Was sind typische Symptome einer Lungenentzündung?

Nicht immer ist eine leicht zu diagnostizieren. Typische Symptome einer Lungenentzündung richtig zu deuten, ist sehr wichtig, denn dabei handelt es sich um eine ernst zunehmende Erkrankung. Kommt es zu einer Lungenentzündung, dann sind die Lungenbläschen, auch Alveolen genannt, sowie das umliegende Lungengewebe entweder nur einseitig oder beidseitig entzündet. In der Mehrzahl der Fälle verläuft eine Pneumonie gut, wenn gleichzeitig aber noch andere Erkrankungen vorliegen, kann es gefährlich werden.

Welche Symptome hat eine Lungenentzündung?

Typische Symptome einer Lungenentzündung hängen immer davon ab, wie schwer oder weniger schwer die Erkrankung ist. Zudem spielt das Alter des Patienten eine wichtige Rolle. Die ersten Anzeichen sind denen einer Erkältung sehr ähnlich.

Typisch sind:

  • Ein allgemeines Schwäche- und Krankheitsgefühl.
  • Kurzatmigkeit und Atemnot.
  • Ein erhöhter Puls.
  • Husten mit Auswurf.
  • Schüttelfrost und hohes Fieber.

Bei älteren Menschen sind Fieber und Husten mit Auswurf eher selten, was es erschwert, die richtige Diagnose zu stellen.

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Was ist eine atypische Lungenentzündung?

In seltenen Fällen sind nicht Pneumokokken die Verursacher einer Lungenentzündung. Bei einer sogenannten atypischen Lungenentzündung sind Viren oder Bakterien wie bestimmte Chlamydien und Mykoplasmen schuld.

Eine atypische Lungenentzündung verursacht andere Symptome. Dazu zählen:

  • Nur leichtes oder fehlendes Fieber.
  • Gliederschmerzen Kopfschmerzen.
  • Ein trockener Reizhusten.

Trotz eines scheinbar milden Verlaufs ist die Lunge bei einer atypischen Form ebenso entzündet, wie es bei einer typischen Lungenentzündung der Fall ist. Ärzte nennen diese Form aufgrund des fehlenden Fiebers auch die „kalte Lungenentzündung“.

Ist eine Lungenentzündung bei Kindern anders?

Wenn Babys und Kleinkinder an einer Lungenentzündung erkranken, sind wieder andere Symptome zu beobachten. Dies macht es dem Kinderarzt oftmals schwer, die Erkrankung zu erkennen. können ebenfalls Husten mit Auswurf bekommen, aber sie haben auch Symptome, die es bei Erwachsenen nicht gibt, wie beispielsweise Bauchschmerzen. Kleine Kinder wirken bei einer Lungenentzündung oftmals apathisch, sie wollen nicht trinken und erbrechen sich häufig. Die Krankheit lässt sich zudem am hohen Fieber und einem sehr schnellen Puls erkennen.

Andere Symptome sind:

  • Eine sichtbare Einziehung der Haut zwischen den Rippen, wenn das Kind atmet.
  • Atemnot mit hörbaren Geräuschen.
  • Die Nasenflügel bewegen sich im gleichen Rhythmus wie die Atmung.

Treten solche Symptome auf, dann muss das Kind sofort in ärztliche Behandlung.

Wie lange dauert eine Lungenentzündung?

Wie lange eine solche der Lungen dauert, hängt immer von der Schwere der Erkrankung ab. Das Fieber verschwindet meist nach drei Tagen und die Muskelschmerzen nach fünf Tagen. Die Kurzatmigkeit gibt sich in der nach sechs Tagen, Husten und Erschöpfung lassen nach zwei Wochen nach. Handelt es sich allerdings um eine schwere Form der Lungenentzündung, dann können sich einzelne Symptome sogar länger als vier Wochen halten.

Fazit zu typischen Symptomen einer Lungenentzündung

In nur wenigen Fällen entsteht eine Lungenentzündung ohne einen Erreger. In den meisten Fällen sind es Pneumokokken, die eine solche Entzündung auslösen. Dieser Erreger wird durch Tröpfchen, also durch Anhusten, Anniesen oder durch Sprechen übertragen. Physische und chemische Faktoren sind nur selten an der Erkrankung beteiligt. Das Gleiche gilt für bestimmte oder eine gestörte Durchblutung der Lunge. Lungenentzündungen zählen in Deutschland zu den häufigsten Todesursachen. Jedes Jahr infizieren sich geschätzt zwischen 400.000 und 600.000 Menschen, die eine Lungenentzündung nicht im Krankenhaus bekommen.

Bild: © Depositphotos.com / AntonLozovoy

Was sind typische Symptome einer Lungenentzündung?

Ulrike Dietz