5 Pflegetipps nach der Rasur

5-Pflegetipps-nach-der-Rasur

Jetzt, da die Temperuren wieder steigen, heißt es für viele Frauen und auch Männer: Weg mit den . sind das Must Have im Sommer und als solches ein unverzichtbares Accessoire. Ob Sie hierfür lieber den Rasierer oder Epilierer oder doch eher auf Waxing oder Sugaring setzen, ist Ihnen überlassen. In diesem Beitrag soll es vielmehr um die Pflege nach der Rasur gehen. Diese ist nämlich überaus wichtig, wenn Sie nicht nur wollen, dass die Beine glatt sind, sondern auch toll aussehen.

Der Kälteschock nach der Rasur

Vielleicht gehören ja auch Sie zu den , die Ihre Beine am liebsten unter der Dusche oder in der Badewanne rasieren. Dann ist dieser erste Pflegetipp besonders leicht umsetzbar. Unmittelbar nach der Rasur sollten Sie die Beine (oder jede andere Körperstelle) mit eiskaltem Wasser abspülen. Zugegeben, das kann ziemlich unangenehm sein – hat aber einen tollen Effekt. Das kalte Wasser sorgt nämlich dafür, dass sich die Poren, die zuvor bei der Rasur geöffnet wurden, wieder verschließen. Das hat den entscheidenden Vorteil, dass nun keine Bakterien und Keime in die offenen Hautstellen eindringen und zu führen können.

Babypuder für babyweiche Haut

Ein anderes Mittel gegen Hautirritationen nach der Rasur ist handelsübliches Babypuder, das Sie zum Beispiel in der Drogerie kaufen können. Das Pulver sorgt dafür, dass Poren verschlossen und die Haut getrocknet wird. Hierdurch wird zum Beispiel der gefürchtete Rasierbrand nach der Rasur vermieden. Außerdem wirken Beine, die mit Babypuder eingerieben wurden, matt und dadurch sehr elegant. Ganz allgemein kann gesagt werden, dass die Verwendung von Babypuder nach der Rasur die Beine schöner und die Verwendung einer Nylonstrumpfhose unnötig macht.

Feuchtigkeitspflege nach der Rasur

Egal, ob Sie zu trockener Haut neigen oder nicht: Die Verwendung einer Creme oder Lotion ist nach der Rasur Pflicht. Einfache Feuchtigkeitscremes oder spezielle Après-Shave-Produkte versorgen die gereizt Haut mit Feuchtigkeit und beruhigen sie dadurch. Besonders empfehlenswert sind Pflegeprodukte mit natürlichen Inhaltsstoffen wie

Lassen Sie im Umkehrschluss die Finger von Cremes und Lotions, die stark parfümiert sind. Diese können die Haut nach der Rasur zusätzlich reizen und zu oder Pickelchen führen.

Eine Extraportion Beinfreiheit

Der beste Zeitpunkt für die Rasur der Beine ist tatsächlich der Abend. Hierfür gibt es eine ganz einfache Erklärung: Wenn Sie die Haare am Abend entfernen, haben Ihre Beine danach die Möglichkeit, entspannt durchzuatmen. Nichts reizt frisch rasierte Haut nämlich so sehr wie Kleidung, die darüber reibt. Anstatt nach der Rasur direkt in Jeans, Leggins, Strumpfhosen und Co. zu schlüpfen, ist es weitaus besser, wenn Sie lockere Kleidung (zum Beispiel eine umspielende Pyjama-Hose) wählen oder – noch besser – Luft an Ihre Beine lassen. Dann hat die Haut die Möglichkeit, sich zu entspannen. Gleichzeitig können Sie sie umfassend pflegen und beispielsweise dick eincremen.

Nach der Rasur ist vor der Rasur

Wer zum Rasierer greift, um seine Körperbehaarung zu entfernen, weiß, dass es sich bei den glatten Beinen um ein kurzes Vergnügen handelt. Oftmals dauert es nur wenige Tage, bis die Haut wieder stoppet und das Prozedere von vorn beginnt. Wenn Sie Ihre Haut auch dazwischen pflegen und dafür sorgen wollen, dass Ihre Beine zu jeder Zeit toll aussehen, dann sollten Sie unbedingt diesen Zusatz-Tipp beachten:

Machen Sie regelmäßig Peelings an Ihren Beinen. Diese grobkörnigen Masken und Lotionen eignen sich nicht nur fürs Gesicht, sondern den gesamten Körper. Sie befreien die Haut von unnötigem Ballast und frischen den Teint merklich auf. Beine, die mit einem regelmäßigen Peeling verwöhnt werden, wirken
  • lebendig
  • erfrischt
  • gestärkt
  • ebenmäßig
  • und gesund.

Die Pflege nach der Rasur ist unverzichtbar. Nur wenn die Haut ausreichend beachtet und entsprechend behandelt wird, besteht die Chance, dass die Beine nicht nur glatt sind, sondern auch hervorragend aussehen. Mithilfe der richtigen Tipps gehören Rötungen und Pickelchen endlich der Vergangenheit an.

Bild: © Depositphotos.com / artem_furman

Jessika Fichtel
Letzte Artikel von Jessika Fichtel (Alle anzeigen)