Krankenversicherung im Ausland – es lohnt, die Anbieter zu vergleichen

Krankenversicherung im Ausland – es lohnt, die Anbieter zu vergleichen

Krankenversicherung im Ausland  

Eine Krankenversicherung im Ausland ist eine gute Idee, allerdings sollten alle, die auch bei einer Reise ins Ausland gut versichert sein wollen, die Anbieter der Versicherungen sehr genau miteinander vergleichen. Es gibt einige Anbieter, die es mit den Informationen und mit der Transparenz ihrer Angebote nicht ganz so genau nehmen, und wer nicht ausführlich vergleicht, der kann unter Umständen eine böse und teure Überraschung erleben, wenn es zu einem Fall für die Krankenversicherung im Ausland kommt.

Versichert heißt nicht gleich versichert

Im Mai dieses Jahres hat das Bundessozialgericht verboten, dass die gesetzlichen Krankenkassen auch eine Auslandskrankenversicherung anbieten dürfen. Das heißt, wer im Ausland die Ferien verbringt und dort krank wird, der ist nicht versichert. Eine Krankenversicherung für den Aufenthalt im Ausland muss separat abgeschlossen werden, wer das versäumt und zum Beispiel während eines Urlaubs in den USA einen Arzt aufsuchen muss oder in ein Krankenhaus eingewiesen wird, der muss mit hohen Rechnungen leben, die die gesetzliche Krankenkasse nicht übernimmt. Um ihren Mitgliedern eine Krankenversicherung im Ausland anbieten zu können, haben sich die Kassen Kooperationspartner gesucht, über die Versicherte dann die entsprechende Auslandskrankenversicherung abschließen können.

Welche Leistungen werden von der Krankenversicherung im Ausland übernommen?

Welche Leistungen eine Krankenversicherung im Ausland übernimmt, das hängt immer davon ab, in welchem Land sich die Urlauber befinden. Ist das Land ein Mitglied der Europäischen Union oder hat es mit Deutschland nur ein sogenanntes Schutzabkommen getroffen? Normalerweise ist es kein Problem, wenn Urlauber in einem Land der Europäischen Union krank werden, aber es gibt auch Auslandskrankenversicherungen, die zum Beispiel einen Rücktransport in die Heimat nicht automatisch im Programm haben, diese Leistung muss extra in die Police aufgenommen werden. Das gleiche Problem gibt es auch in Ländern mit Schutzabkommen, wie den USA, auch hier gehören einige Behandlungen nicht zum Standardangebot.

Vorher gut informieren

Wer viel verreist oder beruflich oft im Ausland unterwegs ist, der sollte eine Auslandskrankenversicherung abschließen, allerdings sollte die Versicherung erst nach einer gründlichen Prüfung abgeschlossen werden. Wichtig ist immer, welche Leistungen in welchem Land erbracht werden und für welche Leistungen teure Zusatzversicherungen gekauft werden müssen. Zahlt die Versicherung vielleicht nur in Notfällen oder verlangt sie von den Versicherten, so lange mit dem Besuch bei einem Arzt zu warten, bis der Versicherte wieder in Deutschland ist? Gibt es eine solche Klausel, dann ist von dieser Krankenversicherung im Ausland abzuraten, denn wer beispielsweise einen Autounfall hat und verletzt wird, der kann nicht so lange warten, bis die Verletzungen in der Heimat versorgt werden.

Wie teuer sind Auslandskrankenversicherungen?

Eine Versicherung für den Krankheitsfall im Ausland kostet kein Vermögen, für Einzelpersonen werden diese Versicherungen schon ab zehn Euro im Jahr angeboten. Für Familien gibt es Angebote, die rund 30,- Euro im Jahr kosten und die immer eine gute Wahl sind, denn gerade Kinder werden in den Ferien schnell mal krank. Viele Angebote klingen aufgrund ihrer niedrigen Tarife sehr verlockend, aber genau bei diesen Versicherungen sollte man sehr genau hinschauen. Ein wichtiges Kriterium sollte immer der Rücktransport in die Heimat sein, denn wenn diese Option nicht angeboten wird, dann kann es sehr teuer werden, wenn eine Behandlung in Deutschland notwendig wird. Einige Versicherer haben Klauseln in ihren Verträgen, die besagen, dass ein eventueller Rücktransport nur dann bezahlt wird, wenn er auch medizinisch sinnvoll ist. Es ist daher besser, nach einem Anbieter Ausschau zu halten, bei dem der Rückflug in die Heimat mit im Vertrag steht, ganz gleich, ob es aus medizinischer Sicht sinnvoll ist oder nicht.

Eine Auslandskrankenversicherung ergibt immer Sinn, denn im Ausland krank zu werden, ist schlimm, am Urlaubsort aber nicht adäquat behandelt zu werden, kann weitaus schlimmere Folgen haben.

Das passende Angebot dazu

Letztes Update am 5. Dezember 2017 23:08

Bild: © Depositphotos.com / perig76

Krankenversicherung im Ausland – es lohnt, die Anbieter zu vergleichen
5 (100%) 1

Gesundheits-Frage

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen:
Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Konsultieren Sie bei allen gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Weiterlesen ...


Ihnen hat der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …
Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …

Autor(in) Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.

1 Kommentar

  1. Felix

    Auslandsversicherungen sind schon so verblüffend günstig zu haben? Das wusste ich nicht! In dem Fall muss ich mich unbedingt um eine Zusatzversicherung kümmern, denn es kann immer mal vorkommen, dass man im Urlaub krank wird. Danke für die Informationen und für die Hinweise, worauf zu achten ist.

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*