Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Volkskrankheit Rücken

Volkskrankheit Rücken

In der Regel bedeutet die Arbeit am Schreibtisch und im Büro kaum Bewegung und stundenlanges Sitzen. Langes Sitzen stellt für den Körper eine große Belastung dar. Als Folge gehören sehr häufig Rückenprobleme sowie Verspannungen dazu. Allerdings lassen sich solche Probleme mit etwas Bewegung und mit den richtigen Büroutensilien vermeiden. Was aber benötigen eigentlich Menschen in solch einem Berufsleben, um von Rückenproblemen und anderen Verspannungen fern zu bleiben?

Wissenswertes

Anatomisch ist der menschliche Körper nicht für langes Sitzen gemacht, sondern für Bewegung. Sehr viele Menschen, die täglich mehrere Stunden am Schreibtisch verbringen müssen, leiden an Rückenproblemen. Bewegungsmangel kann zudem auch zu Herz- und Kreislaufproblemen führen. Nicht nur die Art und Weise, wie im Stuhl gesessen wird, spielt dabei eine wichtige Rolle. Sondern auch der Tisch, der Stuhl selbst sowie der Monitor. Ein ergonomischer Arbeitsplatz kann eine sehr große Hilfe dabei sein, der Gefahr von Verspannungen und Rückenproblemen aus dem Weg zu gehen. Worauf zu achten ist und wie am besten Rückenprobleme vermieden werden können, möchten wir nun näher erläutern.

Das A und O – Ein ergonomischer Arbeitsplatz

Menschen, die täglich sehr viel sitzen müssen, muten ihrem Körper einiges zu. Aus diesem Grund sollte besonders auf hochwertige Büromöbel sehr viel Wert gelegt werden. Doch gibt es hier wiederum eine sehr gute Nachricht, denn in der heutigen Zeit sind die meisten Büromöbel nach ergonomischen Kriterien gefertigt. Buerostuhlshop beispielsweise bietet in seinem Sortiment unterschiedlichste Bürostühle in vielen verschiedenen Varianten an. Verstellbare Armlehnen, die Höhenverstellbarkeit sowie die richtige Rückenlehne sind dafür verantwortlich, dass der Körper auch bei sehr langem Sitzen nicht zu viel belastet wird.

Das sollte ein guter Bürostuhl mit sich bringen

Es gibt sehr viele Dinge, welche ein guter Bürostuhl mitbringen sollte. Denn er ist sozusagen der wichtigste Faktor, wenn es um das gesunde Sitzen geht. Der Stuhl soll über viele unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten verfügen, damit er individuell angepasst werden kann. Dies gilt vor allem für die Feinabstimmungen von Nacken-, Arm- oder Rückenlehne. Grundsätzlich muss darauf geachtet werden, dass die Rückenlehne eine ergonomische Form aufweist. Das bedeutet, eine Form, welche sich der natürlichen Rückenform ganz genau anpasst. Nur wenn die Form stimmt, kann der Rücken auch richtig gestützt werden. Außerdem soll beim Kauf eines neuen Bürostuhls darauf geachtet werden, dass dieser weder zu eng noch zu klein ist. Weist der Stuhl die passende Größe auf, kann er auch ein dynamisches Sitzen ermöglichen.

Bewegung

Auch Bewegung kann dabei helfen, Rückenschmerzen und Verspannungen vorzubeugen. Es geht dabei nicht um Höchstleistungen. Gemütliche Spaziergänge können bereits schon ausreichen, um die natürliche Körperhaltung wieder einzuüben. Ebenfalls sind Schwimmen und Wandern bei Rückenschmerzen zu empfehlen. Optimal wären zwei bis vier Einheiten pro Woche. Zudem gilt auch Yoga als rückenstärkend.

Stärkendes Krafttraining wird außerdem im Zuge von Rehabilitations-Maßnahmen eingesetzt. Wer privat ein Fitnessstudio besuchen möchte, sollte bei Rückenschmerzen jedoch vorher einen Arzt befragen. Auch ein Personaltrainer kann bei solchen Beschwerden allemal behilflich sein. Dieser weiß genau, welche Rückenübungen helfen und welche zu vermeiden sind.

Zu vermeiden sind Sportarten, welche mit heftigen Drehbewegungen zusammenhängen. Wichtig ist es, dass auf die Wirbelsäule bei den verschiedenen Übungen geachtet wird. Eine Überlastung des Rückens kann die Schmerzen sogar erhöhen. Sprungsportarten, Squash, Tennis, Golf und Wurfsportarten sollten aus diesem Grund unbedingt vermieden werden.

Fazit

Wer sein Büro genau auf die individuelle Körpergröße abstimmt, sich in Bewegung hält und den Arbeitsplatz ergonomisch gestaltet, muss sich in den meisten Fällen keine Sorgen um mögliche Rückenprobleme machen. Ein ergonomischer Arbeitsplatz und ein passender, qualitativ hochwertiger Bürostuhl sind kein Trend, sondern ein Muss bei Tätigkeiten, bei welchen viel gesessen wird.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Letzte Aktualisierung am 15.12.2018 um 20:35 Uhr / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Autor(in)

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.