Nikotin: schlecht für die Lunge – gut fürs Gehirn?

Nikotin: schlecht für die Lunge – gut fürs Gehirn?

Jeder kennt die bunten Bildchen auf den Zigarettenpackungen, die vor den gesundheitlichen Folgen des Rauchens warnen. Völlig unzweifelhaft ist Nikotin schlecht für den gesamten Stoffwechsel, insbesondere leiden aber das Herz-Kreislauf-System und das Durchblutungssystem unter den langfristigen Auswirkungen des Zigarettenkonsums. Daneben wird der komplette Lungenapparat in Mitleidenschaft gezogen, das Risiko für Krebserkrankungen steigt und auch Begleiterscheinungen wie Impotenz lassen sich als Nebenwirkungen von Nikotin im Speziellen und Zigaretten im Allgemeinen verbuchen.

Eine neue Studie lässt jetzt aber aufhorchen: Anscheinend gibt es doch auch positive Effekte, die Nikotin auf den menschlichen Körper haben kann. Eine Studie der Texas A&M University legt den Verdacht nahe, dass isoliertes Nikotin (also als chemischer Stoff und außerhalb von Verbindungen wie Zigaretten) in der Lage ist, das Gehirn vor Altersprozessen zu schützen. Möglich erscheint in diesem Zusammenhang auch der Schutz vor altersbedingten neurologischen Erkrankungen wie Parkinson und Alzheimer.

Nikotin: Was ist das überhaupt?

Chemisch gesehen gehört Nikotin zu den Pflanzeninhaltsstoffen, konkret: zu den Alkaloiden. Diese zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie im menschlichen Organismus ganz bestimmte Wirkungen verursachen. Viele Alkaloide gehören aufgrund ihrer Wirkweise zu den Drogen.

Nikotin wird in den Wurzeln der Tabakpflanze produziert, findet sich aber im Wachstumsverlauf auch in deren Blättern. Von hier kann es durch verschiedene Produktionsprozesse extrahiert oder in der Tabakindustrie auch zu Rauchwaren verarbeitet werden. Die Suchtgefahr von Nikotin ist vor allem durch die Tatsache begründet, dass Rauchen zu einer Ausschüttung von Dopamin führt – dem Glückshormon in unserem Körper.

Einsatz von Nikotin zu medizinischen Zwecken

Da die negativen Auswirkungen von Nikotin fast ausschließlich in Verbindung mit den für Zigaretten & Co. typischen Zusatzstoffen auftreten, wird Nikotin für medizinische Zwecke isoliert verwendet – also ohne Teer u. ä. Bei einem derartigen Einsatz lassen sich durchaus auch positive Wirkungen von Nikotin feststellen: So sorgt Nikotin nicht nur für ein wirkungsabhängiges Glücksgefühl, sondern funktioniert auch hervorragend als Appetitzügler – sehr zur Freude von abnehmwilligen Rauchern.

Die oben erwähnte Studie zeigt, dass Nikotin nicht pauschal verteufelt werden sollte: Ebenso wie Koffein sind auch positive Effekte wissenschaftlich nachweisbar und werden in Zukunft Gegenstand weiterer Studien sein.

Bild: © Depositphotos.com / Kuzmafoto

Bestseller Nr. 1
Nicorette 2 mg freshfruit Kaugummi, 105 St. *
  • Wirkstoff: Nikotin 2 mg
  • zur Raucherentwöhnung
  • apothekenpflichtig
Bestseller Nr. 2
Smokette - Endlich Nichtraucher + Rezeptfrei von MB Pharma Health für 1 Monat *
  • Endlich Nichtraucher Kapseln von MB Pharma Health für Männer und Frauen
  • Wichtig: OHNE NIKOTIN - REZEPTFREI
  • Einfache Anwendung - Nicht aus der Apotheke
Bestseller Nr. 3
Nicotinell Lutschtabletten 2 mg Mint, 96 St. – Diskrete Unterstützung bei der Raucherentwöhnung *
  • Nicotinell lindert fünf Entzugssymptome während der Raucherentwöhnung. Die Nikotin-Ersatztherapie kann so die Chance, Nichtraucher zu werden, verdoppeln.
  • Diskrete Unterstützung bei der Raucherentwöhnung. Mit frischem Minz-Geschmack (zuckerfrei).
  • Wirkt in Minuten, lindert das Rauchverlangen langanhaltend. Bei Anwendung gemäß Gebrauchsinformation.
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Letzte Aktualisierung am 14.10.2019 um 21:25 Uhr / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Autor(in)

UnArtig

42 Jahre alt, studierte Juristin. 3 Kinder und daher immer im Einsatz. Ich schreibe als selbständige Autorin vor allem in den Themenbereichen Gesundheit, Sport und Ernährung. Wenn ich gerade nicht am PC sitze, mache ich Kraftsport und Yoga.

1 Kommentar

  1. Avatar
    Erkan

    Na hoffentlich lesen die Leute hier mehr als nur die Überschrift – es geht ja wohl um das isolierte Nikotin und nicht das in Zigaretten verpackte Nikotin. Trotzdem ein toller Artikel, ich selbst nutze Nikotin (als Kaugummi), um mich vor Trainingseinheiten zu pushen. Das hilft tatsächlich, da es wie ein Booster wirkt und dadurch zusätzliche Steigerungen möglich macht.

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.