Hausmittel bei Ohrenschmerzen – was ist besonders wirksam?

Hausmittel bei Ohrenschmerzen – was ist besonders wirksam?

Ohrenschmerzen sind eine echte Tortur und besonders Kinder leiden sehr darunter. Die kalte Jahreszeit mit ihrer ständig feuchten Luft, aber auch Zugluft und Wind machen den Ohren schwer zu schaffen und Entzündungen sind an der Tagesordnung. Kommt es zu einer Entzündung im Ohr, dann ist in der Regel das Mittelohr betroffen, aber nicht jede Entzündung muss auch gleich mit Antibiotika behandelt werden, denn es gibt viele Hausmittel bei Ohrenschmerzen. Vor allem wenn es um eine schnelle Hilfe bei akuten Schmerzen geht, dann sind Hausmittel bei Ohrenschmerzen oft die beste Wahl.

Mit Wärme gegen Ohrenschmerzen

Bei nur leichten Beschwerden ist Wärme ein bewährtes Hausmittel bei Ohrenschmerzen. Ein warmer Umschlag mit Senfmehl, Umschläge mit Leinsamen und Kamille, aber auch eine Infrarotlampe können effektiv für eine Linderung der Schmerzen sorgen. Bei einem Umschlag mit Senfmehl ist es wichtig, darauf zu achten, dass dieser nur einmal am Tag für eine maximale Dauer von 15 Minuten auf das schmerzende Ohr gelegt werden darf, denn die ätherischen Öle sind sehr stark und können die Haut reizen. Warme Umschläge mit Kamille und Leinsamen können mehrmals am Tag aufgelegt werden und auch sie nehmen die Schmerzen und werden als sehr angenehm empfunden.

Kräutertee als Hausmittel bei Ohrenschmerzen

Kräutertee ist ebenfalls ein altes Hausmittel bei Ohrenschmerzen. Besonders geeignet sind Lindenblüten, Angelikawurzel und Holunderblüten. Diese Tees sind schweißtreibend und das ist bei Erkältungen mit Fieber und Ohrenschmerzen immer eine gute Wahl. Ebenfalls geeignet sind die Königskerze und die Pfefferminze. Da bei Ohrenschmerzen möglichst viel getrunken werden soll, sind auch ein frisch gepresster Zitronen- oder Orangensaft eine gute Wahl. Die Obstsäfte werden mit Traubenzucker oder Honig vermischt, denn das lindert die Entzündung im Ohr und nimmt die Schmerzen.

Zwiebeln – die natürliche Wunderwaffe

Dass Zwiebeln eine entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung haben, das ist bekannt und daher sind Zwiebeln besonders bei Ohrenschmerzen ein wirksames Hausmittel. Für eine Zwiebelpackung werden die Zwiebeln klein geschnitten, in einem Topf ohne Fett erhitzt, in ein Tuch gewickelt und dann für eine halbe Stunde auf das schmerzende Ohr gelegt. Auf diese Weise schwillt die entzündete Schleimhaut im Mittelohr ab, aber die ätherischen Öle der Zwiebel dringen nicht zu tief in das Mittelohr ein. Ein ebenso gutes Hausmittel gegen Ohrenschmerzen ist Olivenöl. Das Öl wird nur kurz erwärmt, dann auf ein Tuch gegeben und für ein paar Minuten hinter das betroffene Ohr gelegt.

Viel trinken

In der Erkältungszeit ist es sehr wichtig, so viel wie möglich zu trinken. Es sollten jeden Tag zwei bis drei Liter Tee oder Mineralwasser sein, denn nur dann kann sich ausreichend Sekret bilden, was die Keime und Bakterien von den Schleimhäuten spült. Schlägt die Erkältung trotzdem auf die Ohren, dann kann auch Kälte ein gutes Hausmittel bei Ohrenschmerzen sein. Für einen kalten Umschlag wird ein Tuch aus Baumwolle, Leinen oder Frottee in kaltes Wasser getunkt und anschließend gut ausgewrungen. Das Tuch wird dann zusammengefaltet, in ein zweites trockenes Tuch gewickelt, auf das Ohr gelegt und mit einer Wollmütze am Kopf fixiert. Bei einem kalten Umschlag ist es wichtig, dass der Rest des Körpers, aber vor allem die Füße mit einer Wärmflasche oder einem Wärmekissen warm gehalten werden.

Ohrenschmerzen effektiv vorbeugen

Damit es erst gar nicht zu Ohrenschmerzen kommt, sollten Durchzug und kalter Wind vermieden werden und wer empfindlich ist, darf beim Spaziergang die Mütze nicht vergessen. Wasser im Gehörgang kann ebenso Ohrenschmerzen auslösen, daher ist es wichtig, nach dem Besuch im Schwimmbad nicht nur die Haare, sondern auch das Mittelohr mit einem Föhn zu trocknen. Das Reinigen der Ohren sollte jedoch immer der Ohrenarzt übernehmen, denn ein zu spitzer Gegenstand oder ein Wattestäbchen können das Innenohr verletzen und so für besonders starke Ohrenschmerzen sorgen.

Bild: © Depositphotos.com / SIphotography

Bestseller Nr. 2
Otovowen Tropfen zum Einnehmen 30 ml *
  • Menge: 30ml
  • Apothekenpflichtig
Bestseller Nr. 3
Otalgan Ohrentropfen 10 g *
  • Menge: 10g
  • Apothekenpflichtig
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Letzte Aktualisierung am 23.07.2019 um 08:15 Uhr / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Autor(in)

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.

2 Kommentare

    1. Avatar
      Tommy Weber

      Guten Tag,
      das Trinken des frisch gepressten Orangensaftes hat diese Schmerzen verursacht? Leider können die Effekte bei jedem Menschen unterschiedlich sein. Mal hilft das eine Hausmittel und mal das andere. Ich möchte mich dafür entschuldigen und hoffe, dass eine andere der vorgeschlagenen Hausmittel bei Ihnen Wirkung findet.

      Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.