Kann zu viel Koffein tatsächlich das Herz schädigen?

Kann zu viel Koffein tatsächlich das Herz schädigen?

Mit jeder Tasse näher am Infarkt?

Viele Menschen brauchen zum gelungenen Start in den Tag die obligatorische Tasse Kaffee. Auch nachmittags gehört ein guter Kaffee dazu und besonders im Berufsleben steht die Kaffeemaschine oft nicht still – die Kaffeekultur ist in unseren Breitengraden auch ein Stück Lebenskultur und wird von großen Teilen der Bevölkerung gepflegt und geliebt.

Doch ist Kaffee nicht eigentlich auch schädlich für das Herz? Schon oft wurde Patienten mit Herzproblemen geraten, vom regelmäßigen Koffeinkonsum Abschied zu nehmen – was steckt dahinter?

Koffein

Der Hauptwirkstoff von Kaffee – aber auch von Tee – ist das Koffein (oder Coffein). Dieses gehört chemisch betrachtet zu den Pflanzengiften (Alkaloiden) und zeichnet sich durch ein breites Wirkungsspektrum aus. Dazu gehört vor allem

  • Anregung des zentralen Nervensystems
  • Steigerung der Herzfrequenz
  • Steigerung der Nierentätigkeit
  • Verengung von Blutgefäßen im Gehirn
  • Anregung der Darmtätigkeit
  • Erhöhung des Blutdrucks.

Koffein zeigt bei regelmäßiger Anwendung die Bereitschaft zur Toleranz: Menschen, die daher viel und oft koffeinhaltige Getränke konsumieren, zeigen eine geringere Stoffwechselreaktion als Menschen, die eher selten und nur vereinzelt Koffein aufnehmen.

Wirkung auf das Herz-Kreislaufsystem

Koffein wirkt direkt auf das Herz: Es regt sowohl die Kontraktionsstärke an als auch die Herzfrequenz. Fraglich ist daher, ob Personen, bei denen eine Fehlfunktion oder eine allgemeine Herzschwäche vorliegt, durch den Konsum von Koffein weitere gesundheitliche Schäden erleiden können.

Hier zeigen mehrere Studien aus den vergangenen Jahren, dass dies nicht der Fall ist: Entgegen der landläufigen Meinung kann Koffein die Herzgesundheit nicht so nachhaltig schädigen, dass dies den Herzrhythmus irreversibel aus dem Takt bringt.

Eine neue Studie geht noch weiter: Auch die kurzfristige hochdosierte Aufnahme von Koffein beinhaltet keine negativen Einflüsse auf den Herzrhythmus. Damit ergänzt diese Studie die bereits erfolgten Ergebnisse um zumindest den Aspekt der hochdosierten Koffeineinnahme für einen begrenzten Zeitraum. Wie die Langzeitfolgen von dauerhaftem hochdosierten Konsum aussehen, ist allerdings noch nicht geklärt und noch Gegenstand aktueller Forschungen und Studien.

Bild: © Depositphotos.com / kjekol

Bestseller Nr. 1
Business im Wohnzimmer *
  • Prime Video
  • Deutsch, Englisch
Heute 43% sparen!Bestseller Nr. 2
Cellulite Creme, Anti Cellulite, Cellulite massage, straffende Crème aktiviert die Haut zur Verbesserung der Hautkontur, zur optimalen Aufnahme der Wirkstoffe, Hilfe Bei Orangenhaut und Cellulitis *
  • Anti-Cellulite-Creme: Verringern Sie die Cellulite an Hüften, Oberschenkeln, Gesäß und Bauch. Tiefenentspannende Körperhaut, zerstreute Fettklumpen und Durchblutung, Abbau und Entfernung von Dehnungsstreifen, Entfernung von Körpercellulite.
  • Anwendung: Nach der Hautreinigung die SchlankheitsGel gleichmäßig auf die Fettdepots des Körpers auftragen und 3-5 Minuten lang mit kreisenden Bewegungen bis zur vollständigen Resorption massieren.
  • Straffend: Ein kraftvoller Stoffwechsel-Booster, der Ihre Haut wiederherstellt und straffen wird. Unsere Beutecreme dringt in die Epidermis ein und bewirkt einen Erwärmungseffekt, der funktioniert.
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Letzte Aktualisierung am 24.08.2019 um 14:55 Uhr / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Autor(in)

UnArtig

42 Jahre alt, studierte Juristin. 3 Kinder und daher immer im Einsatz. Ich schreibe als selbständige Autorin vor allem in den Themenbereichen Gesundheit, Sport und Ernährung. Wenn ich gerade nicht am PC sitze, mache ich Kraftsport und Yoga.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.