Vorsicht, Falle: Diese Schlankmacher können dick machen!

vorsicht-falle-diese-schlankmacher-koennen-dick-machen

Auf dem Weg zur Traumfigur greifen viele Abnehmwillige tief in die Trickkiste. Ob Light-Versionen der Lieblingsprodukte, Low-Carb-Konditorei oder Superfood – den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Doch führen hier wirklich alle Wege nach Rom?

Tatsächlich sind viele der vermeintlichen Schlankmacher nicht das, was sie versprechen: Oft verstecken sich regelrechte Dickmacher hinter der schlanken Fassade. Also aufgepasst – wir zeigen, welche Fallen im Kampf gegen die Pfunde vermieden werden sollten!

Smoothies

Smoothies sind DER Snack für zwischendurch: Sie gelten als gesund, frisch, modern – und als regelrechte Fettkiller. Zu Recht, denn besonders hausgemachte Smoothies sind entsprechend den Zutaten oft richtige Vitaminbomben. Vorsicht ist allerdings bei fertigen Smoothies aus dem Supermarkt oder Discounter geboten: Hier können versteckte in Form von Einfachzucker lauern – in der ein absolutes No-Go!

Daher lohnt sich immer ein genauer Blick auf die Zutatenliste. Noch besser: Selber Smoothies zaubern! Mit frischen und hochwertigen Zutaten lassen sich hier leckere Kreationen zusammenstellen, die den fertigen Smoothies bei Weitem überlegen sind!

FALKE Damen Softmerino W LE Strumpfhose,... *
  • Leggins mit angenehmem Bund und weicher Baumwolle und Wolle; knöchellang, wärmend, matt, rutschfest, nicht glänzend und zu Schuhen wie Ballerina, Sneaker oder Pumps geeignet; Matte und dicke Damenleggins von FALKE in den Größen S-XL

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Milch

ist ein Grundnahrungsmittel und gerade für Kinder und Heranwachsende unverzichtbar. Die wertvollen sind auch für den menschlichen optimal verwertbar und unterstützen so viele verschiedene Prozesse.

Während einer Diät sollte Milch mit Bedacht verzehrt werden: Besonders Vollmilch enthält relativ viel Fett und sorgt damit schnell für eine schlechte Kalorienbilanz. Daher lieber mal zur fettarmen Variante greifen oder einen Teil der Vollmilch durch Wasser ersetzen – geschmacklich macht das kaum einen Unterschied, spart aber dafür Kalorien und Fett.

Salat

Salat gilt als DER Inbegriff von Diät-Food. Kaum Kalorien, Vitamine, Mineralstoffe – dazu sättigend und durchaus geeignet, eine Mahlzeit zu ersetzen. Wer jedoch gerne zu üppigen Salatsoßen greift, kann den „leichten“ Charakter von Salat schnell verderben: Besonders Sahne und Öl schlagen dann in der Kalorienbilanz zu Buche.

Auch Mayonnaise kann den Salat in einen regelrechten Dickmacher verwandeln – genauso wie andere Zutaten: Vorsicht daher bei Mozzarella, Speck, Feta-Käse oder Thunfisch. Gerade in fertigen Salaten stecken oft zu viel Kalorien!

Alternativ ist ein selbst gemachter grüner Salat die bessere Alternative: Mit leichtem Dressing passt er in jeden Ernährungsplan!

Bild: © Depositphotos.com / dvargg

UnArtig