Sind Korrekturen der Nase auch ohne Skalpell möglich?

Sind Korrekturen der Nase auch ohne Skalpell möglich?

Die Nase bildet den Mittelpunkt des Gesichts und ihr gilt die meiste Aufmerksamkeit. Umso schlimmer ist es, wenn die Nase nicht dem gängigen Schönheitsideal entspricht und vielleicht zu groß oder zu lang ist. Auch eine sogenannter Hakennase, die Höckernase oder eine extreme Stupsnase machen ihren Besitzern Probleme. Dass Korrekturen der Nase in der heutigen Zeit zu den häufigsten Schönheitsoperationen gehören, ist deshalb nicht weiter verwunderlich. Mit einer neuen Methode können Korrekturen der Nase mit dem Skalpell bald der Vergangenheit angehören.

Was passiert bei einer Nasenkorrektur?

Jede Operation ist aufwendig, aber Korrekturen der Nase gehören zu den kosmetischen Eingriffen, die besonders anspruchsvoll sind. Der Arzt hat unterschiedliche Möglichkeiten, das Erscheinungsbild der Nase positiv zu verändern. So kann man eine offene oder eine geschlossene Korrekturform wählen, wobei die geschlossene Form keine Narben, die offene Methode aber kleine Narben hinterlässt. Welche der beiden Formen der Arzt anwendet, hängt immer von der Art der jeweiligen Korrektur ab. Um zum Beispiel einen unschönen Höcker zu entfernen, greift der Arzt zu Meißel und Hammer, um einige Knochen zu brechen. In der Regel erfolgt diese OP mit einem geschlossenen Verfahren, das heißt, dass der Patient den Eingriff unter Vollnarkose erlebt. Je nach Form der Korrektur dauert eine OP bis zu zwei Stunden und die Patienten müssen meist für die Dauer von mindestens zwei Wochen einen Verband tragen. Das alles soll jetzt überflüssig sein, denn es gibt neue Methoden, wenn es um die Korrekturen der Nase geht.

Korrekturen der Nase mit Botox

Botox hat keinen allzu guten Ruf, denn das starke Nervengift gilt zwar als Faltenkiller, aber auch als gefährliches Mittel. Botox kann jedoch eine ganz andere Rolle spielen, wenn es um Korrekturen der Nase geht. Kommt Botox als Faltenmittel zum Einsatz, dann wird das Gift mit einer gezielten Injektion in den Muskel injiziert, der daraufhin seine Aktivitäten reduziert, es tritt eine Entspannung des Muskels ein, die allerdings nur vorübergehend ist. Dieser Effekt ist aber auch perfekt, um die Form der Nase zu korrigieren. Vor allem wenn es um die tiefen Nasenfalten oder um eine hängende Nasenspitze geht, hat sich Botox bisher als effektives Mittel bewährt. Da einzelne Muskeln punktgenau ruhig gestellt sind, kommt es zu einer deutlich sichtbaren Veränderung der Mimik. Botox kann aber auch helfen, wenn die Nasenlöcher etwas zu groß geraten sind, denn eine gezielte Unterspritzung der Nasenflügel lässt die Nasenlöcher optisch kleiner erscheinen.

Was ist Hyaluron?

Neben Botox gibt es noch ein prominentes Mittel, was bei Falten und anderen Problemen im Gesicht helfen kann: Hyaluron. Hyaluron, ein Bestandteil des menschlichen Organismus, hat für die Haut eine ganz besondere Bedeutung. Es hat die Fähigkeit, sehr viel Wasser zu speichern und das unabhängig vom Verhältnis zur eigenen Masse. Durch diese Fähigkeit gewinnt die Haut durch Hyaluron an Volumen, sie erhält eine Aufpolsterung und das sorgt für ein gesundes und vor allem für ein faltenfreies Aussehen. Streng genommen ist Hyaluron ein natürliches Anti-Aging-Mittel, das der Körper selbst herstellt. Hyaluron gibt es heute auch in Form von Gels, die unter die Haut gespritzt werden, um die Falten verschwinden zu lassen oder die Lippen zu einem Schmollmund zu formen. Die Konsistenz des Gels ist eher zähflüssig und besteht aus vielen Molekülen, die der Körper sehr langsam wieder abbaut.

Eine schonende Alternative

Korrekturen der Nase mithilfe von Hyaluron gelten als die schonende Alternative zum Eingriff mit dem Chirurgenmesser. Vor allem wenn es um kleinere Unregelmäßigkeiten zum Beispiel auf dem Nasenrücken geht, dann ist eine Unterspritzung mit Hyaluron eine gute Wahl. So lässt sich zum Beispiel eine sogenannte Höckernase optisch auffüllen. Da Hyaluron große Mengen an Flüssigkeit speichern kann, werden die betroffenen Hautpartien optimal aufgepolstert. Auch wenn es um Sattelnasen geht, kann Hyaluron hilfreich sein. Sattelnasen zeichnen sich durch einen sehr breiten und eingesunkenen Nasenrücken aus. Durch Injektionen mit dem Füllstoff in das Weichgewebe wird die Haut von innen perfekt aufgepolstert und der Makel verschwindet. In der frontalen Ansicht sieht die Sattelnase nach der Behandlung mit Hyaluron sehr viel schmaler aus. Nicht sonderlich schön sind auch sogenannte Spaltnasen, bei denen die Flügel der Knorpel an der Nasenspitze sehr weit auseinanderstehen. Mit Hyaluron lässt sich die Lücke an der Nasenspitze schließen und die Nase bekommt ein gutes Aussehen.

Ein Eingriff, der nur Minuten dauert

Klassische Korrekturen der Nase sind operative Eingriffe, die viel Zeit und eine aufwendige Narkose verlangen. Wer sich hingegen für eine Nasenkorrektur mit Botox oder Hyaluron entscheidet, der muss lediglich wenige Minuten Zeit mitbringen. Der Eingriff erfolgt mit einer schonenden örtlichen Betäubung und ist daher für die Patienten vollkommen schmerzlos. Leider gibt es bei der „Fünf-Minuten-Nasenkorrektur“ aber nicht nur Vorteile, sondern auch einige Nachteile. Während bei der klassischen operativen Methode die Korrektur dauerhaft ist, muss die Korrektur mittels Hyaluron oder Botox immer wieder erneuert werden. Es bedarf einer mehrstufigen Behandlung, bis die gewünschte Form der Nase endlich erreicht ist. Im Schnitt hält eine Behandlung mit dem Nervengift Botox oder mit dem körpereigenen Stoff Hyaluron zwischen sechs und zwölf Monate. Beim Unterspritzen mit Botox lässt die Wirkung in der Regel schon nach neun Monaten wieder nach.

Ausführlich beraten lassen

Wer mit der Form seiner Nase nicht zufrieden ist und sie verändern möchte, der sollte sich von einem Arzt über die unterschiedlichen Möglichkeiten beraten und informieren lassen. Nicht für jeden kommt eine Behandlung mit Botox oder Hyaluron infrage, denn nicht jeder kann die beiden Füllstoffe vertragen. Kommt es zu allergischen Reaktionen oder zu Unverträglichkeiten, dann bleibt nur die Möglichkeit einer klassischen Operation. Botox und Hyaluron sind außerdem eine Preisfrage, denn erneute Unterspritzungen sind in regelmäßigen Abständen erforderlich. In einigen Fällen übernehmen die Krankenkassen die Kosten für eine Korrektur der Nase, allerdings nicht für die Behandlung mit Hyaluron oder Botox.

Fazit

Eine unschöne Nase kann das Selbstbewusstsein ins Wanken bringen und im schlimmsten Fall für schwere Depressionen sorgen. Die moderne Medizin bietet einige Methoden, um der Nase ein neues und gutes Aussehen zu verleihen. Das Unterspritzen mit Botox und Hyaluron gehört zu den modernen Methoden. Wem eine normale Operation zu aufwendig oder vielleicht auch zu teuer ist, der sollte sich beim Arzt über diese modernen Behandlungsmöglichkeiten informieren.

Bild: @ depositphotos.com / belchonock

Bestseller Nr. 1
Nase nach oben Anheben Formgebung,Nase herauf Schönheitsnasen-Former, der anhebende Klipp-Brücke Schönheits-Vergrößerer formt *
  • Hergestellt aus hochwertigem Material, weich, geruchlos und unbedenklich
  • Basierend auf dem Prinzip der Physik, um die Nase zu gestalten, sicher und keine Schäden am Körper
  • Für die gewünschte Wirkung etwa 20 Minuten täglich auf die Nase auftragen
Bestseller Nr. 2
Nasenkorrektur: Was Sie vor der Operation wissen sollten *
  • Wolfgang Pfeufer
  • Herausgeber: Zuckschwerdt
  • Auflage Nr. 2 (01.12.2009)
Bestseller Nr. 3
Reise zum Ende der Lust *
  • P. B. Fuchs
  • Kindle Edition
  • Deutsch
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 um 20:55 Uhr / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Autor(in)

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.