Wie bekomme ich glatte Beine?

Wie bekomme ich glatte Beine?

Haarfreie Haut und insbesondere glatte Beine sind ein fester Bestandteil des derzeitigen Schönheitsideals. Kleine Härchen gelten nicht nur als unangenehm, sondern an bestimmten Körperstellen (vor allem bei Frauen) auch als unästhetisch. Aus diesem Grund gilt für viele nur eine Devise: Die Haare müssen entfernt werden. Die verschiedenen Möglichkeiten für glatte Beine sollen in diesem Beitrag genauer vorgestellt werden.

Die klassische Rasur

Die Haarentfernung mithilfe von einem Rasierer gehört sicherlich zu den bekanntesten und auch beliebtesten Methoden für glatte Beine. Hierbei gilt es, die Haare mithilfe einer scharfen Klinge abzuschneiden. Die Haarwurzel, aus der die Haare wachsen, werden bei dieser Behandlung nicht beeinflusst. Das bedeutet, dass das Haar nach der Anwendung ungestört nachwachsen kann.

VorteileNachteile
Schnelle BehandlungSchnelles Nachwachsen der Haare
Schmerzfreie BehandlungVerletzungsgefahr durch Schneiden mit den Klingen
kostengünstig

Die schmerzfreie Haarentfernungs-Creme

Bei der Verwendung von speziellen Cremes und Gels zur Haarentfernung geht es darum, die Haare aufzuweichen und anschließend mithilfe eines Kunststoff-Schabers zu entfernen. Zum Schluss müssen die entsprechenden Körperpartien nur noch mit klarem Wasser abgespült werden. Die Enthaarungs-Produkte verfügen über spezielle Inhaltsstoffe, die die Haare aufweichen. Auch hier werden die Haarwurzeln ähnlich wie bei der Rasur nicht beschädigt. Die Haare wachsen dementsprechend auch schnell wieder nach und man hat keine dauerhaft glatten Beine.

VorteileNachteile
Schmerzfreie BehandlungHautverträglichkeit muss erst getestet werden à in den Cremes sind chemische Stoffe enthalten
Keine Verletzungsgefahr durch SchneidenPreisintensiver als Rasierer
Einfache Anwendung für glatte Beine

Das schnelle Waxing

Waxing ist sicher jedem ein Begriff, der sich mit dem Thema Haarentfernung schon einmal auseinander gesetzt hat. Bei einer Wachsbehandlung werden die Haare mitsamt ihrer Wurzel entfernt. Das Ergebnis sind länger glatte Beine und andere Körperregionen. Die Haare werden mithilfe von Wachsstreifen entfernt. Diese sind entweder warm oder kalt und werden auf die Haut aufgelegt. Danach werden die Streifen mit einem kräftigen Ruck wieder entfernt, wobei die Haare (im Idealfall) mit herausgezogen werden. Wer sich nicht traut, das Waxing selbst durchzuführen, kann es auch in einem Kosmetikstudio machen lassen. Die Ergebnisse dort sind meist gründlicher und sehen auch besser aus.

VorteileNachteile
Langanhaltend glatte BeineSchmerzhafte Behandlung
Gründliches ErgebnisKomplizierte Anwendung (wenn man noch unerfahren ist)
Kostenintensiv (im Falle einer professionellen Behandlung)

Das schmerzhafte Epilieren

Nach einem ähnlichen Prinzip wie das Waxing funktioniert auch das Epilieren. Hierbei kommen spezielle Geräte, die sogenannten Epilierer, zum Einsatz. Diese sind am vorderen Ende mit einer Vielzahl kleiner Pinzetten ausgestattet, die selbstständig auf- und zugehen. Wird der Epilierer auf die Haut aufgesetzt, beginnen die kleinen Pinzetten, die Haare einzeln herauszureißen. Dies führt vor allem am Anfang zu einem extrem unangenehmen Gefühl, welches sich aber mit der Zeit relativiert. Hier gilt das Motto: „Alles Gewohnheitssache.“ Die Schmerzen beim Epilieren lohnen sich allerdings. Es dauert tatsächlich eine Weile, bis die Haare wieder nachwachsen. Das Ergebnis sind also langanhaltend glatte Beine.

VorteileNachteile
Gute, langanhaltende ErgebnisseSchmerzhafte Behandlung
Einfache BedienungLange Behandlung

Die dauerhafte Haarentfernung

Neben all diesen mehr oder weniger umständlichen und immer nur temporär erfolgreichen Methoden gibt es auch noch eine andere, die noch verhältnismäßig neu und deswegen auch unbekannt ist. Bei der dauerhaften Haarentfernung geht es darum, die Haare mithilfe von starken Lichtimpulsen ausfallen zu lassen. Eine solche Behandlung kann entweder beim Kosmetiker oder auch zu Hause durchgeführt werden. Immer mehr Hersteller für Klein- und Haushaltselektronik bringen Geräte zur dauerhaften Haarentfernung auf den Markt. Die Ergebnisse dieser Produkte überzeugen. Wenn die Haare erst einmal ausgefallen sind und man die Behandlungen regelmäßig wiederholt, bleiben die Beine sehr lange glatt. Aber das wichtigste: Ist IPL Haarentfernung gesundheitsschädlich?

VorteileNachteile
Dauerhaft glatte BeineGeräte in der Anschaffung verhältnismäßig teuer
Einfache AnwendungErgebnisse sind nicht nach der ersten Anwendung sichtbar
Schmerzfreie, schonende BehandlungBehandlung muss immer wieder wiederholt werden
Viele Geräte passen sich automatisch dem Hauttyp an
Nicht nur für Beine, sondern auch Arme, Gesicht, Oberkörper und Intimbereich geeignet

Bild: © Depositphotos.com / valuavitaly

Bestseller Nr. 1
Enthaarungscreme 3er Pack sensitiv für seidig glatte Beine bis zu 2x länger als bei einer Rasur Veet Haarentfernungs-Creme Silk & Fresh sensible Haut 3x100ml *
  • Haarentfernungs-Creme für sensible Haut
  • Mit Silk und Fresh Technologie und Aloe Vera
  • Seidig glatte Beine - bis zu zweimal so lange wie bei einer Rasur
Bestseller Nr. 3
Enthaarungspads zur Haarentfernung und für Hautpeeling, glatte Beine, Haut, Arme, Gesicht, Haarentferner, 80 Stück *
  • Einfache und bequeme Verwendung.
  • Ermöglicht es Ihnen, unerwünschte Haare zu entfernen und seidig-weiche Haut ohne Schmerzen oder Beschwerden zu erhalten
  • Bewegen Sie das Pad in kreisenden Bewegungen über Ihre saubere, trockene Haut, um unerwünschte Haare schnell, einfach und ohne großen Aufwand zu entfernen.
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Letzte Aktualisierung am 22.01.2022 um 21:36 Uhr / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Autor(in)

Maik Justus ist 28 Jahre jung, aus Lübbecke und Vater von 3 Kindern. Er selbst hat bereits sehr viel Erfahrung im Gesundheitsbereich und schreibt, gemeinsam mit anderen Autoren, in diesem Gesundheitsportal.

2 Kommentare

  1. Jana

    Gerade im Sommer sind schöne, haarfreie Beine wichtig. Ich bin auch wieder fleißig am Epilieren. Es tut übrigens schon nach der zweiten Anwendung nicht mehr weh. Wenn man ein gutes Markengerät verwendet, z.B. einen Braun Silk Epil, ziept es tatsächlich kaum. Der Schmerz ist definitiv aushaltbar, und die Beine bleiben fast drei Wochen lang steichelzart und herrlich glatt. Wer extrem empfindlich ist, kann unter der Dusche oder in der Badewanne epilieren.
    Mit IPL-Geräten habe ich dagegen keine guten Erfahrungen gemacht. Obwohl ich eigentlich eine ideale Kandidatin bin – helle Haut, dunkle Haare –, funktioniert das Gerät bei mir nicht. Ich konnte trotz regelmäßiger Anwendung nach Anleitung nicht feststellen, dass der Haarwuchs nachließ. Irgendwann habe ich dann aufgeben. Jetzt epiliere ich wieder und bin mit der Ergebnissen voll zufrieden. Im Gegensatz zum Rasieren entstehen dabei auch keine Folgekosten (Klingen, Schaum).

    Reply
  2. Luzifee

    Ich greife zum Rasierer. Das ist billig, geht schnell und tut nicht weh. Das einzige, was mich nervt, ist, dass ich das wirklich einmal die Woche machen muss, weil ich es hasse, wenn die Stoppeln wieder durchkommen. Aber sonst finde ich die Methode OK.

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.