Wie wichtig ist eine professionelle Zahnreinigung?

Viele Zahnärzte empfehlen sie ihren Patienten: die professionelle Zahnreinigung, und das am besten mehrmals im Jahr. Will der Zahnarzt nur möglichst viel Geld verdienen oder ist er um die Zahngesundheit seiner Patienten besorgt? Wie gesund ist eigentlich eine solche Reinigung der Zähne, die oftmals richtig viel Geld kostet? Viele müssen für die Reinigung mehr als 100 Euro bezahlen und sie bekommen dann alle sechs Monate eine neue Einladung.

Ein weit verbreiteter Standard

Die professionelle Reinigung der Zähne ist inzwischen zu einem weit verbreiteten Standard für Erwachsene und auch für geworden. Kaum jemand macht sich bei diesem Thema über den medizinischen Nutzen dieser Behandlung Gedanken. Experten sehen darin große Einschränkungen, denn die Wirkung dieser Behandlung ist aus wissenschaftlicher Sicht immer noch unklar. Bis jetzt gibt es keine Belege darüber, wie sinnvoll eine professionelle Zahnreinigung überhaupt ist. Aussagekräftige Studien gibt es kaum und wenn, liegen diese zurück. Schon 2012 wurde in einer Untersuchung über den Sinn und Nutzen dieser Behandlung geforscht und das Ergebnis lautete: unklar. Diese Untersuchung bezog sich aber auf die Behandlung von erwachsenen Menschen mit gesunden Zähnen, Patienten mit einer Parodontalerkrankung spielten keine Rolle.

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Die Studien fehlen immer noch

Die Bundeszahnärztekammer will die Skepsis gegenüber der Zahnreinigung beim Zahnarzt so nicht stehen lassen. Der medizinische Nutzen der Reinigung sei sehr wohl belegt, was aber fehlt, sind sogenannte randomisierte kontrollierte Studien. Sie stellen so etwas wie den Goldstandard dar, wenn es um die Nutzenbewertung von geht. Testpersonen werden dabei vor einer Behandlung nach dem Zufallsprinzip einer Placebo- oder einer Therapiegruppe zugeordnet. Viele Zahnärzte weisen auf die für Patienten mit einem kranken Zahnfleisch hin. Für sie kann eine solche professionelle Reinigung der Zähne mehrmals im Jahr sehr sinnvoll sein. Hier kommt es aber darauf an, wie sehr die Zähne geschädigt und wie aktiv die Kariesbakterien sind.

Eine gute Pflege der Zähne ist entscheidend

Wenn der Patient dazu in der Lage ist, seine Zähne immer perfekt zu pflegen, ist auch keine professionelle Reinigung notwendig. Um die der Zähne zu erhalten, ist es beispielsweise sehr wichtig, sie mit einer Zahncreme zu putzen, die Fluorid enthält. Besonders in der Kinderzahnheilkunde ist das für die Gesundheit der Zähne entscheidend. Ebenso wichtig ist eine sogenannte Individualprophylaxe bei einem Zahnarzt. Diese findet zweimal im Jahr statt und wird von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Bei dieser Untersuchung wird kontrolliert, ob die Zähne wirklich immer gut geputzt werden. Mit Kindern wird das Putzen der Zähne dann trainiert. Sie lernen unter Anleitung, wie richtige Zahnpflege funktioniert.

Fazit zu professioneller Zahnreinigung

Die professionelle Reinigung der Zähne durch einen Zahnarzt hat auch etwas mit dem Streben nach Schönheitsidealen zu tun. Gepflegte weiße Zähne sind natürlich notwendig, wenn es um das strahlende Lächeln geht. Wer dieses Schönheitsideal anstrebt, muss für die regelmäßige Reinigung der Zähne selbst zahlen, da viele Kassen nur einen kleinen Teil der Kosten übernehmen. Neben der Reinigung der Zähne hat sich mittlerweile noch das Bleaching fest etabliert, also das professionelle Aufhellen der Zähne durch den Zahnarzt. Diese Leistung wird nicht von den gesetzlichen Kassen übernommen, hier muss der Patient selbst tief in die Tasche greifen.

Bild: © Depositphotos.com / ocskaymark

Wie wichtig ist eine professionelle Zahnreinigung?

Ulrike Dietz