So wichtig sind Fettsäuren für eine gesunde Ernährung

So wichtig sind Fettsäuren für eine gesunde Ernährung

Nichts hat einen so starken Einfluss auf die Gesundheit wie die Ernährung. Sie sollte ausgewogen sein, möglichst frisch und auch die richtige Zusammensetzung der täglichen Ernährung spielt eine wichtige Rolle. Mikronährstoffe wie Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine sind die Bausteine, die für eine gesunde Ernährung zuständig sind. Eine entscheidende Rolle spielen jedoch auch die sogenannten Omega-3-Fettsäuren. Sie kommen in Pflanzenölen oder Nüssen vor, sind in dieser Form für den Körper jedoch schlecht verwertbar. Wirksame Quellen für Omega-3-Fetttäsuren sind Seefische oder spezielles Algenöl.

Gute und schlechte Fette

Fett – das Wort alleine reicht bei vielen Menschen schon aus, um sich dick zu fühlen. Dabei ist Fett etwas, das zu einer gesunden, ausgewogenen Ernährung unbedingt dazugehört. Gute Fette sind notwendig, wenn es um einen gesunden Stoffwechsel geht. Allerdings gilt es, in gute und in weniger gute Fette, in gesättigte und ungesättigte Fette zu unterscheiden. Einen eher schlechten Ruf haben die gesättigten Fettsäuren, die hauptsächlich in Milch, Vollmilchprodukten und im Fleisch vorkommen. Dann gibt es noch die ungesättigten und damit gesunden Fettsäuren, zu denen auch die gleich mehrfach ungesättigten Omega 3 Fettsäuren gehören. Eine besondere Rolle nehmen dabei die Docosahexaensäure kurz DHA und die Eicosapentaensäure, kurz EPA ein, die schon im Mutterleib für eine gesunde Entwicklung des Kindes zuständig sind.

So wichtig sind Omega-3-Fettsäuren

Dass schwangere Frauen nicht für zwei essen, sondern sich gesund ernähren müssen, ist selbstverständlich. Das gilt im Besonderen für die Versorgung mit ungesättigten Fettsäuren wie den Omega-3-Fettsäuren. Das Kind kann sich nur geistig und körperlich gut entwickeln, wenn auch die Versorgung mit den richtigen Fettsäuren gewährleistet ist. Die wichtigen Fettsäuren sind in jedem Alter von großer Bedeutung. Sie sorgen unter anderen für einen reibungslosen Gehirnstoffwechsel, sie unterstützen eine gesunde Funktion des Herzens und sie tragen auch dazu bei, dass die Augen stets gesund sind. Es hat schon seine Gründe, warum die Omega-3-Fettsäuren auch als Multitalente für die Gesundheit bezeichnet werden.

Mehr Fisch essen

Die meisten Menschen nehmen mehr gesättigte Fettsäuren in Form von Wurst und fettem Fleisch zu sich und vernachlässigen die guten, ungesättigten Fettsäuren. Dabei ist es so einfach, den Organismus mit den wichtigen Fettsäuren zu versorgen. Seefische sind ein sehr guter Lieferant, wenn es um die wertvollen ungesättigten Fettsäuren geht. Eine exzellente Quelle sind Seefische, wie die Makrele, der Hering und auch der Lachs. Sie sind reich an DHA und EPA, perfekt also für alle, die sich bewusst gesund ernähren möchten. Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung essen die Deutschen viel zu wenig Fisch, 16 Prozent können sich überhaupt nicht für Fisch begeistern. Besonders kritisch sieht die Gesellschaft aber, dass Kinder und Jugendliche zu wenig Fisch essen. Wenn die zwei Fischmahlzeiten, die die Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, tatsächlich eingehalten werden, dann handelt es sich nicht selten um die bei Kindern so beliebten Fischstäbchen. Wer sich gesund ernähren möchte, der sollte mindestens einmal in der Woche Seefisch essen. Der beste Ort, um frischen gesunden Seefisch zu kaufen, ist der Wochenmarkt, wo eine große Auswahl an leckeren Fischsorten angeboten wird.

Was können die ungesättigten Fettsäuren?

Wie bereits erwähnt, sind die ungesättigten Fettsäuren echte Multitalente, aber was tun sie genau für die Gesundheit? Viele Studien belegen, dass vor allem Omega-3-Fettsäuren die Fähigkeit zu lernen und sich zu konzentrieren, positiv beeinflussen und verbessern. Sie sind zudem für die stoffwechselaktiven Bereiche im Gehirn zuständig, wie für die Synapsen, die Mitochondrien und die Gehirnrinde. Damit der Stoffwechsel reibungslos funktionieren kann, sind DHA-Fettsäuren unerlässlich, mindestens 250 Milligramm sollten es jeden Tag in der Nahrung sein. Auch das Herz profitiert von den ungesättigten Fettsäuren. Nur eine ausreichende Versorgung mit EPA und DHA sorgt dafür, dass das Herz ohne Probleme arbeitet. Gewährleistet wird das mit ebenfalls 250 Milligramm DHA und EPA am Tag. Über die Augen nehmen Menschen mehr als 80 Prozent aller Informationen aus der Umwelt auf und das ist ein Grund, die Augen zu schützen. Omega-3-Fettsäuren spielen auch hier eine wichtige Rolle, denn sie wirken sich positiv auf die Netzhaut und auf die Sehzellen aus.

Wichtig für schwangere Frauen

Jede Mutter möchte, dass ihr Kind gesund zur Welt kommt. Mit der richtigen Ernährung kann schon in der Schwangerschaft für das Wohlergehen des Embryos gesorgt werden. Omega-3-Fettsäuren sollten unbedingt zur Ernährung gehören. Die ungesättigten Fettsäuren haben einen großen Einfluss auf die normale und gesunde Entwicklung der Augen, des Gehirns und des Nervengewebes. Diese wertvollen Bausteine speichert der Körper zum Ende der Schwangerschaft und auch während der Stillzeit ab. Jede schwangere Frau gibt über die Nabelschnur das DHA direkt an das ungeborene Kind ab. Daher ist es sehr wichtig, dass werdende Mütter jeden Tag 200 Milligramm DHA zu sich nehmen.

Keine Unterversorgung dank Nahrungsergänzungsmittel

Nicht jeder kann jeden Tag frische Lebensmittel wie zum Beispiel Seefisch kaufen. Vor allem in den ländlichen Regionen ist es schwer, sich gesund zu ernähren, denn der nächste Markt ist weit weg und frischer Fisch wird nicht überall angeboten. Wer sich trotzdem gesund und ausgewogen ernähren möchte, der kann das mit sogenannten Nahrungsergänzungsmitteln. So gibt es beispielsweise Kapseln mit dem Öl von Seefischen, die reich an kostbaren Omega-3-Fettsäuren sind. Für Vegetarier und Veganer ist es wichtig, keine tierischen Produkte zu sich zu nehmen, für sie gibt es spezielle Nahrungsergänzungsmittel mit pflanzlichen Omega-3-Fettsäuren aus Algenöl. Das Gleiche gilt auch für alle schwangeren und stillenden Frauen, für die es ebenfalls besondere Nahrungsergänzungsmittel gibt.

Fazit

Die Menschen werden immer älter und das hat neben dem medizinischen Fortschritt auch mit der veränderten Ernährung zu tun. Immer mehr Menschen stehen immer hochwertigere Nahrungsmittel zur Verfügung. Diese gesunde Ernährung sorgt dafür, dass die Menschen länger jung und fit bleiben. Jeder kann selbst etwas gegen ein frühzeitiges Altern tun und seine Ernährung entsprechend zusammenstellen. Ungesättigte Fettsäuren wie Omega-3-Fettsäuren sollten unbedingt zu dieser Ernährung gehören, denn sie sorgen dafür, dass das Herz wie auch das Gehirn und die Augen geschützt werden. Es ist einfach, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Wenn aber keine Möglichkeit besteht, gesunde Nahrungsmittel frisch einzukaufen, dann gibt es Nahrungsergänzungsmittel, die diese Lücke in der Ernährung effektiv schließen können.

Bild: @ depositphotos.com / JulijaDM

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Letzte Aktualisierung am 23.06.2018 um 19:35 Uhr / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Autor(in)

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.