Was hilft gegen Blähungen?

Was hilft gegen Blähungen?

Blähungen sind nicht nur sehr unangenehm, sondern auch ein Zeichen dafür, dass etwas mit Ihrem Körper nicht stimmt. Neben verschiedenen Medikamenten gibt es auch eine Vielzahl an Hausmitteln gegen Blähungen, die den Körper schonen und das Verdauungssystem auf eine natürliche Weise wieder beruhigt. Wenn Sie sich fragen, was Sie gegen Blähungen tun können, werden Sie in diesem Beitrag Antworten finden.

Was hilft gegen Blähungen? Diese Frage stellen sich viele Menschen, die von den unangenehmen Winden in Kombination mit einem schmerzhaften Blähbauch geplagt werden. Mittel gegen Blähungen gibt es viele – doch welche sind wirklich hilfreich und welche schonen noch dazu Ihren Körper? Die Antwort: Verschiedene Hausmittel gegen Blähungen. Jede Großmutter kann Ihnen auf Anhieb sicher ein Dutzend Mittel gegen Blähungen aufzählen, die sich in jedem gut sortierten Haushalt finden lassen. Ein paar der wirkungsvollsten wollen wir Ihnen hier vorstellen.

Was tun gegen Blähungen?

Sicher haben Sie schon einmal davon gehört, dass es verschiedene Lebensmittel gegen Blähungen gibt, die zusätzlich auch noch den Blähbauch verschwinden lassen. Diese zu kennen ist wichtig, da Blähungen ein durchaus ernstzunehmendes Signal des Körpers sind. Sie weisen auf ein Ungleichgewicht im Magen-Darm-Trakt hin und sind meist das Resultat von zu viel Sauerstoff im Darm. Die Symptome sind unkontrollierte Winde und ein harter Blähbauch. Häufig treten Blähungen auch in Verbindung mit Durchfall auf. Mittel gegen Durchfall helfen häufig auch gegen Blähungen.

Die Ursachen für Blähungen sind verschieden. Häufig reicht eine Mahlzeit, in der viele blähende Lebensmittel wie Kohl oder Getreideprodukte vorkommen, um den unangenehmen Blähbauch hervorzurufen. Auch eine Lebensmittelunverträglichkeit kann der Grund für Blähungen sein. Normalerweise kann der Körper Gase, die im Darm entstehen, mühelos absorbieren und über die Lunge ausscheiden. Blähungen, besonders wenn sie chronisch auftreten, sind ein Zeichen dafür, dass zu viele Gase im Darm gebildet werden. In diesem Fall sollten Sie unbedingt handeln. Wenn Blähungen missachtet werden, kann das schwere Folgen für den Körper haben.

Bedenken Sie daher immer: Blähungen haben immer einen Grund. Finden Sie diesen heraus und tun Sie etwas dagegen. Um das tun zu können, ist es wichtig, zu wissen, was gegen Blähungen hilft.

Andere Gründe für Blähungen sind unter anderem:

  • Medikamente
  • Gifte
  • Ungesunde Ernährung
  • Falsche Nahrungs-Zusammensetzung
  • Darmerkrankungen (Entzündungen, Krebs, …)
  • Reizdarm-Syndrom
Flohsamenschalen Kapseln PLUS - !!Neue Verbesserte Rezeptur!! Colon - BESTE Qualität - 1 Monats Kur Mit Hochdosierten Kapseln - Zur Unterstützung Einer Diät - Vitamine - Nährstoffe - Flohsamenschalen - Darmbakterien - Von Sports & Health (1 Monatskur) *
Flohsamenschalen Kapseln PLUS - !!Neue Verbesserte Rezeptur!! Colon - BESTE Qualität - 1 Monats Kur Mit Hochdosierten Kapseln - Zur Unterstützung Einer Diät - Vitamine - Nährstoffe - Flohsamenschalen - Darmbakterien - Von Sports & Health (1 Monatskur) *
Flohsamenschalen Kapseln PLUS - !!Neue Verbesserte Rezeptur!! Colon - BESTE Qualität - 1 Monats Kur Mit Hochdosierten Kapseln - Zur Unterstützung Einer Diät - Vitamine - Nährstoffe - Flohsamenschalen - Darmbakterien - Von Sports & Health (1 Monatskur) *
Flohsamenschalen Kapseln PLUS - !!Neue Verbesserte Rezeptur!! Colon - BESTE Qualität - 1 Monats Kur Mit Hochdosierten Kapseln - Zur Unterstützung Einer Diät - Vitamine - Nährstoffe - Flohsamenschalen - Darmbakterien - Von Sports & Health (1 Monatskur) *

Medikamente und Mittel gegen Durchfall und Blähungen

Der klassische Weg, Blähungen zu behandeln, ist der Ganz zum Arzt und das Anfordern von Tabletten oder Tropfen. Die gängigsten Medikamente gegen Blähungen sind:

Der natürliche Weg gegen Blähungen

Wer nicht gern Medikamente gegen Blähungen einnehmen will, kann auch auf verschiedene natürliche Mittel setzen. Hausmittel gegen Blähungen sind sehr vielseitig und helfen häufig auch gegen andere Beschwerden wie Durchfall.

Viele Menschen wollen zunächst einmal herausfinden, warum sie die Beschwerden haben um dann zu entscheiden, was sie gegen die Blähungen tun. In diesem Fall helfen verschiedene Maßnahmen, von denen an dieser Stelle einige genannt werden sollen.

So kann es beispielsweise helfen, ein Ernährungs-Tagebuch zu führen und immer genau aufzuschreiben, was man zu sich nimmt und wann man Blähungen oder Durchfall bekommt. Auf diese Weise können Sie feststellen, welche Lebensmittel Blähungen hervorrufen und auf was Sie zukünftig verzichten sollten.

Gegebenenfalls kann Ihnen auch eine Untersuchung auf eine Lebensmittelunverträglichkeit helfen. Sehr oft ist eine Laktose- oder Gluten-Intoleranz der Grund für unangenehme Blähungen und einen schmerzhaften Blähbauch.

Diese Hausmittel gegen Blähungen helfen wirklich

Es gibt, wie weiter oben schon angesprochen, viele verschiedene Lebensmittel gegen Blähungen. Die Liste ist so lang, dass es schwerfällt, zu glauben, dass jedes einzelne Mittel gegen Durchfall und Blähungen auch tatsächlich hilft.

Damit Sie nicht erst unnötig viele Hausmittel ausprobieren müssen, bis Sie wissen, was gegen Blähungen hilft, haben wir Ihnen hier die wirksamsten zusammengestellt.

  • Kümmeltee

Schon Säuglingen wird Kümmeltee in die Milch gemischt, wenn Sie unter starken Winden oder einer Dreimonatskolik leiden. Tatsächlich wirken Kümmel und Kreuzkümmel hervorragend gegen Blähungen. Die Einnahme kann entweder in Form von Tees oder auch direkt erfolgen. Sicher ist Ihnen schon aufgefallen, dass Kümmel häufig vorsorglich an Kraut-Gerichte gegeben wird. Auf diese Weise wird sofort verhindert, dass der Kohl zu viele Gase im Darm entwickelt. Für Säuglinge gibt es darüber hinaus spezielle Kümmel-Salben zur äußeren Anwendung. Diese Naturheilmittel haben eine zum Teil erstaunliche Wirkung und helfen gegen einen harten Blähbauch.

  • Ingwer

Ingwer ist eine unglaublich gesunde Pflanze, die Ihnen unter anderem auch bei Erkältungen hilft. Außerdem ist sie ein bewährtes Lebensmittel gegen Blähungen. Ingwer kann entweder am Stück oder als Tee verzehrt werden. Aber Vorsicht: Ingwer ist erstaunlich scharf. Eine zu große Menge könnte Ihnen die Tränen in die Augen treiben.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Kartoffeln häufig mit Petersilie serviert werden? Natürlich aus geschmacklichen Gründen, aber auch, weil die grüne Pflanze dem Körper bei der Verdauung der Kartoffeln hilft. Auch Petersilie wirkt gegen Blähungen. Am besten schmeckt sie frisch in Kombination mit Salaten und Suppen – oder eben Kartoffeln.

  • Anis und Fenchel

Diese beiden Lebensmittel gegen Blähungen sollen an dieser Stelle zusammengefasst genannt werden, da sie in der Regel auch zusammen (mit Kümmel) eingenommen werden – nämlich als Tee. Diesen gibt es in der Apotheke, in Drogerien und auch im Supermarkt zu kaufen.

Flohsamenschalen Kapseln PLUS - !!Neue Verbesserte Rezeptur!! Colon - BESTE Qualität - 1 Monats Kur Mit Hochdosierten Kapseln - Zur Unterstützung Einer Diät - Vitamine - Nährstoffe - Flohsamenschalen - Darmbakterien - Von Sports & Health (1 Monatskur) *
Flohsamenschalen Kapseln PLUS - !!Neue Verbesserte Rezeptur!! Colon - BESTE Qualität - 1 Monats Kur Mit Hochdosierten Kapseln - Zur Unterstützung Einer Diät - Vitamine - Nährstoffe - Flohsamenschalen - Darmbakterien - Von Sports & Health (1 Monatskur) *
Flohsamenschalen Kapseln PLUS - !!Neue Verbesserte Rezeptur!! Colon - BESTE Qualität - 1 Monats Kur Mit Hochdosierten Kapseln - Zur Unterstützung Einer Diät - Vitamine - Nährstoffe - Flohsamenschalen - Darmbakterien - Von Sports & Health (1 Monatskur) *
Flohsamenschalen Kapseln PLUS - !!Neue Verbesserte Rezeptur!! Colon - BESTE Qualität - 1 Monats Kur Mit Hochdosierten Kapseln - Zur Unterstützung Einer Diät - Vitamine - Nährstoffe - Flohsamenschalen - Darmbakterien - Von Sports & Health (1 Monatskur) *
  • Rosmarinwein

Wem Tee zu öde ist, der kann auch auf ein Glas Rosmarinwein zurückgreifen. Diesen stellen Sie ganz einfach selbst her, indem Sie einen Rosmarinzweig in eine Flasche geben und diese mit Weißwein auffüllen. Nach einer Zieh-Zeit von gut drei Wochen (die Flasche ruhig im Warmen aufbewahren) ist das Hausmittel gegen Blähungen fertig und kann bei Bedarf in Maßen getrunken werden.

  • Wärme

Neben den entsprechenden Lebensmitteln kann auch eine Wärmflasche gegen Blähungen und besonders bei der Bekämpfung von einem Blähbauch behilflich sein. Die Wärme hilft dem Darm, sich zu entkrampfen und die Gase abzulassen. Wärmeflaschen helfen besonders bei akuten, nicht jedoch bei chronischen Blähungen.

  • Bewegung

Gleiches gilt für Bewegung. Ein ausgiebiger Spaziergang oder eine Runde auf dem Fahrrad kurbeln die Verdauung an und unterstützen dadurch die Arbeit des Darms. Der Verdauungsspaziergang trägt seinen Namen also nicht ohne Grund.

  • Massagen

Eine kreisförmige Massage im Uhrzeigersinn kann helfen, den Blähbauch sanft zu lockern. Dadurch nimmt der Druck ab und die Schmerzen verschwinden nach und nach. Außerdem hilft eine solche Massage, die Gase im Darm nach oben hin zu bewegen.

Die Frage „Was tun gegen Blähungen?“ hat sich sicher jeder schon einmal gefragt. Ein Gang zum Arzt oder zur Apotheke ist oftmals nicht nötig, da verschiedene Hausmittel eine erstaunliche Wirkung haben. Kümmel, Ingwer, Anis und Co. beruhigen den Darm und fördern die Verdauung. Außerdem helfen Sie dabei, die Gase im Darm erst gar nicht entstehen zu lassen. Es ist deswegen nicht verkehrt, die Lebensmittel gegen Blähungen auf den ständigen Speiseplan aufzunehmen und Blähungen dadurch präventiv zu behandeln.

Bild: © Depositphotos.com / ruigsantos

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 um 12:15 Uhr / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Autor(in)

Silvia Goeritz

Ich bin 52 Jahre, schreibe bereits seit meiner Jugend. Als Asperger-Autistin habe ich keine Kinder, ich führe eine Fernbeziehung. Hauptsächlich schreibe ich über Gesundheitsthemen, vorwiegend gesunde Ernährung, Psychologie/psychische Erkrankungen, Diäten, Fitness und sonstige gesundheitliche Themen.

1 Kommentar

  1. Avatar
    Frank

    Blähungen werden leider immer von vielen abgetan, als wenn es keine richtigen Beschwerden wären. Dabei können die ganz schön quälend sein. Mir hilft dann immer eine Massage, am besten nach dem Bad oder mit warmen Ölen – oft lösen sich die Schmerzen dann in kürzester Zeit schon wieder wie von selbst auf.

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.