Mate, Himbeeren, Açai, Goji Beeren | 600 Gramm *
  • Das rote Kraftpulver mit hochwertigen Wurzeln, Samen und Beeren für neue Energie und frischen Antrieb um mit wachem Geist und klarem Verstand in den Tag zu starten.
  • Verantwortungsvoll: Wir beziehen unsere Rohstoffe nicht von Großhändlern, sondern kennen alle unsere Erzeuger, stellen den nachhaltigen Anbau sicher und kontrollieren die Bodenqualität auf denen sie wachsen.
  • Macht wach & gibt neuen Antrieb: Wissenschaftlich fundierte Zusammenstellung potenter pflanzlicher Roh- und Wirkstoffe aus Wurzeln, Samen und Beeren - ohne zugesetzte isolierte synthetische Vitamine, Mineralien, Aminosäuren oder Füllstoffe.
Bestseller Nr. 2
Grüne Mutter | Smoothie Pulver | Die Original Superfood Formel u.a. mit Weizengras, Brennnessel, Mariendistel, Braunalge, Alfalfa, OPC & weiteren Superfoods in Rohkostqualität | Mit Coenzym Q10 | 600 Gramm *
  • Bitter aber kraftvoll: Ja, die Grüne Mutter schmeckt leicht bitter - aber wir sind uns sicher, dass dich die einzigartige Wirkung der vielen rein pflanzlichen Wirk- und Nährstoffe überzeugen wird. Dafür stehen wir mit unserer Geld-zurück-Garantie ein.
  • Ehrlich: Wissenschaftlich fundierte Zusammenstellung potenter pflanzlicher Roh- und Wirkstoffe - ohne zugesetzte isolierte synthetische Vitamine, Mineralien, Aminosäuren oder Füllstoffe.
  • Kompromisslose Rohstoffqualität: Alle Rohstoffe werden bei jeder Anlieferung auf Belastungen und Verunreinigungen wie Pestizide, Schimmelpilze und Schwermetalle untersucht.
Heute 13% sparen!Bestseller Nr. 3
Nurafit reines Gerstengras-Pulver | Green-Smoothie Pulver | Zertifizierte Spitzenqualität | Gerstenpulver ohne Zusatzstoffe | Natürliches Gerstengrassaft Pulver | 500g / 0,5kg *
  • Natur pur: unbestrahlt, schadstoffkontrolliert und schongetrocknet. Frei von künstlichen Geschmacks- und Konservierungsstoffen
  • Einer für Alle: Veganer, Vegetarier, Frutarier, Rohköstler, Pescetarier, Flexitarier. Flexibel einsetzbar in Getränken, Smoothies, Müsli, Joghurt
  • Rein Natürlicher Drink: enthält Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine und enorm viel Chlorophyll
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Bild 1: © Depositphotos.com / belchonock
Bild 2: © Depositphotos.com / ingridhs
Bild 3: © Depositphotos.com / livfriis
Bild 4: © Depositphotos.com / Jaykayl

1 Kommentar

  1. Avatar
    Klaus

    Tolle Ideen, viele packen auch Weizengraspulver in den grünen Smoothie. Das ist aber Geschmackssache, da Weizengraspulver einen sehr starken Eigengeschmack hat, ist das nicht jedermanns Sache. Mein Geheimtip: Broccoli!

Kommentare derzeit nicht erlaubt.