Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Sind Vitamin-B-Pillen eine Gefahr für die Lungen?

Sind Vitamin-B-Pillen eine Gefahr für die Lungen?

Sogenannte Nahrungsergänzungsmittel stehen nicht erst seit gestern in der Kritik, aber jetzt bekommt die Diskussion um diese vermeintlich gesunden Ergänzungsmittel neuen Zündstoff. Es geht um Präparate, die das Vitamin B12 oder das Vitamin B6 enthalten, denn diese Mittel können, wenn sie über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, eine große Gefahr darstellen. Hochdosiert stehen Vitamin-B-Pillen unter dem Verdacht, Lungenkrebs auszulösen, besonders gefährdet sind Männer, die rauchen.

Eine neue Studie

In einer neuen Studie, die die Universität von Ohio jetzt vorgestellt hat, wird explizit der Zusammenhang zwischen der Einnahme von Vitamin B12 und dem Rauchen genannt und welche Gefahren diese Kombination birgt. 77.000 Frauen und Männer haben an dieser Studie teilgenommen und bei diesen Studienteilnehmern lag die Dosierung der Vitamine weit über dem, was die amerikanischen Gesundheitsbehörden als tägliche Dosis empfehlen. Als die Studie 2007 abgeschlossen wurde, stellten die Wissenschaftler eine Statistik auf, die jetzt veröffentlicht wurde. Die Studie hat gezeigt, dass sich bei Männern, die rauchen und die die Vitamine B12 und B6 regelmäßig eingenommen haben, das Lungenkrebsrisiko um 40 % erhöht hat. Wenn die Vitamine über zehn Jahre jeden Tag in einer hohen Dosis eingenommen wurden, dann erhöht sich das Lungenkrebsrisiko um das Doppelte.

Völlig unnötig

Eine weitere Studie zeigt, dass man Vitaminpräparate und Nahrungsergänzungsmittel mit den Vitaminen B12 und B6 nicht einfach so einnehmen sollte. Nur wenn tatsächlich ein Mangel vorliegt, dann ist es ratsam, zu diesen Ergänzungsmitteln zu greifen. In der „normalen“ Bevölkerung herrscht so gut wie kein Mangel an diesen beiden Vitaminen, eine Ausnahme machen lediglich Vegetarier und Veganer, da sie die Vitamine nur unzureichend mit der pflanzlichen Nahrung aufnehmen. Alle, die sich ausgewogen und gesund ernähren, müssen keine Nahrungsergänzungsmittel einnehmen und vor allem Raucher sollten davon Abstand nehmen.

Schon früher bekannt

Dass Rauchen und die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit den Vitaminen B12 und B6 das Krebsrisiko erhöhen können, das war bereits aus früheren Studien bekannt. Wie die aktuelle Studie, so weist auch die Studie aus den vergangenen Jahren darauf hin, dass es besonders Männer sind, die sich der Gefahr aussetzen, an Lungenkrebs zu erkranken, bei Frauen konnte der Effekt nicht nachgewiesen werden. Warum Frauen nicht betroffen sind, das konnte bis heute nicht restlos geklärt werden, Wissenschaftler vermuten aber, dass es an den Unterschieden im männlichen und im weiblichen Stoffwechsel liegen könnte.

Bild: © Depositphotos.com / conceptw

Autor(in)

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.