Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

PM: „betrifft: Smartphone: Wie ein kleines Ding uns im Griff …

PM: „betrifft: Smartphone: Wie ein kleines Ding uns im Griff …

Baden-Baden (ots) –

Die Meinungen über das Smartphone sind geteilt. Manch einer betrachtet es als ein Gerät mit Suchtpotential und gesellschaftszerstörender Wirkung. Andere sehen im Smartphone ein modernes Kommunikationsinstrument, das Unterhaltung bietet und jederzeitiges Arbeiten ermöglicht. Die Dokumentation „betrifft: Smartphone – Wie ein kleines Ding uns im Griff hat“ spricht mit Kritikern und Nutzern und begleitet die lebhafte Diskussion, die um das Smartphone geführt wird. Zu sehen am Mittwoch, 9. November 2016, um 20:15 Uhr im SWR .

Das Smartphone verändert die Gesellschaft. Zum Guten? Einfach praktisch, so ein Smartphone: googeln, chatten, fotografieren, telefonieren, navigieren – es kann einfach alles. Kein Wunder, dass viele Menschen ihr Smartphone kaum weglegen können. Ein Brummen, ein Piepen, ein Klingeln und schon halten sie es wieder in der Hand. Im Schnitt checkt der User sein Smartphone mehr als 70 Mal am Tag. Die Folge: Konzentrationsstörungen, Haltungsschäden, manchmal sogar Sucht. Mediziner vergleichen die Abhängigkeit vom Smartphone mit klassischen Abhängigkeiten wie Alkohol oder Nikotin. Wie hat das Smartphone das Zusammenleben verändert? Haben die Nutzer es noch im Griff oder sind sie längst alle fremdgesteuert? Warum hat das kleine digitale Ding in manchen Familien schon die Hauptrolle am Abendbrottisch übernommen? Und muss man als Arbeitnehmer immer und überall für den Chef erreichbar sein?

Aktuelle Themen, transparente Recherche bei „betrifft“ Die SWR Dokumentationen der Reihe „betrifft: …“ beleuchten Themen der Zeit von gesellschaftlicher Relevanz, die ein breites Publikum ansprechen. Die Filme zeigen Entwicklungen auf, beziehen Standpunkt, liefern Analysen und erzählen Geschichten einzelner Menschen – emotional nah am Zuschauer. Die Erzählhaltung bezieht den Zuschauer in die Entstehung des Films mit ein. Recherchewege werden offengelegt, es wird thematisiert, warum gerade dieser Experte zu Wort kommt und ein anderer nicht und auch Recherche-Pfade, die ins Leere laufen, können Teil des Films sein. „betrifft: …“ beschreibt keine Phänomene, sondern hinterfragt sie und macht Entwicklungsprozesse deutlich.

„betrifft: Smartphone – Wie ein kleines Ding uns im Griff hat“, Sendung am Mittwoch, 9. November 2016, um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen

Fotos über www.ARD-Foto.de

Film vorab für akkreditierte Journalisten auf www.presseportal.SWR.de

Quellenangaben

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 5)
Bildquelle:obs/SWR – Südwestrundfunk
Textquelle:SWR – S?dwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:http://www.presseportal.de/pm/7169/3473348
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Svenja Trautmann
Tel. 07221
929 22285
svenja.trautmann@SWR.de

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Letzte Aktualisierung am 19.04.2019 um 17:25 Uhr / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Autor(in)

presseportal.de

www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.