Kräuter bei Magen Darmbeschwerden

Kräuter-bei-Magen-Darmbeschwerden

Magen- Darmerkrankungen sind nicht nur unangenehm, sondern können mitunter auch richtig schmerzhaft sein. Sowohl Magenkrämpfe, als auch und Blähungen können einem die Laune deutlich vermiesen.

In Apotheken und Drogeriemärkten gibt es zahlreiche Mittel, die bei derartigen Beschwerden Abhilfe schaffen können. Allerdings sollte man sich hierbei auch immer vor Augen halten, dass solche Medikamente meist chemisch hergestellt werden und mitunter starke Nebenwirkungen hervorrufen können.

Selbstverständlich ist man nicht gezwungen auf chemische Arzneimittel zurückzugreifen. So bietet uns die Natur eine Vielzahl an wertvollen Heilkräutern, mit derer sich Magen- Darmbeschwerden lindern bzw. beseitigen lassen.

Magen- Darmbeschwerden mit Kräutertees lindern

In vielen Fällen lassen sich die unterschiedlichsten Magen- Darmbeschwerden mit Hilfe von wohlschmeckenden Kräutertees beheben. Je nach Art der Beschwerden sollte man sich dementsprechend den geeigneten frisch aufbrühen und trinken.

 

Bei Magenkrämpfen Bei Magenkrämpfen hilft sehr gut ein Pfefferminztee, dieser löst Verkrampfungen schnell und wärmt zudem angenehm.

Doch auch Kamilletees eignen sich bei Magenkrämpfen sehr gut. Diese heilen Entzündungen und beruhigen.

Bei Durchfall Bei Durchfall hilft Andorn, Schafgarbe und Bohnenkraut sehr gut. Diese Kräuter enthalten Gerbsäure, welche eine stopfende und zusammenziehende Wirkung besitzt.
Bei Völlegefühl Bei Völlegefühl und drücken in der Magengegend wirkt Wermut Tee mit etwas Pfefferminze wahre Wunder.
Bei Blähungen Blähungen wird man mit Anis, Fenchel und Kümmel ganz schnell wieder los. Ganz egal ob man daraus eine Kräutermischung machen möchte oder diese einzeln verwendet, bei Blähungen helfen Anis, Fenchel und Kümmel Tees sehr gut.
Bei allgemeinen Bauchschmerzen Hat man ein allgemeines Unwohlsein in der Magengegend, so kann man sich aus den folgenden Kräutern einen wohlschmeckenden Tee zubereiten. Sowohl einzeln, als auch als Mischungen eignen sich diese Kräuter bestens:- Wermut- Schafgarbe- Pfefferminze

– Anis

– Kümmel

– Fenchel

– Kamille

– Bohnenkraut

pahema Bio Magen Kräuter - 250 g - für... *
  • ernährungsphysiologischen unterstützend bei Verdauungsstörungen und Darmbeschwerden sowie zur Darmpflege verabreicht werden

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Wärmflasche bei Magen- Darmbeschwerden

In einigen Fällen kann auch eine Wärmflasche auf dem Bauch schnell und gut helfen. Vor allem bei Kleinkindern sind Wärmflaschen oder auch Kirschkernkissen empfehlenswert. Allerdings sollte man mit der Wärme etwas vorsichtig umgehen, denn liegt beispielsweise eine Blinddarmentzündung vor, so kann sich die Wärme auf dem Bauch auch negativ auswirken.

Bei der Verwendung von Kirschkernkissen und Wärmflaschen sollte man sicher gehen, dass diese nicht zu heiß sind. Bei Kindern kann dies unter Umständen zu führen. Doch auch Erwachsenen können sich mit einer zu heißen oder schlecht geschlossenen Wärmflasche verbrühen und Verletzungen zuziehen.

Was tun bei starken Magen- Darmbeschwerden?

Bei sehr starken Schmerzen sollte man nicht erst viele Hausmittelchen probieren, sondern umgehend einen Arzt aufsuchen. Magenschmerzen können die unterschiedlichsten Gründe haben, so dass man starke Schmerzen stets fachmännisch untersuchen lassen sollte.

Auch , die über einen längeren Zeitraum an Bauchschmerzen leiden sollten im besten Falle von einem Arzt angesehen werden, nur so kann man sich sicher sein, dass keine schwerwiegenden Erkrankungen vorliegen.

Homöopathische Arznei aus der Apotheke

Hat man die Zutaten für einen frischen Kräutertee nicht Zuhause, so kann man sich die verschiedenen Tees bei Bedarf auch in der Apotheke besorgen. Auch im Drogeriemarkt findet man Tees, die bei Magen- Darmbeschwerden helfen können. Allerdings sollte man beim Kauf von fertigen Tees immer darauf achten, dass es sich um hochwertige Präparate handelt. Wenn es um die Gesundheit geht sollte man nicht auf den Preis sehen, sondern auf die Qualität des Produkts.

Im besten Falle verwendet man für die Zubereitung von Kräutertees allerdings frische Kräuter, da hier eine intensivere Heilwirkung vorhanden ist. Bei Magen- Darmbeschwerden sollten Tees am besten ohne Süßungsmittel zugeführt werden.

Bild: © Depositphotos.com / SIphotography

Maik Justus
Letzte Artikel von Maik Justus (Alle anzeigen)