Mehr Gesundheit mit Schwarzkümmelöl

Mehr Gesundheit mit Schwarzkümmelöl

Schwarzkümmel hat sich den Ruf eines Allheilmittels erarbeitet. Es ist jedoch Vorsicht geboten, damit dieser nicht mit Sesam verwechselt wird, der diesem gegenüber eine täuschend echte Ähnlichkeit aufweist.

Die Wirkung von Schwarzkümmelöl

Schwarzkümmelöl hat auf Grund seiner heilenden Wirkung große Bekanntheit erlangt. So wird das Öl des Schwarzkümmels unter anderem zur unterstützenden Behandlung bei

  • Bakterien
  • chronischen Entzündungen
  • Diabetes
  • Geschwüren
  • Krebs
  • Viren

eingesetzt.

Die Schwarzkümmel Wirkung zeigt sich insbesondere in seiner

  • antibakteriellen
  • antifungalen
  • antioxidativen
  • antiviralen
  • blutdrucksenkenden
  • bronchospasmolytischen
  • entkrampfenden
  • entzündungshemmenden
  • Insulin sensibilisierenden
  • Leber und Nieren schützenden
  • schmerzlindernden

Form. Darüber hinaus wirkt Schwarzkümmelöl gezielt gegen verschiedene Geschwüre und kann zur Hemmung des Tumor Nekrose-Faktors Alpha beitragen.

Ägyptisches Schwarzkümmelöl

Die Samen der Heilpflanze aus der Familie der Hahnenfußgewächse erlangten bereits in alten Kulturen Asiens, Nordafrikas sowie Europas Bekanntheit und fanden ihren Einsatz als Medizin gegen verschiedene Erkrankungen

  • bei Entzündungen
  • bei Schwächezuständen
  • der Atemwege
  • der Haut.

Mehr als 100 Substanzen sind im Schwarzkümmel enthalten, welche zur Harmonisierung des Immunsystems beitragen. Insbesondere bei Allergien zeigt Schwarzkümmelöl Wirkung. Diese wird auf die hohe Konzentration von mehrfach ungesättigten Fettsäuren und ätherischen Ölen zurückgeführt. Darüber hinaus enthält ägyptisches Schwarzkümmelöl zahlreiche Vitamine, unter anderem B-Vitamine und Folsäure.

Wirkung des ägyptischen Schwarzkümmelöls

Das Öl findet vielfach Anwendung als vorbeugende Maßnahme bei Heuschnupfen. Hierfür wird eine Einnahme bereits ab Januar bis zum Ende der Flugzeit von Pollen empfohlen. Damit werden wichtige Symptome wie Fließschnupfen und das lästige Augenjucken wesentlich gelindert. Nicht selten werden durch die rechtzeitige Einnahme des ägyptischen Schwarzkümmelöls chemische Präparate überflüssig.

Bei Erkältungen macht eine Kur mit Schwarzkümmel von Herbst bis über den Winter hinaus Sinn. Bei Neurodermitis zeigt Schwarzkümmelöl eine sehr gute Wirkung. Die Entzündungsprozesse können im Wesentlichen minimiert werden. Asthmatiker können dank Schwarzkümmelöl wieder besser durchatmen.

Aber auch Personen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Übergewicht können von der unterstützenden Schwarzkümmelöl Wirkung profitieren. Dieses trägt zur Verbesserung des Fettstoffwechsels und Senkung des Cholesterinspiegels bei.

Wer unter

  • Blähungen
  • Chronischen Darmentzündungen
  • Kopfschmerzen

leidet, erfährt ebenfalls positive Unterstützung durch Schwarzkümmelöl. Die enthaltenen ätherischen Öle haben eine ausgleichende Wirkung und helfen auch bei hyperaktiven Kindern und Personen, die unter Schlaflosigkeit zu leiden haben.

Schwarzkümmelöl gegen Neurodermitis

Schwarzkümmelöl stellt eine ideale Alternativlösung zur Heilung von Neurodermitis dar. Nebenwirkungen sind keine zu befürchten. Die Ursachen von Neurodermitis konnten bis heute nicht eindeutig geklärt werden. Da Schwarzkümmelöl über einen besonderen Reichtum an

  • ätherischen Ölen
  • Spurenelementen
  • ungesättigten Fettsäuren

verfügen, kann deren Kombination eine heilsame Wirkung hervorrufen. Hauptsächlich zeichnen die ätherischen Öle im Schwarzkümmel für die Beruhigung der Haut und der Vorbeugung gegen den Juckreiz verantwortlich. Die im Schwarzkümmelöl enthaltenen Fette halten die Haut geschmeidig und tragen zu einer guten Durchblutung bei. Dadurch können der Juckreiz und auch der Ausschlag verschwinden.

Zur äußerlichen Anwendung kann dem ägyptischen Schwarzkümmelöl ein wenig Honig beigemischt werden. Honig hat entzündungshemmende und hautberuhigende Wirkungen.

Einnahmemöglichkeiten von Schwarzkümmelöl

Da Schwarzkümmel einen leichten nussigen Geschmack hat, kann dieser in gemahlenem, aber auch gekörntem Zustand unmittelbar in Speisen eingestreut werden. Das Schwarzkümmelöl findet Anwendung zur Verfeinerung von Salaten und verschiedenen Gerichten.

Zur Stärkung des Immunsystems kann ein Teelöffel Schwarzkümmelöl etwa eine Stunde vor der Einnahme des Frühstücks aufgenommen werden. Zur Minderung des intensiven Geschmacks empfiehlt es sich, dem Öl ein wenig Honig beizumischen oder dieses in frisch gepressten Saft zu geben.

Schwarzkümmelöl kann aber nicht nur pur eingenommen werden, es gibt auf dem Markt auch Schwarzkümmelöl Kapseln zur Einnahme. Hiervon sollten pro Tag zwei Kapseln jeweils nach den Mahlzeiten mit genügend Flüssigkeit eingenommen werden. In der kann man Schwarzkümmelöl Kapseln a 500 mg kaufen.

Schwarzkümmelöl für den Hund

Schwarzkümmelöl hat sich nicht nur beim Menschen bewährt, auch der Hund kann von der Heilkraft des Öls profitieren. So zeigt Schwarzkümmelöl auch beim Hund bei verschiedenen Beschwerden lindernde Wirkungen. Hunde können genauso gut von den sehr guten immunstärkenden und ausgleichenden Wirkungen des Öls profitieren.

Auftretende Allergien beim Hund durch

  • bestimmte Bestandteile im Futter
  • Milben oder Pollen

können zu Erkrankungen der Atemwege oder Husten führen. Die im Schwarzkümmelöl enthaltenen Prostaglandine tragen zur Harmonisierung und Abklingen der allergischen Reize beim Hund bei. Auch können dank der Gabe von Schwarzkümmelöl beim Hund erfolgreiche schädliche Parasiten abgewehrt werden.

Bild: © Depositphotos.com / jochenschneider

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Letzte Aktualisierung am 25.08.2019 um 14:25 Uhr / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Autor(in)

Silvia Goeritz

Ich bin 52 Jahre, schreibe bereits seit meiner Jugend. Als Asperger-Autistin habe ich keine Kinder, ich führe eine Fernbeziehung. Hauptsächlich schreibe ich über Gesundheitsthemen, vorwiegend gesunde Ernährung, Psychologie/psychische Erkrankungen, Diäten, Fitness und sonstige gesundheitliche Themen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.