Sonnenbaden ist gesund

Sonnenbaden ist gesund

Personen, die sich gern in der Sonne aufhalten, haben ein längeres Leben als jene, die eher auf den Aufenthalt in der Sonne verzichten. Auch wenn dies kaum zu glauben ist, da es bislang doch immer hieß, ein Zuviel an Sonne schade der Haut – so konnte dies nun nachgewiesen werden.

Warum ist Sonnenbaden gesund?

Hieß es bislang doch immer, Sonnenbaden kann nicht gesund sein. Denn das Sonnenbaden soll die Hauptursache für eine dramatische Erhöhung einer Erkrankung an Hautkrebs sein. Und Hautkrebs kann tödlich enden, das menschliche Leben also verkürzen. Obwohl nun in der Vergangenheit so oft vor dem Sonnenbaden gewarnt worden ist, haben offenbar aber gerade diejenigen Menschen eine höhere Lebenserwartung, die dem Sonnenbad den Vorzug gibt.

Sonne als Heilerin

Es ist schon länger bekannt, dass die Sonne uns mit Vitamin D versorgt. Tritt beim Menschen ein Mangel an Vitamin D auf, besteht ein erhöhtes Risiko, zu nahezu jeder Krankheit zu neigen. Ferner wird die Heilung einer bereits vorhandenen Erkrankung durch den Mangel an wichtigem Vitamin D erschwert. Was sollte nun geschehen? Das gesunde Sonnenbaden oder doch besser auf die Sonne verzichten, um nicht an Hautkrebs zu erkranken?

Vitamin D3 Tropfen - 1000IE - 30 ml Vitamin D - Vegetarisch - 25 µg - Nahrungsergänzung von Sports & Health *
Vitamin D3 Tropfen - 1000IE - 30 ml Vitamin D - Vegetarisch - 25 µg - Nahrungsergänzung von Sports & Health *
Vitamin D3 Tropfen - 1000IE - 30 ml Vitamin D - Vegetarisch - 25 µg - Nahrungsergänzung von Sports & Health *
Vitamin D3 Tropfen - 1000IE - 30 ml Vitamin D - Vegetarisch - 25 µg - Nahrungsergänzung von Sports & Health *

In einer aktuell durchgeführten Studie aus Schweden – veröffentlicht im „Journal of Internal Medicine“ vom März 2016 – wurden Versuche unternommen, auf diese Fragen konkret einzugehen. In dieser Studie wurde insbesondere darauf eingegangen, wie gesund Sonnenbaden wirklich ist und welche Auswirkung die Sonneneinstrahlung auf die Lebenserwartung des Menschen haben könnte.

Zu diesem Zweck sind seitens der Forscher der Karolinska Universitätsklinik Daten von knapp 30.000 Schwedinnen ausgewertet worden, welche über eine Zeitspanne von 20 Jahren eine wissenschaftliche Begleitung erfuhren.

Es stellte sich heraus, dass Sonnenbaden durchaus gesund ist. Frauen, die sich lange in der Sonne aufhielten, zeigten eine wesentlich längere Lebenserwartung als solche, die die Sonne mieden. Menschen, die dem Sonnenbaden frönen, zeigen eine geringere Neigung, an Herz-Kreislauferkrankungen zu sterben. Auch seien Todesfälle durch weitere Erkrankungen bei Sonnenfreunden wesentlich geringer ausgefallen.

Zudem konnte herausgefunden werden, dass Frauen, welche nicht rauchen, jedoch auf das Sonnenbaden verzichteten, gegenüber ihren Konkurrentinnen – Raucherinnen – keinerlei gesundheitliche Vorteile aufwiesen. Selbst dann nicht, wenn sich Raucherinnen länger in der Sonne aufhielten. Es wird vermutet, dass das Sonnenbaden zur Kompensation der schädlichen Faktoren des Rauchens beitragen kann.

Der Studienleiter, Herr Dr. Pelle Lindqvist, vertritt die Meinung, der Verzicht auf Sonne stellt ein gleichschweres Risiko für die Gesundheit dar wie das Rauchen.

Gesundes Sonnenbaden nicht ausschließlich dank Vitamin D

Worauf es beruht, dass Sonnenbaden so gesund ist und das Sterblichkeitsrisiko gemindert werden kann, ist bislang noch nicht bekannt. Nicht von der Hand zu weisen ist die Tatsache, dass das Vitamin D enorm zur Senkung des Krebsrisikos und der Gefahr, an einer Vielzahl weiterer Erkrankungen zu leiden, beitragen kann. Doch dies ist nicht der alleinige Faktor, der das Sonnenbaden so gesund macht.

Selbstverständlich gilt beim Sonnenbad immer der Risikofaktor für die Erkrankung an Hautkrebs. Diese Gefahr besteht nach vor, insbesondere dann, wenn Menschen sich nicht vor der Sonneneinstrahlung schützen und einen Sonnenbrand erleiden. Doch im Großen und Ganzen überwiegen die positiven Vorteile beim Sonnenbaden, da die Anzahl der hierdurch verhinderten weiteren Erkrankungen – beispielsweise des Herz-Kreislaufsystems – die Zahlen der Hautkrebserkrankten bei weitem übertrifft.

Darüber hinaus können Menschen auch gesund sonnenbaden, ohne sich gleich mehrere Stunden in der mittäglichen Hitze aufzuhalten. Dadurch kann unter anderem ein schädlicher Sonnenbrand vermieden werden, der gerade in der Mittagshitze wesentlich schneller eintritt.

Vitamin D3 Tropfen - 1000IE - 30 ml Vitamin D - Vegetarisch - 25 µg - Nahrungsergänzung von Sports & Health *
Vitamin D3 Tropfen - 1000IE - 30 ml Vitamin D - Vegetarisch - 25 µg - Nahrungsergänzung von Sports & Health *
Vitamin D3 Tropfen - 1000IE - 30 ml Vitamin D - Vegetarisch - 25 µg - Nahrungsergänzung von Sports & Health *
Vitamin D3 Tropfen - 1000IE - 30 ml Vitamin D - Vegetarisch - 25 µg - Nahrungsergänzung von Sports & Health *

Abschließend kann gesagt werden, dass Sonnenbaden in der Tat gesund ist. In der Sonne stecken offensichtlich noch zahlreiche andere Kräfte neben der Bildung von Vitamin D. Diese lassen sich allerdings bisher noch nicht ausreichend messen. Wahrscheinlich handelt es sich dabei auch „nur“ um die breit gefächerte Lebensenergie, die die Sonne den Menschen schenkt und die jeder von uns spüren kann.

Bild: © Depositphotos.com / violanda

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 um 20:55 Uhr / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Autor(in)

Silvia Goeritz

Ich bin 52 Jahre, schreibe bereits seit meiner Jugend. Als Asperger-Autistin habe ich keine Kinder, ich führe eine Fernbeziehung. Hauptsächlich schreibe ich über Gesundheitsthemen, vorwiegend gesunde Ernährung, Psychologie/psychische Erkrankungen, Diäten, Fitness und sonstige gesundheitliche Themen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.