PM: Imkern mit Bienengiftallergie

PM:  Imkern mit Bienengiftallergie

Hamburg (ots) – www.gesundheits-frage.de #Gesundheit #Medizin:

Wie verrückt ist das denn? Ein Imker mit einer Bienengiftallergie! Gibt es nicht? Gibt es doch! Matthias Mochow ist der lebende Beweis. Der Bienenfan imkerte bereits leidenschaftlich, als sich die Allergie bei ihm entwickelte. Für den heute 33-Jährigen stand nach kurzer Überlegungspause fest: „Ich gebe das Imkern nicht auf.“ Wie sich Matthias Mochow vor seinen Lieblingen schützt, hat er uns im Interview verraten.

Wie haben Sie Ihre Leidenschaft für das Imkern entdeckt?

Mit 28 Jahren war ich auf der Suche nach einem Hobby, das nicht nur Spaß macht, sondern sich auch selbst finanziert. Ich stieß per Zufall darauf. Der Gartennachbar meiner Eltern war leidenschaftlicher Imker und auch der Vater meiner Tante imkerte. Beide erzählten mir von ihrer Leidenschaft und ich war sofort fasziniert. Ich fand es toll, wie fleißig und arbeitsam die Bienen sind und dass sie durch ihre Bestäuberleistung dafür sorgen, dass wir Obst und Gemüse haben. Außerdem war ich davon begeistert, dass man fast alles verwerten kann, den Honig, den Wachs, den Pollen, der als Nahrungsmittel wertvolle Nährstoffe liefert, sowie den Propolis, auch Kittharz genannt. Meine Vorliebe für Süßes und damit auch für Honig tat schließlich noch das Übrige.

Wie viele Bienenstöcke und wie viel Honigertrag haben Sie?

Ich habe fünf Bienenstöcke, die ich am Wald- und Wiesenrand platziert habe. In jedem von ihnen lebt ein Volk, das mich etwa 20 bis 30 Stunden im Jahr in Anspruch nimmt. Wie viel Honig meine Bienen produzieren, hängt von den Blüten und dem Wetter ab. Raps ist beispielsweise sehr ertragreich, Waldtau aus dem der Waldhonig gewonnen wird, hingegen weniger. Kommt dann viel Regen hinzu, kann die Ausbeute auch einmal sehr gering ausfallen. Pro Volk kann ich aber im Schnitt mit etwa 25 Kilogramm Honig pro Jahr rechnen.

Wie und wann haben Sie herausgefunden, dass Sie an einer Insektengiftallergie leiden?

Etwa ein Jahr nachdem ich mit dem Imkern angefangen hatte, wurde ich gleich fünf Mal gestochen. Bisher hatte sich bei mir bei Stichen maximal eine Schwellung gezeigt. Doch damals wurde mir plötzlich schwindelig. Auch meine Knie wurden weich. Ich rief den Notarzt. Der erklärte mir, dass sich eine Bienengiftallergie auch mit der Zeit entwickeln kann. Ich kam für eine Nacht ins Krankenhaus. Am nächsten Tag ließ ich mir von einer Hautärztin meine Allergie bestätigen.

Haben Sie darüber nachgedacht, mit dem Imkern aufzuhören?

Ich bin erst einmal zu meinen Imkerkollegen gegangen. Sie haben sofort gesagt, dass sie sich um meine Bienen kümmern, solang ich noch keine Entscheidung getroffen habe. Ich erfuhr dann von der Möglichkeit einer Hyposensibilisierung, bei der einem immer wieder das Gift der Bienen in kleinen Dosen gespritzt wird, sodass man daraufhin Antikörper bildet und immun wird. Da war für mich sofort klar, dass ich mein Hobby nicht aufgeben werde. Bisher habe ich es leider aus beruflichen Gründen noch nicht geschafft, eine Hyposensibilisierung zu machen. Das möchte ich aber nachholen, so schnell es geht.

Wie schützen Sie sich vor Bienenstichen?

Heute trage ich einen Schutzanzug, der meinen ganzen Körper bedeckt und außerdem sehr weit ist. So haben die Bienen eine geringere Chance, eine enganliegende Stelle zu finden und zuzustechen. In meiner Freizeit bleibe ich einfach ganz ruhig, wenn eine Biene in meiner Nähe ist. So verschwinden sie auch ganz schnell wieder. Außerdem trage ich immer mein Notfallset bei mir, sollte es doch einmal zu einem Stich kommen. All dies gibt mir ein gutes Gefühl, sodass ich auch keine Angst vor einem Stich habe.

Welche Tipps können Sie anderen Insektengiftallergikern geben?

Sich nicht entmutigen zu lassen und keine Angst zu haben. Eine Hyposensibilisierung kann helfen. Wer also vom Imkern träumt oder es bereits betreibt und auch an einer Bienengiftallergie leidet, sollte seinen Traum nicht aufgeben.

Abbinder:

Weitere Informationen zur Feststellung und Behandlung von Insektengiftallergien unter www.insektengiftallergie.de.

Über die Initiative Insektengiftallergie:

Die Initiative Insektengiftallergie bietet Patienten, Angehörigen und Interessierten Informationen rund um Allergien auf Stiche von Wespen, Bienen, Hornissen und Hummeln. Ziel der Initiative ist die Aufklärung der Bevölkerung über die Gefahren von Insektenstichen, die Auslöser sowie die Behandlung der daraus resultierenden Allergie.

Quellenangaben

Heute 31% sparen!Bestseller Nr. 1
URUSANA 50 Stück Medizinische Masken Schwarz OP Masken Schwarz CE Zertifiziert EN14683 TYP IIR BFE ≥ 98% Schwarze Gesichtsmaske Medizinischer Mundschutz schwarz Mund Nasenschutz schwarz *
  • 🖤 MASKEN SCHWARZ MEDIZINISCH - Schwarze OP-Masken sind der akutelle Trendsetter. Deutsche Beschriftung.
  • 🖤 PREMIUM QUALITÄT - Black Fase Mask Disposable - Medizinische Maske Schwarz CE zertifiziert.
  • 🖤 MUNDSCHUTZ MEDIZINISCH CE ZERTIFIZIERT - Entspricht den Anforderungen der EN 14683:2019+AC:2019. Bakterielle Filtrationseffizienz ≥ 98% Typ 2.
Heute 41% sparen!Bestseller Nr. 2
Logitech G213 Prodigy Gaming-Tastatur, RGB-Beleuchtung, Programmierbare G-Tasten, Multi-Media Bedienelemente, Integrierte Handballenauflage, Spritzwassergeschützt, Deutsches QWERTZ-Layout - Schwarz *
  • Gaming-Tastatur mit RGB-Beleuchtungszonen: Diese Logitech Tastatur bietet fünf separate Beleuchtungsbereiche mit Farbauswahl aus einem Spektrum von über 16,8 Millionen Farben
  • Gehäuse: Gaming-Tastatur in Standardgröße mit schlankem Gehäuse, schützt vor Schmutz, Krümeln und Spritzwasser, lässt sich einfach reinigen – die gute Kombination zur Gaming Maus
  • Mech-Dome-Tasten: Bieten eine mit mechanischen Tastaturen vergleichbare Leistung und verbinden das beste taktile Verhalten und leistungsstarke Performance
Bestseller Nr. 3
EUROPAPA® 50x Schwarz Medizinisch Type IIR Norm EN 14683 TÜV CE zertifizierte Mundschutzmasken OP Masken 3-lagig Mundschutz Gesichtsmaske Einwegmaske BFE ≥ 98% *
  • Maße: ca. 175 x 95 mm. Es handelt sich bei den Masken um Halbmasken
  • Unsere Masken bieten ein weiches Gummiband zur Befestigung hinter den Ohren
  • Der Vliesstoff aus Polypropylen sorgt durch seine flexible Bauweise für ein angenehmes Atmen
0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 5)
Bildquelle:obs/ALK-Abelló Arzneimittel GmbH/Matthias Mochow
Textquelle:ALK-Abell? Arzneimittel GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:http://www.presseportal.de/pm/54690/3717874
Newsroom:ALK-Abelló Arzneimittel GmbH
Pressekontakt:fischerAppelt
relations GmbH
Christine Hoffmann
chh@fischerappelt.de
Tel.: 040-899 699-820

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Letzte Aktualisierung am 28.10.2021 um 09:17 Uhr / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Autor(in)

www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.