Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Mit dem Eisprung die fruchtbaren Tage einfach bestimmen

Mit dem Eisprung die fruchtbaren Tage einfach bestimmen

Viele Frauen wünschen sich ein Kind, aber irgendwie will es mit der ersehnten Schwangerschaft nicht so recht klappen. Damit es zu einer Schwangerschaft kommt, ist es wichtig, die fruchtbaren Tage genau zu kennen. Wann eine Frau besonders fruchtbar ist, hängt von ihrem Zyklus ab und der ist bei jeder Frau anders. Mit einem Eisprungrechner kann jedoch jede Frau schnell und einfach bestimmen, wann sie fruchtbar ist und wann nicht.

Einfach nachrechnen

Nicht jede Frau kann den Zeitpunkt ihrer Periode genau bestimmen, einige Frauen haben einen unregelmäßigen Zyklus. Das heißt, mal umfasst der Zyklus einen Zeitraum von 28 Tagen, mal sind es 31 Tage. Vor allem junge Frauen müssen oft mit Schwankungen leben. Das macht es nicht so einfach, wenn es um den Eisprung geht. In einen Eisprungrechner wird zum einen das Datum der letzten Periode und zum anderen die Länge des Zyklus eingegeben. War die letzte Periode vielleicht am 1. März 2018 und der Zyklus dauert 28 Tage, dann sind die fruchtbarsten Tage zwischen dem 13. und dem 16. März. Der Eisprung selbst ist dann am 15. März. Paare, die sich ein Kind wünschen, sollten am Tag vor dem Eisprung Sex haben, da dann der beste Zeitpunkt für eine Empfängnis ist.

Können Frauen den Eisprung fühlen?

Den Eisprung erkennen oder ihn sogar fühlen – das klingt unwahrscheinlich, ist aber tatsächlich möglich. Viele Frauen verspüren einen sogenannten Mittelschmerz, und zwar dann, wenn der Eisprung kurz bevorsteht. Der Eisprung macht sich durch einen leichten Schmerz oder ein Ziehen im Unterleib bemerkbar und auch die Brüste können ein wenig empfindlicher sein als sonst. Nicht selten sind auch leichte Blutungen kurz vor dem Eisprung. Leider ist der Mittelschmerz zur genauen Bestimmung der fruchtbaren Tage nicht geeignet, da nur rund ein Viertel aller Frauen diese Symptome verspürt. Möglich sind die Schmerzen auch unmittelbar nach dem Eisprung, als zuverlässiges Anzeichen für eine besonders große Fruchtbarkeit ist der Mittelschmerz hingegen nicht zu gebrauchen.

Wie funktioniert ein Ovulationstest?

Das medizinische Wort für Eisprung ist Ovulation und passend dazu gibt es einen Ovulationstest. Dieser spezielle Test ist vor allem für Frauen gedacht, die entweder einen sehr langen oder einen eher unregelmäßigen Zyklus haben. Mit einem Urin-Teststreifen oder mit einem Teststäbchen wird die Höhe des sogenannten LH-Hormons gemessen und im Urin nachgewiesen. 24 bis maximal 36 Stunden vor dem Eisprung steigt das Hormon deutlich an und das ist ein sicheres Zeichen, wann die fruchtbaren Tage sind. Den Test kann jede Frau selbst machen, die Teststreifen sind in der Apotheke erhältlich. Für Frauen, die sich ein Baby wünschen, aber ihren Zyklus nicht exakt bestimmen können, ist der Ovulationstest eine sichere Sache auf dem Weg in die Schwangerschaft.

Der Zykluscomputer – ein Alleskönner

Ein Zykluscomputer hat gleich zwei Funktionen: Er hilft dabei, den Wunsch nach einem Kind zu erfüllen, und er ist ein verhältnismäßig sicheres Mittel, um auf natürliche Weise zu verhüten. Dabei handelt es sich um einen Computer im Miniaturformat, der die fruchtbaren Tage und den Eisprung genau berechnet. Die kleinen Computer gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Zum einen gibt es den Hormon-Computer, der das LH-Hormon im Urin misst, zum anderen den Temperatur-Computer, der die Temperatur beim Aufwachen am Morgen misst. Im Handel ist außerdem ein Speichel-Mikroskop erhältlich, um den getrockneten Zervixschleim oder den Speichel zu betrachten.

Es gibt viele Möglichkeiten, um zu berechnen, wann es zu einer Schwangerschaft kommt. Die Berechnung der fruchtbaren Tage ist eine einfache Methode, bedauerlicherweise ist sie nur für Frauen geeignet, die einen regelmäßigen Zyklus haben. Bei jungen Frauen schwankt der Zyklus noch und daher ist es schwer, auszurechnen, wann eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, mit dem Wunschkind schwanger zu werden. Ein Ovulationstest oder ein Zykluscomputer sind hier die besseren Methoden.

Bild: @ depositphotos.com / OtnaYdur

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links mit * gekennzeichnet / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Letzte Aktualisierung am 23.01.2019 um 11:16 Uhr / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Autor(in)

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.