Fit in die kalte Jahreszeit – gesund durch Herbst & Winter

fit-in-die-kalte-jahreszeit-gesund-durch-herbst-und-winter

Die sinken – der Herbst steht vor der Tür. Auch unser Stoffwechsel sollte sich auf die kalte Jahreszeit vorbereiten, denn oft jagt hier eine Infektion die andere. mit schwachem Immunsystem sind von Erkältungen und grippalen Infekten betroffen. Mit unseren Tipps kommen Sie gesund durch Herbst und Winter!

Sauna

Gerade wenn es draußen kalt ist, ist der Saunabesuch wohltuend. Die heiße trockene Hitze mit anschließender Eisdusche sorgt dafür, den Kreislauf richtig in Schwung zu bringen. Medizinisch ist der Wechsel zwischen heiß und kalt ein optimales Training für die Gefäße, die sich je nach Umgebungstemperatur zusammenziehen oder weiten.

Netter Nebeneffekt: Das Immunsystem wird gestärkt und die Psyche gestreichelt – nichts ist so entspannend, als in der warmen Umgebung zu relaxen.

Schlaf

Die kurzen Tage machen ein frühes Zubettgehen einfach: Anders als im Sommer, wenn es noch bis in die späten Abendstunden taghell ist, ist im Winter meistens schon nachmittags kein Tageslicht mehr zu sehen. Der braucht den Schlaf zur Regeneration – aber auch, um sich im Kampf gegen Krankheitserreger & Co. zu stärken. Daher sollte gerade in der kalten Jahreszeit auf ausreichenden Schlaf und einen stabilen Schlafrhythmus geachtet werden!

Bewegung

Auch wenn es durch die kühlen Temperaturen schwerfällt: Bewegung an der frischen Luft ist ein Muss! Dafür muss man nicht unbedingt sportliche Hochleistungen erbringen – zügiges Spazierengehen bzw. Radfahren gibt dem Körper einen ordentlichen Anschub in puncto Kreislauf und Fitness. Bei Schnee und Eis sollte die Kleidung angemessen sein – Shorts und T-Shirt haben jetzt keine Saison!

Ernährung

Auch im Herbst und Winter ist eine ausgewogene und vitaminreiche Kost unerlässlich. Gerade die heimischen Saisonfrüchte wie Äpfel, Birnen und Kürbis stecken voller Vitamine, die den Körper fit machen und für eine stabile Gesundheit sorgen!

Last, but not least: Ruhe & Entspannung

Auch wer keinen Winterschlaf macht, sollte in der kalten Jahreszeit den eigenen Motor zurückschalten. Stress und Anspannung machen krank und sorgen für einen Anstieg von Cortisol – DEM Stresshormon im menschlichen Körper. Daher darf es jetzt öfter heißen: ab auf die Couch!

Bild: © Depositphotos.com / photographee.eu

UnArtig