Pflegerat wirbt für Schulfach Gesundheit und Pflege

() – Der deutsche Pflegerat wirft der ein jahrzehntelanges Verschleppen der dringend benötigten Pflegereform vor. “Die demografische Entwicklung kennen wir – seit 25 Jahren rechnen wir uns vor, dass die Babyboomer werden”, sagte Christine Vogler, Präsidentin des Deutschen Pflegerats, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Diese Entwicklung müsse doch in der Gedankenvorstellung der Politik klar sein. “Insofern wundert mich die aktuelle Aufregung”. Vogler bezieht sich auf Äußerungen von Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD), wonach die Zahl der Pflegebedürftigen sprunghaft angestiegen sei. “Mit dem jetzigen Modell werden wir die Zukunft nicht bewältigen. Das ist uns klar”, sagte Vogler.

Sie fordert einen größeren Stellenwert der innerhalb der . “Wenn man nicht betroffen ist, hat die Pflege in der Gesellschaft eigentlich keinen Stellenwert.” Insgesamt müsse die Kompetenz verbessert werden, etwa durch ein Schulfach und Pflege. Außerdem müssten die Pflegeberufe aufgewertet werden. “Es muss selbstverständlich sein, den Pflegeberuf zu studieren. Dafür brauchen wir in den Universitäten mindestens 10.000 Plätze.”

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Klassenraum in einer (Archiv)

Pflegerat wirbt für Schulfach Gesundheit und Pflege

Justin Meier

×