Brustvergrößerung – Das ist zu beachten!

Brustvergrößerung – Das ist zu beachten!

Viele Frauen sind eigentlich mit ihrem Körper zufrieden, außer mit der Brust. Die Form oder Größe passt nicht ins eigene Schönheitsideal. Der Busen soll voll sein und eine ästhetische Form haben, ist die allgemeine Meinung. Nicht immer meint es die Natur so gut, zudem kann sich die Brust verändern. Eine Schwangerschaft, das zunehmende Alter, Fehlbildungen oder auch nach einer Gewichtsabnahme kann sich die Brust so verändern, dass Frauen den Wunsch nach einer Brustvergrößerung haben. Für die Brustvergrößerung Düsseldorf und Umland ist es wichtig, eine vertrauensvolle Adresse zu haben, so wie überall auf der Welt. Durch eine Operation kann die gewünschte Größe und ebenso eine ästhetische Form der Brust erreicht werden. Sind die Brüste unterschiedlich groß, können sie angeglichen werden, um wieder symmetrisch zu sein. Eine zusätzliche Bruststraffung hilft gegen erschlaffte Brüste. Sogar ein Wechsel der Implantate ist möglich, falls nötig oder gewünscht.

 

Ist die Brustvergrößerung für jeden geeignet?

Grundsätzlich kann jede Frau eine Brustvergrößerung durchführen lassen, sobald sie volljährig und das Brustwachstum abgeschlossen ist. Durch die Operation können erhebliche Schwankungen im Hormonhaushalt und Veränderungen im Gewicht auftreten. Das kann das Ergebnis unter Umständen beeinträchtigen. Besonders in der Schwangerschaft kann es zu starken Veränderungen der Brust kommen, im Hinblick auf Form und Größe. Es ist nicht absehbar, wie sich diese auf die Erscheinung mit Implantaten auswirken. In der Regel ist es aber so, dass sie umso höher ausfallen, desto größer die Implantate sind. Es kann daher sinnvoll sein, mit der Brustvergrößerung zu warten, bis die Familienplanung abgeschlossen ist. Dadurch lassen sich eventuell notwendige Folgeoperationen und Korrekturen vermeiden. Liegen Krankheiten vor oder Unverträglichkeiten, können die sich auf die Operationstauglichkeit auswirken. Der Arzt kann genau über die Möglichkeiten und Gegebenheiten aufklären und beraten.

 

Was ist wichtig zu wissen?

In der Regel dauert die Operation um die 1,5 Stunden und wird in Vollnarkose durchgeführt. In der Regel ist eine Nacht stationären Aufenthaltes notwendig. Nach fünf Tagen kann der Alltag wieder normal bewerkstelligt werden. Allerdings sollten zu hohe Anstrengungen wie Sport, Sauna, etc. vermieden werden. Nach der Operation sollte für ca. 6 Wochen ein speziell angepasster BH getragen werden. Durch ihn wird die Heilung unterstützt und die Brust optimal gestützt. Die Brust wird gut gepolstert und vor übermäßigen Bewegungen geschützt. Während der Heilungsphase sollte dem Körper Schonung gegönnt werden. Eine ausgewogene, gesunde Ernährung ohne Nikotin und Alkohol kann den Heilungsprozess positiv beeinflussen. Für die komplette Heilung sollte genügend Zeit eingeplant werden.

Ein wichtiger Punkt sind natürlich auch die Kosten, die bei ca. 6.500 Euro losgehen. Natürlich lässt sich das pauschal so nicht sagen, da die Kosten nach dem jeweiligen Aufwand, den Brustimplantaten und mit ggf. weiteren OP-Techniken berechnet werden. Der operierende Arzt wird im Vorfeld aber genau über die Kosten aufklären. Um Billigangebote und Dumpingpreise sollte jeder einen weiten Bogen machen. Die Sicherheit und Qualität mit einem zufriedenstellenden Ergebnis sollten hier deutlich mehr Priorität haben als der Preis. Eine umfassende Aufklärung des Operateurs mit einer auf den Patienten abgestimmten Beratung sollte selbstverständlich sein.

 

Gibt es Risiken bei einer Brustvergrößerung?

Jede Operation ist mit Risiken verbunden, die nie komplett ausgeschlossen werden können. Die Risiken lassen sich allerdings so gering wie möglich halten, wenn die Operation fachmännisch ausgeführt wird. Zudem ist eine sorgfältige Nachsorge dafür wichtig. Überempfindlichkeiten oder eine Kapselfibrose wären mögliche Risiken. Ganz normal und nur von einer gewissen Dauer sind dagegen Spannungsgefühle.

 

Gibt es Alternativen?

Wenn das Brustvolumen nur gering vergrößert werden soll, wäre eine Eigenfetttransplantation eine Möglichkeit. Durch eine Bruststraffung können im Blick auf Form und Volumen ohne Implantate ebenso positive Beeinflussungen erfolgen. Es lassen sich eventuell auch Techniken kombinieren, über die der Operateur genau informieren kann.

 

Gibt es Narben nach der OP?

Wird eine narbensparende Operationsmethode verwendet, sind trotz dem Einsatz von Implantaten nur sehr feine bis gar keine Narben sichtbar.

 

Welche Vergrößerungen sind möglich?

Ein bis zwei Körbchengrößen sind ohne gesundheitliche Bedenken möglich. Die Größe sollte auf jeden Fall zur Körperform und Anatomie passen. Auf diese Weise lassen sich Risiken und Komplikationen minimieren. Zudem ist das Ergebnis natürlich und wirkt optisch ansprechend und ästhetisch. Individuelle Faktoren sind für die Brustvergrößerung mit Implantaten entscheidend, die durch ein Vorgespräch und eine Untersuchung durch den Chirurgen besprochen werden sollten. Eine umfängliche Aufklärung für die Patientin ist unerlässlich.

 

Wie kann das Implantat eingesetzt werden?

In der Regel erfolgt ein kleiner Zugang am unteren Rand vom Brustwarzenvorhof, durch den das Implantat eingesetzt wird. Durch die dunklere Pigmentierung ist die feine Narbe später kaum sichtbar. In der Falte unter der Brust wäre die Schnittführung ebenso möglich. Der Operateur wird mit der Patientin vorab besprechen welche Schnittführung am besten geeignet ist. Die angewendete Technik ist abhängig von den Wünschen der Patientin, den jeweiligen Möglichkeiten und dem angestrebten Ergebnis.

Die Implantate selbst können vor oder hinter dem Brustmuskel platziert werden. Hinter dem Brustmuskel ist die am häufigsten gewählte Lage. Das Gewebe deckt das Implantat so mehr ab, was ein Abzeichnen durch die Haut vermeidet. Auf diese Weise wird das Ergebnis natürlich.

 

Ist die Qualität der Implantate wichtig?

Die für eine Brustvergrößerung verwendeten Implantate sind ganz entscheidend. Durch sie werden die Größe als auch die Form der Brust bestimmt. Die Implantate sollten sicher, langlebig und widerstandsfähig sein. Moderne Silikon-Implantate von höchster Qualität sind eine gute Wahl. Sie stehen nicht in Zusammenhang mit Allergien, Erkrankungen im Bindegewebe oder gar Brustkrebs. Sie verleihen zudem ein angenehmes Gefühl. Es gibt verschiedene Formen und Größen. Je nach Wunsch und bestehender Brustform stehen runde oder anatomische, in Tröpfchenform, Implantate zur Auswahl. Im Beratungsgespräch wird mit dem Operateur das richtige Implantat ausgesucht.

Werden hochwertige und moderne Implantate verwendet, ist es in der Regel nicht erforderlich diese auszutauschen. Ein Abtasten der Brust sollte bei der gynäkologischen Kontrolluntersuchung dennoch durchgeführt werden, damit eine Früherkennung und Behandlung von einer Kapselfibrose möglich ist.

 

Fazit

Wer mit seiner Brust unzufrieden ist und sich für eine Brustvergrößerung entscheidet, sollte sich auf jeden Fall gut informieren, wo er sich operieren lässt. Das persönliche Gefühl kann hier ganz entscheidend sein bei der Wahl des Arztes. Eine umfassende Aufklärung und Beratung vor der Operation sind enorm wichtig. Die Ausbildung, Erfahrung und Kompetenz sollten den Ausschlag für die Entscheidung geben. Für ein wirklich zufriedenstellendes Ergebnis kann nur ein Spezialist für Brustvergrößerungen das garantieren. Bei einer realistischen Beratung werden die Möglichkeiten aufgezeigt und genauso die Grenzen. Es erfolgt der Hinweis über Risiken, Gefahren und Komplikationen. Wer sich bei einem Arzt nicht gut aufgehoben fühlt oder Eindruck bekommt wie am Fließband eine abgefertigte Nummer von vielen zu sein, sollte sich von dieser Praxis schnell verabschieden. Ebenso wenn die Operation quasi aufgedrängt wird.

Bildquelle: © antonioguillem / Fotolia

Autor(in)

Avatar

Silke Reininger, selbstständige Bürodienstleisterin, Tierheilpraktikerin, Personalreferentin und Journalistin, lebt mit Mann und 2 Hunden im wunderschönen Oberbayern im Großraum München. Vielseitig interessiert, sportlich, aufgeschlossen, Naturverbunden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.