Regel trotz Schwangerschaft – wie ist das möglich?

Regel trotz Schwangerschaft – wie ist das möglich?

Schwangerschaft und die monatliche Regel sind zwei Dinge, die normalerweise einander ausschließen. Oder doch nicht? Wenn die Regel trotz Schwangerschaft kommt, dann ist das keine so große Seltenheit, auch wenn es im biologischen Sinn eigentlich ausgeschlossen ist. Immer wieder kann man von Frauen lesen, die ihre Schwangerschaft zumindest in den ersten Monaten gar nicht bemerken, weil sie nach wie vor ihre Regel bekommen und dann erstaunt sind, wenn der Schwangerschaftstest positiv ausfällt. Wie kann die Regel trotz Schwangerschaft kommen und was verbirgt sich dahinter?

Warum bleibt die Regel in der Schwangerschaft aus?

Kommt es zu einer Schwangerschaft, dann nistet sich eine befruchtete Eizelle in der Schleimhaut der Gebärmutter ein. Dieser biologische Vorgang ist mit dem 24. Zyklustag abgeschlossen und der Körper stellt seine Signale auf „schwanger“. Die ersten Zellen der Plazenta bilden dann das Schwangerschaftshormon HCG, eine Art Signal an die Hirnanhangdrüse und die Eierstöcke, dass in den kommenden Monaten kein Eisprung mehr stattfinden muss. Damit fällt auch die Abstoßung der Gebärmutterschleimhaut weg und die Periode bleibt aus.

Viele Frauen haben trotz der Regelblutung das Gefühl, schwanger zu sein. Um sicher zu sein, ist es eine gute Idee, jetzt einen Schwangerschaftstest zu machen. Mit diesem Test, den es in jeder Apotheke zu kaufen gibt, kann ca. zwei Wochen nach der Befruchtung der Eizelle das Schwangerschaftshormon HCG nachgewiesen werden und das entspricht ungefähr dem Zeitpunkt, an dem die Periode einsetzen sollte.

Regel trotz Schwangerschaft ist keine Seltenheit

Ungefähr eine von 200 Frauen erlebt das Phänomen Regel trotz Schwangerschaft. Der Schwangerschaftstest war positiv, trotzdem setzt pünktlich die Periode ein, wenn auch deutlich schwächer als gewohnt – viele Frauen werden in dieser Situation panisch, denn sie vermuten hinter der Blutung eine Fehlgeburt. Wenn der Arzt eine Fehlgeburt ausschließen kann, dann wird er versuchen, den Grund dafür zu finden, warum die Regel trotz Schwangerschaft nicht aussetzt. Eine Ursache, die aus wissenschaftlicher Sicht aber umstritten ist, kann eine Verletzung der sehr weichen Schleimhaut der Gebärmutter sein. Während der Einnistungsphase dringt der Keim tief in die Schichten mit den Blutgefäßen ein, die besonders prall gefüllt sind und dabei kann es durchaus zu Verletzungen kommen.

Der Zyklus ist durcheinander

Eine andere Erklärung für die Regel trotz Schwangerschaft kann im Zyklus liegen. Der Körper hat ein sehr gutes Gedächtnis und hat sich den Rhythmus, in dem der monatliche Zyklus stattfindet, sehr genau eingeprägt. Ändert sich in diesem Rhythmus etwas, zum Beispiel, wenn es zu einer Einnistung in der Gebärmutterschleimhaut kommt, dann kann es passieren, dass der Körper sich nicht schnell genug umstellt und es deshalb zur Periode kommt, obwohl eine Schwangerschaft vorliegt. Aber auch diese These ist unter Medizinern umstritten, zumal es tatsächlich Frauen gibt, die bis zum Ende der Schwangerschaft immer noch jeden Monat bluten.

Die Blutungen sind verschieden

Blutungen während der Schwangerschaft haben mit der eigentlichen Menstruation nichts zu tun. Die Regel trotz Schwangerschaft ist sehr viel schwächer als eine normale Monatsblutung, das Blut ist bräunlich gefärbt und ähnelt in seiner Konsistenz eher einer Schmierblutung. Das trifft besonders auf die sogenannte Nidationsblutung zu, die oft am Anfang einer Schwangerschaft auftritt. Diese Blutungen lösen oft ein leichtes Ziehen im Unterleib aus, ein Grund zur Panik besteht jedoch auch hier nicht. Wenn die Blutungen und die Schmerzen hingegen stärker werden, dann sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden, denn das könnten die Vorboten einer Eileiterschwangerschaft oder einer Fehlgeburt sein.

Blutungen während der Schwangerschaft haben nichts mit der Regelblutung zu tun und sie sind in der Regel harmlos. Allerdings sollte jede werdende Mutter ihren Frauenarzt davon unterrichten, damit er der Sache auf den Grund geht. Dem Baby schaden die Blutungen übrigens nicht, denn es liegt sicher geschützt in der Fruchtblase.

Bild: © Depositphotos.com / halfpoint

Bestseller Nr. 1
Wöchnerinnen Slips (8 Stk) Vorteilspack, Größe wählbar, bis zu 100x waschbar, Wochenbett Panties Ideal für die Schwangerschaft, die Krankenhaus-Tasche, nach der Geburt & Zuhause, Weiss, Größe 2 *
  • Vorteilspack! Bis zu 100 Mal waschbar & trocknergeeignet, somit lange wiederverwendbar & umweltschonend
  • ButzeleService Damen Wochenbett Slips bieten sicheren, bequemen Sitz von Wochenbett Einlagen und Binden
  • diskret und hygienisch, hautfreundlich, latexfrei
Heute 26% sparen!Bestseller Nr. 2
Joydivision Soft Tampons, normal, 10erPack *
  • Sehr gut hautverträglich, hygienisch verpackt
  • Kein Scheuern eines störenden Fadens
  • Hygienischer Intimverkehr während der Regel
Bestseller Nr. 3
Kompressionsstrümpfe für Damen und Herren Stützstrümpfe Thrombosestrümpfe Medizinisch für Schwangerschaft Sport Flug Anti-Thrombose Socken *
  • FANTASTISCHE KOMPRESSIONSSOCKEN MIT 20-30mmHg: Verabschieden Sie sich von schmerzenden und geschwollenen Beinen mit unseren einzigartigen Kompressionsstrümpfen.
  • MATERIAL: 80% Nylon, 20% Elasthan. Die Kompression Strümpfen sind mit einem hohen Maß an Feuchtigkeitstransport. Der feuchtigkeitstransportierende Stoff hält Ihre Füße und Beine trocken. Diese Socken sind atmungsaktiv, schweißableitend, und speziell entwickelt, um Verletzungen zu reduzieren und dabei maximalen Komfort zu bieten.
  • FUNKTION: Der abgestufte Druck von 20 - 30 mmHg ist optimal, um die Leistung zu steigern. Die Wadenmuskulatur wird unterstützt und Blutzirkulation/ venöser Rückstrom verbessert. Ebenso wichtig ist der Nutzen bei der Regeneration. Hier hilft es dabei, Abfallprodukte aus den Muskeln zu entfernen und reduziert so das Risiko von Schmerzen und Schwellungen.
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Letzte Aktualisierung am 8.04.2020 um 03:15 Uhr / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Autor(in)

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.