Manuka – ein ganz besonderer Honig

Dass Honig gesund ist, hat sich herumgesprochen. Ein heißer Tee mit einem Löffel Honig sorgt dafür, dass die Halsschmerzen verschwinden und die Stimme wiederkommt. Honig ist das perfekte Mittel für die oft wunden Lippen im Winter und er ist als natürliche Süße eine wunderbare Alternative zum wenig gesunden Zucker. Neben dem „normalen“ Blütenhonig gibt es noch ganz besonders wertvolle Honigsorten, und eine davon stammt aus Neuseeland.

Ein Honig mit vielen guten Eigenschaften

Neuseeland ist am anderen Ende der und dort wächst ein einzigartiger Strauch, der Manuka heißt. Die Bienen in Neuseeland lieben diesen Strauch sehr und sammeln dort besonders fleißig den wertvollen Nektar, der dann zum berühmten Manuka Honig wird. Dieser Honig ist weit über die Grenzen Neuseelands bekannt, denn er schmeckt nicht nur hervorragend, sondern ist auch sehr gesund. Dazu gibt es eine Reihe von wissenschaftlichen Untersuchungen, die dem Honig vom anderen Ende der Welt seine bemerkenswerten Eigenschaften bescheinigen. Der Honig hat neben seinen unverwechselbar guten Geschmack auch funktionelle Eigenschaften, die der Gesundheit sowie der Schönheit zugutekommen.

Eine natürliche Pflege für die Haut

Schöne, gepflegte , die lange jung und elastisch bleibt – dieser Wunsch kann mit dem Honig aus Neuseeland in Erfüllung gehen. Zusammen mit den wohltuenden Zusätzen Aloe und Kamille wirkt Manuka beruhigend auf die Haut und sorgt für die wichtigen Nährstoffe. Die Creme aus Honig, Aloe und Kamille schützt die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen und ist ideal für die Problemhaut. Juckende, schuppende und gereizte Haut, aber auch Haut, die von zu viel Sonne gestresst ist, altert schneller. Um so etwas zu vermeiden und die Haut perfekt zu pflegen, ist der Honig die erste Wahl. Wer empfindliche Haut hat, sollte ebenfalls zur Creme mit dem wertvollen Honig greifen, denn er legt sich wie ein schützender auf die Haut. Der Honig kann aber nicht in nur Form einer Creme, sondern auch als Balsam oder Gel zum Einsatz kommen.

Eine Wohltat für die Gesundheit

Winterzeit ist , daher ist es wichtig, sich in der kalten Jahreszeit immer optimal zu schützen. Schmerzt der Hals oder will der Husten einfach nicht weichen? Auch in diesem Fall ist der Honig aus Neuseeland die beste Entscheidung. Als Zutat in einem Bonbon beispielsweise, schmeckt er nicht nur sehr gut, er wirkt sich zugleich beruhigend auf die Schleimhäute im Hals aus und lindert den unangenehmen Hustenreiz. Wie schafft dieser Honig so etwas? Was macht ihn so besonders? Es ist die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe, die machen den Honig so einzigartig macht. Dies gilt vor allem für den natürlichen Inhaltsstoff Methylglyoxal oder kurz MGO, er macht den Honig wertvoll und effektiv. Diese Wirkung wurde übrigens mehrfach wissenschaftlich bewiesen.

Fazit zum Manuka Honig

Nur wenige Wochen im Sommer blüht der und die fleißigen Bienen können den wertvollen Nektar für den Honig sammeln. Dieser Honig aus dem fernen Neuseeland ist ein echtes und seltenes Geschenk der Natur und hat inzwischen seinen Siegeszug rund um die Welt angetreten. Viele Menschen schätzen nicht nur seinen besonderen Geschmack, sondern haben auch erkannt, wie wertvoll der Honig für ihre Gesundheit sein kann. Eine gute Wahl ist der Honig hier insbesondere für die Pflege der Haut und der Lippen sowie als Zahncreme und Mundspray.

Bild: @ depositphotos.com / Wirestock

Manuka – ein ganz besonderer Honig

Ulrike Dietz