Impfgegner spielen mit der Gesundheit anderer Menschen

Impfgegner-spielen-mit-der-Gesundheit-anderer-Menschen

Die haben offenbar fest im Griff, denn das Jahr 2017 ist mit alarmierenden Zahlen in Sachen Masern gestartet. In Frankfurt ist die Kinderkrankheit so präsent, dass an einer Schule einige Mitarbeiter, Lehrer und Schüler zu Hause bleiben müssen, da an dieser Schule seit Mitte Januar, 13 Fälle von Masern gezählt wurden. Aber nicht nur Frankfurt ist in Alarmbereitschaft, auch in anderen großen deutschen Städten grassiert die .

Ein Anstieg alle zwei Jahre

Berlin, Hamburg, Dresden und Köln – diese Städte gehören zu den sogenannten Problemregionen, also zu den Regionen, in denen es besonders viele Fälle von Masern gibt. Schon 2015 war ein starkes Jahr für die Kinderkrankheit, denn vor zwei Jahren wurden 2500 Fälle gezählt. 2016 war es ein wenig ruhiger und es wurden nur 300 Fälle gemeldet, aber das Robert-Koch-Institut gibt keine Entwarnung. Alle zwei gibt es einen deutlichen Anstieg und die ämter rufen zur Impfung auf, da die Krankheit alles andere als harmlos ist. Nur eine zweimalige Impfung ist ein sicherer Schutz, doch noch immer gibt es viele Impfgegner, die mit ihrer Haltung die Gesundheit von anderen gefährden.

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Deutschland ist das Schlusslicht

Nur wenn in allen Regionen Deutschlands auch gegen Masern geimpft würde, dann wären die Masern zumindest hierzulande längst kein Thema mehr. Von diesem Wunsch ist Deutschland aber noch sehr weit entfernt, denn Deutschland ist in Europa das Schlusslicht, wenn es um die Masernimpfung geht. Bundesweit waren rund 150.000 Kinder, die 2013 geboren wurden, mit zwei Jahren immer noch nicht komplett gegen Masern geimpft. Dazu kommen noch 28.000 Kinder, die überhaupt nicht geimpft worden sind.

Ausnahmezustand in Leipzig

Auch Leipzig hat mit den Masern zu kämpfen. Die Infektion ging von drei Schulen, einer Kita und von mehreren Arztpraxen aus, wo sich offenbar vielfach Menschen aufgehalten haben, die entweder nur unzureichend oder gar nicht gegen die Masern geimpft wurden. In Berlin ist die Kinderkrankheit ebenfalls auf dem Vormarsch und hier sind vor allem junge, nicht geimpfte Erwachsene die größte Gefahrenquelle.

Bild: © Depositphotos.com / vchalup2

Ulrike Dietz