Magen-Darm-Erkrankungen nach Volksfest in München

() – Auch in München haben die Behörden eine Reihe von Magen--Beschwerden in Zusammenhang mit einem Volksfest registriert.

Das Gesundheitsreferat teilte dem “Spiegel” auf Anfrage mit, es seien bislang 33 Meldungen über entsprechende “ nach Besuch des Frühlingsfestes” eingegangen. Man habe “in Abstimmung mit der überwachung die notwendigen Ermittlungen durchgeführt und die notwendigen Maßnahmen ergriffen”.

Das Frühlingsfest ist eine kleine Version des Oktoberfestes, es fand vom 19. April bis 5. Mai statt. Nach dem viel größeren Frühlingsfest in hatte das dortige Gesundheitsamt mehrere Hundert Fälle registriert, in denen Besucher an Erbrechen und litten. Bei mehreren Erkrankten wurde das Norovirus nachgewiesen, die Stadt geht von einer “Mensch-zu-Mensch-Übertragung” aus, Lebensmittelproben waren negativ. Ob sich auch in München das Norovirus verbreitet hat, ist laut Gesundheitsreferat noch unklar. “Die Ergebnisse und Erregernachweise der veranlassten Untersuchungen liegen noch nicht abschließend vor.”

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: (Archiv)

Magen-Darm-Erkrankungen nach Volksfest in München

Justin Meier

×